Fahrzeuglackierer tagten am Möhnesee

Veröffentlicht am 25.11.2019 09:18 von Redaktion

Aufrufe: 27

Pressemitteilung

 

Dortmund, 25.11.2019

 

Herbstmitgliederversammlung des Fachverbandes Lack- und Karosserietechnik Westfalen vereinte am 15. und 16. November hochkarätige Vorträge mit kollegialem Austausch

Referenten, Geschäftsführung und Ehrenamtler bei der Mitgliederversammlung des Fachverbands am Möhnesee: (v.l.): Christoph Haumann, Andreas Busse, Volker Walters, Heinz-Bernd Raue, Karsten Zimmer.
Foto: Fachverband Lack- und Karosserietechnik Westfalen

Gleich zwei Tage lang konnten die Mitglieder des Fachverbandes Lack- und Karosserietechnik Westfalen Mitte November den fachlichen und kollegialen Austausch pflegen. Dabei startete die Herbstmitgliederversammlung und Fachtagung im Hotel Haus Delecke am Möhnesee zunächst mit einem gelungenen Miteinander bei einer vorgezogenen Weihnachtsfeier mit traditionellen Gänseessen und verblüffender Unterhaltung durch Zauberkünstler Marc Dibowski.

Neue AGB vorgestellt

Der fachliche Teil der Mitgliederversammlung hatte am Samstag ab 10 Uhr dann vier Vorträge auf dem Programm. Den Anfang machte Ass. Sebastian Baranowski (Justiziar der Kreishandwerkerschaft Dortmund und Lünen), der zum Thema „Aktuelles aus dem Arbeits- und Handwerksrecht“ referierte. Angesprochen wurden u. a. die neuen Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) für Fahrzeuglackierer, die der Verband zusammen mit der Dortmunder Kanzlei Aderhold für seine Mitgliedsbetriebe hatte entwerfen lassen. Sie berücksichtigen die besonderen Eigenheiten des Fahrzeuglackierer-Handwerks und waren im Nachgang  zur Mitgliederversammlung noch einmal Thema einer ausführlichen Vorstellung, bei der am 19.11.2019 RA Catherine Westerwelle und RA Dominik Müller von der Kanzlei Aderhold in der Dortmunder Geschäftsstelle des Fachverbands den Mitgliedern ausführlich Rede und Antwort standen.

Technik der Zukunft im Blick

Als zweiter Referent konnte Christoph Haumann, Obermeister der Kraftfahrzeug-Innung Dortmund und Lünen, mit einem Vortrag zum aktuellen Thema „Auto der Zukunft – E-Mobilität, Wasserstoff und andere Alternativen“ die Teilnehmer begeistern. Danach referierte Michael Lennartz von der Energiewerkstatt GmbH & Co. KG zum Thema „Wirtschaftliche und umweltfreundliche Drucklufterzeugung mit Druckluft-Wärme-Kraftwerken“. Und zu guter Letzt informierte Andreas Busse (Aus- und Weiterbildung, Meistervorbereitung Fachbereich Kraftfahrzeugtechnik, HWK Dortmund, Bildungszentrum Ruhr) zum Thema „Hochvolt im Kfz-Bereich“. Die Mitglieder wurden ausführlich über die Besonderheiten und Bestimmungen bei Arbeiten an HV-Fahrzeugen unterrichtet, zu denen der Referent im Auftrag des Fachverbandes auch Schulungen für Mitgliedsbetriebe durchführt.

Karsten Zimmer zum Lehrlingsbeauftragten bestimmt

Auch Wahlen standen bei der diesjährigen Mitgliederversammlung an. Dabei wurde Karsten Zimmer zusätzlich zu seinem Amt als stv. Vorsitzender des Fachverbandes auch zum  Lehrlingsbeauftragten für den Bezirk der Kreishandwerkerschaft Dortmund und Lünen gewählt. Vorsitzender Heinz-Bernd Raue und Geschäftsführer Volker Walters gratulierten herzlich und freuen sich über die Bereitschaft von Karsten Zimmer, auch dieses Amt mit zu übernehmen.

 

 

Kontakt:
Fachverband Lack- und Karosserietechnik Westfalen
Lange Reihe 62, 44143 Dortmund
Tel.: 0231 5177 – 161
E-Mail: helms@handwerk-dortmund.de
https://fzl.handwerk-dortmund.de/

Print Friendly, PDF & Email

Redaktion

Redaktion NH-Nachrichten
----------------------
müller:kommunikation
Stefan Müller
Am Bertholdshof 87
44143 Dortmund
Tel.: 0231/2238234-0
Fax: 0231/2238234-1
Mail: info@muellerkom.de
www.muellerkom.de


« (Vorheriger Beitrag)