August, 2019

 

Bauherren planten im ersten Halbjahr 272 Nicht-Wohngebäude im Ruhrgebiet

Die Zahl der genehmigten Betriebs-, Büro- und Verwaltungsgebäude in der Metropole Ruhr ist im ersten Halbjahr 2019 annähernd stabil geblieben. Bis zur Jahresmitte genehmigten die Bauämter der Region 272 Nicht-Wohngebäude – im Vorjahr waren es 275 (-1 Prozent).


Konferenz „Mega-Ökosystem Smart Living“ mit Beteiligung des ZVEH

Aufrufe: 4020.08.2019 Wirtschaftsinitiative und BMWi laden am 23. September zu Konferenz mit Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier Ist Smart Living ein Mega-Ökosystem der Zukunft? Und welche Rolle spielt dabei Künstliche Intelligenz? Kann intelligente Gebäudetechnik zur Umsetzung der Energiewende beitragen und selbstbestimmtes Wohnen im Alter ermöglichen? Antworten auf diese Fragen will die Konferenz „Mega-Ökosystem Smart Living“ mit verschiedenen Redebeiträgen, Foren und Diskussionsrunden liefern. Die Veranstaltung findet am 23. September in Berlin statt. Veranstalter ist die Wirtschaftsinitiative Smart Living, die gemeinsam mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie einlädt, sich mit diesem spannenden ThemaMehr


Fast 24 Prozent der Erwerbstätigen im Ruhrgebiet haben eine atypische Beschäftigung

Knapp 2,09 Millionen Kernerwerbstätige wurden 2018 im Ruhrgebiet gezählt, 22.000 mehr als im Jahr zuvor. Davon waren 23,7 Prozent in einem atypischen Beschäftigungsverhältnis beschäftigt. Das teilt das Statistische Landesamt IT.NRW mit. Zu den atypisch Beschäftigten zählen Teilzeitbeschäftigte mit bis zu 20 Arbeitsstunden je Woche, befristet oder geringfügig Beschäftigte sowie Angestellte bei Zeitarbeitsfirmen


Weichenstellung für die Zukunft: Neuordnung der Ausbildungsberufe

Die Novellierung der Ausbildung soll die Berufe im Elektrohandwerk nachhaltig stärken und zukunftsfähig machen. Mit dem Elektroniker/in Gebäudesystemintegration entsteht ein neuer Ausbildungsberuf, der den Anforderungen, die sich aus der Digitalisierung ergeben, Rechnung trägt. Nun erfolgt die Antragstellung. Damit könnte ab 2021 nach der neuen Verordnung ausgebildet werden.


Vonovia startet 1.000-Dächer-Programm zum Ausbau der Solarenergie

Das Bochumer Wohnungsunternehmen Vonovia setzt auf Solarenergie. In den kommenden Jahren sollen mindestens 1.000 Dachflächen mit Photovoltaikmodulen ausgerüstet werden. Die ersten Anlagen wurden bereits installiert. Über das Dächer-Programm will Vonovia jährlich rund 10.000.000 kWh Solarstrom erzeugen und 4.300 Tonnen CO2 einsparen.


Leistungswettbewerb des Handwerks geht in die 68. Runde

Die besten Junghandwerker können wieder ihr Talent unter Beweis stellen und sich bis Montag, 19. August, bewerben: Beim Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks 2019. Wer es mindestens bis unter die Top drei der Landessieger schafft, kann sogar ein Weiterbildungsstipendium der „Stiftung Begabtenförderungswerk berufliche Bildung“ des Bundesministeriums bekommen.


Anteil der Schüler mit Zuwanderungsgeschichte im Ruhrgebiet auf 40,8 Prozent gestiegen

276.503 Schüler an den allgemeinbildenden und beruflichen Schulen in der Metropole Ruhr (ohne Freie Waldorfschulen und Weiterbildungskollegs) hatten im Schuljahr 2018/19 eine Zuwanderungsgeschichte. Das waren 40,8 Prozent der gesamten Schülerschaft (2017/18: 39 Prozent). Das hat das Statistikteam des Regionalverbandes Ruhr (RVR) auf Grundlage der Zahlen des Statistischen Landesamtes IT.NRW errechnet. NRW-weit am höchsten war der Anteil der Schüler mit Migrationshintergrund in Duisburg (53,2 Prozent) und Gelsenkirchen (53,1 Prozent).


NRW-Geothermiekonferenz stellt Möglichkeiten zur klimaschonenden Wärmeversorgung vor

Wie kann die Wärmeversorgung in Ballungsräumen klimaschonend gestaltet werden? Diese Frage steht im Mittelpunkt der NRW-Geothermiekonferenz am 19. September in Deutschen Bergbaumuseum Bochum. Veranstalter ist die EnergieAgentur.NRW gemeinsam mit dem Internationalen Geothermiezentrum Bochum und dem Museum.


Immer unter Strom

Die Anforderungen an Betriebe wachsen: Inhaber müssen zunehmend komplexer denken und immer mehr Verantwortung übernehmen. Arbeitsprozesse werden ständig an sich verändernde Markterfordernisse angepasst.Mit ihrem kostenlosen Seminarangebot „Stress reduzieren – Erfolg steigern“ bietet die IKK classic praxisnahe Unterstützung. Gesundheitsexperten zeigen, wie man die eigene Gesundheit fördern und mit einfachen Methoden vermeidbare Stressquellen, also psychische Belastungen, im Betrieb identifizieren und reduzieren kann.


Metropole Ruhr bestätigt Landestrend: Auszubildende entschieden sich auch 2018 vorwiegend für traditionelle Berufe

nde 2018 befanden sich in der Metropole Ruhr insgesamt 69.891 Menschen in einer beruflichen Ausbildung im dualen System (NRW: 299.232 Personen). Wie das Statistische Landesamt Information und Technik (IT.NRW) mitteilt, stehen bei den Auszubildenden nach wie vor traditionelle Berufe ganz vorn auf der Prioritätenliste. Kraftfahrzeugmechatroniker, Elektroniker und Fachinformatiker sind bei den männlichen Azubis (Ruhrgebiet: 44.004) im Ruhrgebiet oft erste Wahl.