Dortmunder plant Maßnahmenpaket zur Förderung klimafreundlichen Verkehrsverhaltens

Veröffentlicht am 29.01.2020 10:33 von Redaktion

Aufrufe: 24

Dortmund (idr). Mit insgesamt 16 Maßnahmen will die Stadt Dortmund klimafreundliche Mobilität in der City fördern. Das auf drei Jahre angelegte Projekt “Stadtluft ist (emissions-)frei” umfasst mehrere Bauprojekte, darunter den Umbau des Schwanen- und Ostwalls zum Radwall, die Realisierung einer Park & Ride-Anlage am S-Bahnhof Kley und die Schaffung zusätzlicher Abstellmöglichkeiten für Fahrräder. Zu den Planungsvorhaben zählen eine Radstation in der Nähe des Rathauses und die Durchgrünung des Gebietes um den Wallring. Die Elektromobilität soll u.a. durch Bevorrechtigung von E-Taxen am Hauptbahnhof und die Förderung von Elektromobilität bei Handwerkern gesteigert werden.
EU und Land NRW unterstützen die Maßnahmen mit rund 6,4 Millionen Euro aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE). Die Stadt Dortmund trägt 1,4 Millionen Euro dazu bei.
Begleitet wird das Projekt von einer Öffentlichkeitskampagne mit dem Slogan “UmsteiGERN. Du steigst um. Dortmund kommt weiter”.
Infos: www.umsteigern.de

Pressekontakt: Stadt Dortmund, Christian Schön, Telefon: 0231/50-25677, E-Mail: cschoen@stadtdo.de
Source: idr
Dortmunder plant Maßnahmenpaket zur Förderung klimafreundlichen Verkehrsverhaltens

Print Friendly, PDF & Email