Handwerksbilder von Kita-Kindern begeisterten Jury-Mitglieder

Veröffentlicht am 06.12.2019 10:12 von Redaktion

Aufrufe: 962

Pressemitteilung

 

                                                                                                       Dortmund, den 06.12.2019

 

Preisverleihung im Wettbewerb „Unser Bild vom Handwerk“ der Kreishandwerkerschaft Dortmund und Lünen / 14 Kitas der Region machten mit / BVB-Maskottchen EMMA begrüßt Sieger aus Brechten, Asseln und der Nordstadt

Die Jury bei der Arbeit mit (v.l.) Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Dortmund und Lünen Ass. Joachim Susewind, dem Leiter der Gebietsdirektion Dortmund der SIGNAL IDUNA Gruppe Mirko Link, dem Sportlichen Leiter im Grundlagen- und Aufbaubereich des BVB Andreas Bath, dem Verkaufsleiter Dortmund der
SIGNAL IDUNA Gruppe Marcel Fiege, dem stell. Hauptgeschäftsführer Ludgerus Niklas, Kreishandwerksmeister Dipl.-Ing. Christian Sprenger und Kathrin Paris-Wohlgemuth aus der Regionaldirektion der IKK classic. Fotos: Kreishandwerkerschaft Dortmund und Lünen

So viele Einsendungen wie noch nie konnte der Malwettbewerb „Unser Bild vom Handwerk“ in diesem Jahr verbuchen. Insgesamt 14 Kindergärten und Kindertagesstätten aus der Region beteiligten sich an der Aktion der Kreishandwerkerschaft Dortmund und Lünen. Die besten von ihnen waren jetzt zur Preisverleihung in die Ausbildungsstätten des Handwerks an der Langen Reihe in Dortmund-Körner gekommen. Rund 30 junge Künstlerinnen und Künstler der Platzierungen 1 bis 3 konnte Kreishandwerksmeister Dipl.-Ing. Christian Sprenger unterstützt von BVB-Maskottchen Emma in der Tischler-Werkstatt des Bildungszentrums Handwerk in Dortmund-Körne begrüßen. „Herzlich willkommen und vielen Dank für eure tollen Bilder“, beglückwünschte er die Kinder im Alter von vier bis sechs Jahren, die mit ihren Erzieherinnen und Erziehern gekommen waren. „Wir waren so begeistert, dass wir in der Jury beschlossen haben, dass es in diesem Jahr keine Verlierer gibt“.

Jeder Teilnehmer ein Sieger

So bekamen die anwesenden Vertreter der Kindertagesstätten auf den Plätzen 4 bis 14 jeweils eine Siegerurkunde verbunden mit einem Anerkennungspreisgeld von 50 Euro und für die Kinder eigens ausgestellte Kindergesellenbriefe. Für die Sieger gab es ebenfalls eine Geldprämie für die Kita-Kasse sowie für die Kinder Überraschungstüten der unterstützenden Unternehmen mit Geschenken vom Stofftier über Buntstifte und einen  handwerklich gebackenen Stutenkerl bis zum Pixi-Buch zum Thema „Handwerk“. BVB-Maskottchen EMMA sorgte als heimlicher Star für gute Unterhaltung, bevor ein Rundgang durch die Tischler- und Metallwerkstätten startete, bei dem die Kinder unter Anleitung selbst Eierbecher aus Holz schleifen und Münzen fräsen durften.

 

Die Preise bekamen

1. Preis 500 Euro

Evangelisches Familienzentrum Brechten, Widumerstr. 17, 44339 Dortmund.

2. Preis 300 Euro

Evangelisches Familienzentrum ARCHE, Asselner Hellweg 163, 44319 Dortmund

3. Preis 200 Euro

Katholische Kindertagesstätte Sankt Gertrudis, Rückertstraße 2, 44147 Dortmund

 

 

 

Die Kreishandwerkerschaft hatte die Sieger-Kitas zur Preisverleihung in die Tischler-Werkstatt des Bildungszentrums Handwerk in Dortmund-Körne eingeladen. Im Bild hinten( v.l.): Kreishandwerksmeister Dipl.-Ing. Christian Sprenger, Regionalgeschäftsführerin Claudia Baumeister von der IKK classic, Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Dortmund und Lünen Volker Walters, BVB-Maskottchen Emma, Sportlicher Leiter im Grundlagen- und Aufbaubereich des BVB Andreas Bath, Verkaufsleiter Dortmund der SIGNAL IDUNA Gruppe Marcel Fiege, Stv. Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Dortmund und Lünen Ludgerus Niklas, Leiter der Gebietsdirektion Dortmund der SIGNAL IDUNA Gruppe Mirko Link, Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Dortmund und Lünen Ass. Joachim Susewind.
Fotos: Kreishandwerkerschaft Dortmund und Lünen

„Wir haben uns die Entscheidung nicht leicht gemacht“, erläuterte Kreishandwerksmeister Sprenger die Entscheidung der Jury, die neben ihm aus Hauptgeschäftsführer Ass. Joachim Susewind sowie den Vertretern der Wettbewerbssponsoren Regionalgeschäftsführerin Claudia Baumeister von der IKK classic, dem Leiter der Gebietsdirektion Dortmund der SIGNAL IDUNA Gruppe, Mirko Link sowie dem SIGNAL IDUNA Verlaufsleiter Dortmund Marcel Fiege, und dem Sportlichen Leiter im Grundlagen- und Aufbaubereich des BVB, Andreas Bath, bestand. Die Jury bewertete im Finale die Kreativität (künstlerische Mittel und Techniken, Einfallsreichtum), die kindgerechte künstlerische Umsetzung sowie die Nähe zum Thema „Handwerk“ insgesamt. Dazu gehörte die Beschäftigung mit dem Handwerk ebenso wie die kindliche Erfahrung von Handwerk.

Das Handwerk mit Kinderaugen entdecken
Die Kreishandwerkerschaft Dortmund und Lünen hatte ihren Wettbewerb im September zum dritten Mal gestartet und alle Kindertageseinrichtungen der Region zum Mitmachen eingeladen. „Wir wollten mit dieser Aktion die Jüngsten für das Handwerk und seine Vielfalt begeistern und zeigen: Ohne Handwerk geht es nicht“, so Kreishandwerksmeister Dipl.-Ing. Christian Sprenger. Im Rahmen der Mitmach-Aktion sollen die Kita-Kinder sich zusammen mit ihren Erzieherinnen und Erziehern mit dem Wirtschaftszweig Handwerk beschäftigen, ihre Eindrücke sammeln und anschließend ein Riesenposter, das sie von der KH bekommen, künstlerisch und kreativ gestalten. So können die jungen Künstlerinnen und Künstler zum Beispiel auch örtliche Handwerksunternehmen besuchen und mit „echten“ Handwerkerinnen und Handwerkern die Welt des Handwerks von A bis Z entdecken – angefangen von Bauberufen über Bäcker, Fleischer und Maler bis hin zum Schilder- und Lichtreklamehersteller und Zimmerern.

 

 

 

Kontakt und Nachfragen

Kreishandwerkerschaft Dortmund und Lünen
stv. Hauptgeschäftsführer Ludgerus Niklas
Lange Reihe 62 | 44143 Dortmund
Tel: 0231 5177-140 | Fax: 0231 5177-197
www.handwerk-dortmund.de
E-Mail: niklas@handwerk-dortmund.de

Print Friendly, PDF & Email