Darauf können wir uns 2020 in der Metropole Ruhr freuen!

Veröffentlicht am 07.01.2020 10:44 von Redaktion

Aufrufe: 177

Metropole Ruhr (idr). Zehn nach Zehn
Ein Jahrzehnt ist es her, dass auf dem Welterbe Zollverein in Essen die Kulturhauptstadt Europas RUHR.2010 und das Ruhr Museum eröffnet wurden. Das wird vom 10. bis 25. Januar gefeiert – mit großflächigen Projektionen, Licht- und Klanginstallationen. Die Kulturhauptstadt wird z.B. im Videomapping “Alle Bilder sind noch da” wieder lebendig. Lichtkünstler Wolfram Lenssen lässt die Bilder des Jahres in einer Mediamix-Projektion auf den Gebäuden von Zollverein wieder lebendig werden. Der “Salon 2030” in Halle 5 auf Zollverein lädt vom 10. bis zum 25. Januar zu Debatten und Dialogen zum Gestern, Heute und Morgen ein. Außerdem finden hier Konzerte und Partys statt. Zugleich feiert das Ruhr Museum am 11. und 12. Januar seinen zehnten Geburtstag mit einem großen Museumsfest und kostenlosen Veranstaltungen.
Infos: www.zollverein.de/zehnnachzehn und www.ruhrmuseum.de/geburtstag
*
Leichtathletik trifft Urban Sports
Leistungssport und Show verbinden die Viactiv RaceArts, die am 31. Januar erstmals in der Jahrhunderthalle Bochum stattfinden. Sprinter und Springer auf Spitzenniveau treten in der Show gemeinsam mit Sportlern aus dem Freestyle-BMX, Skateboarding- oder Urban-Dance-Bereich auf. Verbindendes Element sind die Ästhetik der Bewegung und das außergewöhnliche Leistungsvermögen. Eigens für den Anlass werden in der Jahrhunderthalle eine Sprintbahn und mobile Sprunganlagen installiert, auf denen 60 Meter Hürden, Weitsprung und Stabhochsprung ausgetragen werden können. Veranstalter ist der TV Wattenscheid.
Infos: www.viactiv-racearts.de
*
Es grünt so grün
Kamp-Lintfort blüht auf – mit der Landesgartenschau 2020. Vom 17. April bis 11. Oktober werden das ehemalige Bergwerksgelände Friedrich Heinrich in einen Zechenpark verwandelt und das Kloster Kamp mit dem Kamper Gartenreich präsentiert. Der 2,7 Kilometer lange Wandelweg verbindet das frühere Zechengelände und die Innenstadt mit dem Kamper Gartenreich. Neu angelegte Fuß- und Radwege begleiten den Wasserlauf der Großen Goorley. In Ausstellungsgärten und Blumenhallenschauen erwarten die Besucher prächtig blühende Pflanzen.
Infos: www.kamp-lintfort2020.de
*
Leinen los
Mit der 7. großen Schiffsparade startet der Regionalverband Ruhr (RVR) ins KulturKanal-Jahr 2020. Am 26. April werden tausende Schaulustige am Ufer des Rhein-Herne-Kanals erwartet, um mehr als 60 Schiffe, Motorsport- und Ruderboote zu empfangen. Die Tour führt vom Gelsenkirchener Nordsternpark über Bottrop bis nach Oberhausen zum Kaisergarten, wo die Parade beim Abschlussfest ausklingt. Das Paradefest wird noch bunter und erlebnisreicher als bisher. Jung und Alt erwartet ein vielfältiges Veranstaltungsprogramm entlang des gesamten KulturKanals von Duisburg bis Datteln. Für alle, die auf einem Schiff mitfahren wollen: Die ersten Anbieter haben den Vorverkauf bereits gestartet.
Infos: www.kulturkanal.ruhr
*
100 Jahre RVR
Der Regionalverband Ruhr (RVR) feiert 2020 seinen 100. Geburtstag – unter anderem mit zwei Ausstellungen. Die Schau “100 Jahre Ruhrgebiet. Die andere Metropole” ist vom 11. Mai bis Dezember im Ruhr Museum auf dem Welterbe Zollverein in Essen zu sehen. Rund 1.000 Exponate dokumentieren Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Metropole Ruhr. Im Fokus stehen Bereiche wie Infrastruktur und Mobilität, Kulturleben und Architektur sowie soziale und gesellschaftliche Verhältnisse. Wie sich das Ruhrgebiet seit dem Gründungsjahr 1920 des Siedlungsverbandes Ruhrkohlenbezirk, Vorläufer des RVR, verändert hat, zeigt die Sonderausstellung “Das Fotoarchiv des Regionalverbandes Ruhr”, die von Mai 2020 bis Februar 2021 im LVR-Industriemuseum Oberhausen läuft. Anhand von 200 analogen Fotos sowie an Medienstationen mit mehr als 1.000 digitalen Fotos, Karten und Pläne lassen sich Veränderungen bei Wohnen und Arbeiten, Mobilität und Versorgung, Umwelt und Naturschutz, Freizeit und Kultur nachvollziehen.
Infos: www.100jahre.rvr.ruhr
*
Echt poppig
Das Museum Folkwang in Essen widmet dem US-amerikanischen Künstler Keith Haring eine große Retrospektive. Vom 29. Mai bis 20. September 2020 sind frühe Zeichnungen und Experimente mit Video und Performance sowie großformatige Gemälde auf Papier, Leinwand und Vinyl zu sehen, darunter zahlreiche seiner populärsten Bilder. Selten, zum Teil noch nie gezeigtes Archivmaterial, Flugblätter, Manuskripte, Film- und Fotoaufnahmen dokumentieren Harings kreativen Geist, während die Re-Inszenierung einer von Hip-Hop-Musik begleiteten Schwarzlicht-Installation von 1982 sein Interesse an neuen Präsentationsformen von Kunst erfahrbar macht.
Infos: www.museum-folkwang.de
*
Das ist Kult
Zechen, Industriehallen und Hochöfen sind am 27. Juni 2020 wieder die Stars, wenn die Metropole Ruhr eine ExtraSchicht einlegt. Im kommenden Jahr wird die Nacht der Industriekultur dann bereits zum 20. Mal gefeiert. In der gesamten Region wird das industriekulturelle Erbe in Szene gesetzt: mit spektakulären Laser-, Feuer- und Pyroshows, Akrobatik, Comedy, Mitmach-Aktionen, Sonderführungen, Lesungen und Aufführungen.
Infos: www.extraschicht.de
*
Das geht ab
Das Juicy Beats Festival kann im kommenden Jahr seine 25. Auflage feiern. Headliner der Jubiläumsausgabe am 24. und 25. Juli 2020 im Westfalenpark Dortmund ist Alligatoah, der 2015 die 1Live-Krone in der Kategorie Bester Hip-Hop-Act gewann. Weitere Top-Acts sind Kummer, auch bekannt als Frontmann von Kraftklub, Apache 207 und Juju, die 2019 gleich zwei 1Live-Kronen mit nach Hause nahm. Ebenfalls auftreten werden u.a. Faber, Provinz, RIN und 102 Boyz. Juicy Beats ist nach eigenen Angaben das größte Festival für Pop- und Clubmusik in NRW. Mehr als 150 Musiker und Bands sorgen für Unterhaltung.
Infos: www.juicybeats.net
*
Ganz anschaulich
Das alte Dortmunder Naturkundemuseum eröffnet im kommenden Sommer nach fünfjähriger Umbauzeit seine Türen – unter dem neuen Namen Naturmuseum Dortmund. Das Konzept der Dauerausstellung wurde vollständig überarbeitet. Es stellt die Lebensräume im heutigen und vergangenen Dortmund in den Mittelpunkt und erzählt sie als zusammenhängende, ökologisch komplexe Lebensgemeinschaften. Von der alten Präsentation blieb nur das über fünf Meter hohe Modell eines Dinosauriers. Zu den Höhepunkten der Schau gehört das fast 2,50 Meter große Mammut-Skelett, das einzige komplett montierte Skelett einer Mammut-Kuh aus der letzten Eiszeit, das in Deutschland zu sehen ist.
Infos: www.dortmund.de
*
“Und die Chöre singen für dich…”
Das Ruhrgebiet singt wieder: 2020 feiert die Ruhr Tourismus GmbH (RTG) das zehnjährige Jubiläum des “!Sing – Day of Song”. Am 12. September sind alle Gesangs-Begeisterten eingeladen, zeitgleich um 12.10 Uhr in 53 Städten der Metropole Ruhr ihre Stimme zu erheben. Begleitet wird der Day of Song von einem bunten Programm rund um das Thema Singen. Der erste Day of Song fand im Kulturhauptstadt-Jahr 2010 statt. Neuauflagen gab es 2012, 2014 sowie 2018.
Infos: www.dayofsong.de
*
Wissenschaft zum Staunen
Schauen, staunen, lernen: Bei der vierten WissensNacht Ruhr des Regionalverbandes Ruhr (RVR) am 25. September 2020 können Interessierte einen Blick hinter die Kulissen der Forschungslandschaft werfen – bei Vorträgen und Diskussionen, Mitmach-Aktionen, Präsentationen, Exkursionen und Führungen in Laboren, Hörsälen und Institutsräumen. Rund 16.000 Wissensdurstige nahmen vor zwei Jahren an der Veranstaltung teil.
Infos: www.wissensnacht.ruhr
*
Auf Tour
Auch 2020 geben sich nationale und internationale Musikgrößen im Ruhrgebiet das Mikrofon in die Hand. Hier nur eine kleine Auswahl: In den Westfalenhallen Dortmund stehen u.a. Ozzy Osbourne (17. April) und die Toten Hosen (16. und 17. Juni) auf der Bühne. Helge Schneider tritt am 14. Februar in der Essener Grugahalle auf. Und zu Gast in der König-Pilsener-Arena in Oberhausen sind z.B. Adel Tawil (24. Januar), AnnenMayKantereit (5. März), James Blunt (18. März) und die Hollywood Vampires mit Alice Cooper und Johnny Depp (25. August). Open Air sind u.a. Seeed (28. und 29. August) sowie David Guetta (12. September) im Seaside Beach Baldeney in Essen zu erleben.
Infos: www.westfalenhallen.de, www.grugahalle.de, www.koenig-pilsener-arena.de, www.seaside-beach.de

Pressekontakt: idr, Telefon: 0201/2069-282, E-Mail: idr@rvr.ruhr
Source: idr
Darauf können wir uns 2020 in der Metropole Ruhr freuen!

Print Friendly, PDF & Email


(Nächster Beitrag) »