„Willkommenslotsen” tauschten Erfahrungen aus

Veröffentlicht am 19.02.2020 12:53 von Redaktion

Aufrufe: 350

Pressemitteilung

Dortmund, 19.02.2020

 

Vertreter aus ganz Nordrhein-Westfalen trafen sich in Dortmund beim Bildungskreis Handwerk e.V. / Erfolgreich Geflüchtete in Arbeit vermittelt

 

Gut besucht war das Treffen der „Willkommenslotsen“ beim Dortmunder Bildungskreis Handwerk e. V.   Foto: BKH

Sie helfen erfolgreich Unternehmen, Geflüchtete als Mitarbeiter zu gewinnen: 15 „Willkommenslotsen” aus ganz Nordrhein-Westfalen trafen sich jetzt in Dortmund beim Bildungskreis Handwerk e.V. (BKH), um Erfahrungen auszutauschen und aktuelle Entwicklungen im Bereich von Förderrichtlinien zu besprechen. Dabei zogen sie in Berichten aus den Regionen auch eine positive Bilanz ihrer Arbeit, die Teil des BMWi -Förderprogramms „Passgenaue Besetzung” ist. Allein durch die Willkommenslotsen beim Bildungskreis Handwerk e.V. in Dortmund fanden im vergangenen Jahr 20 Menschen mit Migrationshintergrund in ein Praktikum, 11 in eine Ausbildung bzw. Einstiegsqualifizierung, fünf Personen bekamen einen Arbeitsplatz. Dazu wurden 108 Betriebe und 88 Geflüchtete beraten. Bundesweit haben mehr als 7.500 Unternehmen 2018 eine individuelle Beratung durch einen Willkommenslotsen in Anspruch genommen. Insgesamt konnten 4.082 freie Ausbildungs- und Arbeitsplätze mit Hilfe der Lots(inn)en besetzt werden. Darüber hinaus kamen mehr als 5.500 Praktikums- und Einstiegsqualifizierungsplätze als Vorbereitung auf einen Ausbildungsplatz zustande.

Hilfe bei der Besetzung von Ausbildungs- und Arbeitsplätzen

Die Initiative „Passgenaue Besetzung“ zu der die „Willkommenslotsen” gehören, unterstützt sowohl Arbeitssuchende als auch kleine und mittlere Unternehmen. Insbesondere junge Menschen, die einen Ausbildungsplatz suchen, können kostenlos Informationen zur betrieblichen Ausbildung, zu Bewerbungsverfahren, Bewerbungsunterlagen und zu konkreten Ausbildungsplätzen bekommen. Aber auch Arbeitssuchende, die Interesse an einer Stelle im Handwerk haben, können sich an die Initiative wenden. Bewerberprofile, die aus Vorgesprächen entstehen, werden Betrieben zur Verfügung gestellt, die selbst keine Kapazitäten für eine intensive Suche nach geeignetem Personal haben. Die „Willkommenslotsen“ des Programms helfen speziell bei der Besetzung von Ausbildungs- und Arbeitsplätzen durch die Integration von Geflüchteten. Sie unterstützen Handwerksbetriebe indem sie gemeinsam mit ihnen Anforderungsprofile erarbeiten, den Bewerbermarkt beobachten und Vorschläge für geeignete Arbeitnehmer weiterleiten. Gleichzeitig stehen die Willkommenslotsen den Betrieben bei der Erledigung von Formalitäten bis zum Abschluss von Arbeits- und Ausbildungsverträgen zur Seite. Dazu verfügen sie über viel Know-how rund um Praktika, Ausbildung und Beschäftigung im Zusammenhang mit dem Aufenthaltsstatus, verwaltungstechnische Vorgänge sowie regionale und nationale Förder- und Unterstützungsprogramme für Betriebe.

Dem Fachkräftebedarf begegnen
„Wir sind keine Berufsberater oder Arbeitsvermittler. Das machen Fachkräfte bei der Agentur für Arbeit. Wir sind die eine `rollende Personalabteilung´ der Betriebe, die sich mit einem wachen Auge auf dem Arbeits- und Ausbildungsmarkt umsieht, Hilfestellung gibt und Kontakte herstellt“, erklärt Willkommenslotsin Lisa-Marie Rematore, die beim Gastgeber des Treffens, dem Bildungskreis Handwerk e.V., arbeitet. „Wir gehen genau in die Lücke zwischen dem Fachkräftebedarf im Handwerk und dem Fachkräftepotenzial Geflüchteter. Das ist eine win-win-Situation. Die Geflüchteten bekommen einen passenden Ausbildungs- oder Arbeitsplatz und die von uns betreuten Firmen gewinnen dringend benötigte Fachkräfte.“

Weiterführende Informationen für Unternehmen, Bewerber(innen) sowie interessierte Projektträger sind unter www.bmwi.de/willkommenslotsen abrufbar.

 

 

Kontakt und Nachfragen

Bildungskreis Handwerk e.V.
stv. Geschäftsführer Michael Eissing
Lange Reihe 67, 44143 Dortmund
Tel.: 0231 – 51 77 – 200; Fax: 0231 – 51 77 – 203
E-Mail: eissing@handwerk-dortmund.de
www.bildungskreis-handwerk.de

 

Print Friendly, PDF & Email