Mehr Betriebe und mehr Beschäftigte im Bauhauptgewerbe der Metropole Ruhr

Veröffentlicht am 25.01.2018 22:41 von Redaktion

Aufrufe: 71

Düsseldorf/Metropole Ruhr (idr). Das Bauhauptgewerbe in der Metropole Ruhr entwickelt sich positiv: Sowohl die Zahl der Betriebe als auch die der Beschäftigten ist gestiegen. Mitte 2017 beschäftigten demnach 2.884 Betriebe des Bauhauptgewerbes insgesamt 35.833 Arbeitnehmer. Im Vergleich zum Vorjahr stieg die Zahl der Unternehmen um 6,2 Prozent, der der Beschäftigten um knapp 8,4 Prozent. Das haben die Statistik-Experten des Regionalverbandes Ruhr (RVR) auf Grundlage der Zahlen des Statistischen Landesamtes IT.NRW errechnet.
Der Gesamtumsatz stieg von 2016 auf 2017 um 5,6 Prozent auf rund 4,2 Milliarden Euro. Vor allem in den kreisangehörigen Kommunen konnte der Gesamtumsatz zum Teil deutlich gesteigert werden, so etwa in Waltrop (+77,4 Prozent im Vergleich zu 2016) und in Schwelm (+56,8 Prozent). Unter den kreisfreien Städten weist Mülheim an der Ruhr mit +32,3 Prozent die höchste Umsatzsteigerung auf, gefolgt von Bottrop (+19,6 Prozent).
Durch Unternehmen des Bauhauptgewerbes werden Hochbauten im Rohbau errichtet, Tiefbau- und Spezialbauarbeiten durchgeführt. Auch Renovierung, Instandsetzung und Unterhaltung bestehender Bauten sowie Abbrechen, Sprengen und weitere vorbereitende Bauarbeiten zählen zu dieser Branche.
Infos unter www.it.nrw.de

Pressekontakt: IT.NRW, Pressestelle, Telefon: 0211/9449-6660, E-Mail: pressestelle@it.nrw.de; RVR, Ann-Kristin Marx, Telefon: 0201/2069-434, E-Mail: marx@rvr-online.de
Source: idr
Mehr Betriebe und mehr Beschäftigte im Bauhauptgewerbe der Metropole Ruhr

Print Friendly, PDF & Email