Juni, 2019

 

Wieder mehr Auszubildende in dualer Berufsausbildung in NRW

Ende 2018 befanden sich in Nordrhein-Westfaleninsgesamt 299 232 junge Menschen in einer dualen Ausbildung. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als Statistisches Landesamt mitteilt, bedeutet das ein Plus von 0,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Maßgeblich hierfür war der Anstieg der ausländischen Auszubildenden (+19,3 Prozent
auf 28 971). Die Zahl der männlichen Berufsstarter stieg hier um25,9 Prozent auf 19 833.


Viele möchten nicht in der Augenoptik bleiben

Die Antworten, die der AOV-NRW auf seine jährliche Umfrage „Zukunftsperspektiven in der Augenoptik“ von den Abschlussklassen Augenoptik erhalten hat, sind größtenteils ernüchternd, in einigen Punkten schlichtweg alarmierend: Gut 30 % der Befragten aus den Regionen Aachen, Arnsberg, Düssel-Rhein-Ruhr, Köln, Münster und Ostwestfalen-Lippe sehen ihre Zukunft nicht in der Augenoptik!


Handwerkergottesdienst beim Kirchentag in Dortmund

Am Samstag, 22. Juni 2019, findet um 11 Uhr anlässlich des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentags in Dortmund ein Handwerkergottesdienst in der Kirche am Markt in Hombruch (Harkortstraße 55, 44225 Dortmund) statt. Organisiert wird der Handwerkergottesdienst von der “Arbeitsgemeinschaft Kirche und Handwerk”. Sie bittet wir um eine kurze Rückmeldung an Anneliese Bruhne (a.bruhne@kwa-ekd.de), wenn Innungen am Handwerkergottesdienst teilnehmen möchten und wie viele Plätze in der Kirche reserviert werden sollen.


Aktion #stolzaufmeinenberuf findet viele Unterstützer

Die von der Nationalmannschaft des Fleischerhandwerks angestoßene Aktion #stolzaufmeinenberuf findet weite Verbreitung in den sozialen Netzwerken. Hunderte von Nutzern bei facebook und Instagram haben sich an der Fotochallenge beteiligt und Bilder mit dem Hashtag #stolzaufmeinenberuf ins Netz gestellt.


Dortmund: TÜV NORD feiert 150. Geburtstag

In diesem Jahr feiert TÜV NORD das 150-jährige Bestehen. Seit 1869 hat sich der frühere Dampfkessel-Überwachungsverein zu einem großen Technologie-Dienstleister entwickelt und steht in über 70 Ländern weltweit für Sicherheit und Vertrauen. Der Standort Dortmund wurde bereits im Jahr 1873 gegründet und zählt damit zu den Pionieren für Sicherheit, Know-how und technische Innovationen.


Smartphone-Pilotprojekt startet in drei Polizeibehörden im Ruhrgebiet

Die Polizeibehörden in Dortmund sowie den Kreisen Wesel und Recklinghausen führen als erste in NRW Smartphones für alle Beamten ein. Das Pilotprojekt des NRW-Innenministeriums sieht vor, die Geräte und die dazugehörige Software zunächst acht Wochen lang in der Praxis zu testen. Bis zum Frühjahr 2020 sollen dann insgesamt 20.000 iPhone 8 an alle NRW-Polizeistationen ausgeliefert werden. Jeder operativ arbeitende Polizist soll Zugang zu einem solchen Handy haben, entweder als persönliche Ausstattung oder als Pool-Geräte.


Obermeister der Elektrotechnik-Innung bestätigt

Volker Conradi ist bei Mitgliederversammlung der Innung für Elektrotechnik Dortmund und Lünen für weitere fünf Jahre im Amt bestätigt worden. Einstimmig wählten ihn die Mitglieder erneut zum Obermeister. „Ich bedanke mich sehr herzlich für das mir entgegengebrachte Vertrauen und freue mich, die nächsten fünf Jahre gemeinsam mit dem Vorstandsteam die Belange der Elektrotechnik-Betriebe zu vertreten“, so Obermeister Conradi.


Emschergenossenschaft präsentiert Dortmunder Wein-Jahrgang 2018

Der neue Emscherwein ist da: Die Emschergenossenschaft lädt für Freitag, 14. Juni, 16 bis 18 Uhr, in die Dortmunder Sparkassenakademie NRW zur Verkostung des Tropfens “Neues Emschertal Phoenix 2018” vom Weinberg am Phoenix See. Alle Einnahmen aus Eintritt und Verzehr werden dem Verein “Sail Together e.V.” gespendet. Schon seit 2012 bewirtschaftet die Emschergenossenschaft am Phoenix See einen Weinberg mit 96 Reben.


Pro-Kopf-Arbeitsleistung ist leicht zurückgegangen

Die durchschnittliche Arbeitsleistung in der Metropole Ruhr ist um eine Stunde gesunken: 2017 leistete jeder Arbeitnehmer hier im Schnitt 1.313 Stunden, im Jahr zuvor waren es 1.314. NRW-weit war die durchschnittliche Arbeitsleistung mit 1.327 Stunden je Erwerbstätigen um zwei Stunden (−0,1 Prozent) niedriger als 2016. Das geht aus einer Statistik des Landesamtes IT.NRW hervor.


Das Handwerk trauert um Helmut Klasen

Mit Bestürzung und Trauer hat das Dortmunder und Lüner Handwerk am Montag vom Tod des langjährigen Geschäftsführers der Kreishandwerkerschaft Dortmund und Lünen, Helmut Klasen, erfahren. Der erst 66 Jahre alte Initiator zahlreicher wegweisender Handwerksprojekte war am Samstag in Folge einer schweren Erkrankung verstorben. „Wir haben mit Helmut Klasen einen überzeugten Streiter für das Handwerk verloren, der mit großer Sachkenntnis und vorbildlichem persönlichem Einsatz über vier Jahrzehnte hinweg die Geschicke des Handwerks in unserer Region mitgeprägt hat”, würdigte Kreishandwerksmeister Christian Sprenger den Verstorbenen.