Freisprechungsfeier mit klarem Signal gegen Rassismus und Hass

Veröffentlicht am 24.02.2020 17:27 von Redaktion

Aufrufe: 219

24.02.2020

 

 

Kraftfahrzeug-Innung Dortmund und Lünen spricht 120 erfolgreiche Auszubildende frei / Gedenkminute für die Opfer von Hanau / RTL-Polizist „Toto“ war Talk-Gast

Die Gesellinnen und Gesellen der Sommergesellenprüfung 2019 und der Wintergesellenprüfung 2019/2020 boten ein beeindruckendes Bild der Leistungsfähigkeit des Kraftfahrzeughandwerks in Dortmund und Lünen. Foto: Innung

Mit einem klaren Signal gegen Rassismus und Hass hat die Kraftfahrzeug-Innung Dortmund und Lünen am Wochenende 120 Auszubildende in den Gesellenstand erhoben. Bei der Feier im Ausbildungszentrum Bau an der Langen Reihe in Dortmund-Körne bat Obermeister Christoph Haumann alle 240 anwesenden Gäste vor Beginn der Veranstaltung um eine Schweigeminute für die Opfer von Hanau. In seiner Begrüßungsrede verlor der Obermeister klare Wort: „Das Kfz-Handwerk kann solche Taten nicht kommentarlos übergehen. Wir sind ein Abbild unserer bunten Gesellschaft. Und wir leben in einem vielfältigen Land. Begreifen Sie das Glück, in einem freien Land zu leben, respektieren Sie sich gegenseitig und achten Sie darauf, was mit unserer Gesellschaft passiert.“

Auch Gastredner Torsten Heim, bekannt als „Toto“ aus der RTL-Vorabendserie „Toto & Harry“, unterstrich als Talk-Gast des Tages diese Botschaft. „Wir gehören im Ruhrgebiet alle zusammen und lassen uns nicht auseinanderbringen“, so der Bochumer Polizist. Er berichtete im Gespräch mit Paul Laser, dem Vertreter des Kfz-Versicherers und Sponsors „Nürnberger Versicherung“ den interessierten Gästen anschaulich von seinem beruflichen Werdegang, seinen Erlebnissen als Streifenpolizist im Verkehr und seiner Karriere bei RTL.

Prüfungsbeste geehrt

Ehrung der Prüfungsbesten mit (v.l.) Obermeister Christoph Haumann, Polizist „Toto“ Heim, Prüfungsbeste Sven Pahlmann, Daniel Bootz, Fabian Zimmermann, Vorsitzender des Prüfungsausschusses Markus Komorek; Lehrlingswartin Andrea Auffermann und Geschäftsführer Ludgerus Niklas. Foto: Innung

Bei der anschließenden Zeugnisvergabe wurden drei Prüflinge als beste ihres Jahrgangs geehrt. Sie bekamen zusätzlich zu ihrem Zeugnis ein Geschenk der IKK classic und einen Einkaufsgutschein der Innung in Höhe von 100 bzw. 75 und 50 Euro. Die besten Prüflinge sind:

 

  • Sven Pahlmann, Ausbildungsbetrieb Mercedes-Benz Niederlassung Dortmund
  • Daniel Bootz, Ausbildungsbetrieb Kfz-Meisterwerkstatt Ralf Herrmann, Dortmund
  • Fabian Zimmermann, Ausbildungsbetrieb MAN Truck & Bus Service, Dortmund

Danach erhielten alle anwesenden Gesellinnen und Gesellen aus den Händen von Obermeister Christoph Haumann, Nils Trautmann vom Leopold-Hoesch-Berufskolleg und dem Vorsitzenden des Prüfungsausschusses Markus Komorek ihre Prüfungszeugnisse, Gesellenbriefe und Berufsschulabschlusszeugnisse. In seinem Schlusswort bedankte sich Markus Komorek auch bei allen Eltern, Lehrern und Ehrenamtsträgern, die den erfolgreichen Abschluss der Gesellinnen und Gesellen möglich gemacht hatten und gab den Absolventen mit auf den Weg: „Vertrauen Sie auf Ihr Können und Wissen, nutzen Sie Ihre Kontakte, aber auch die Stärke und Kompetenz, die Ihnen Ihre Innung bietet.“ Anschließend wurde bei einem Buffet in gemütlicher Runde standesgemäß zusammen gefeiert.

 

 

Fotos: Kraftfahrzeug-Innung Dortmund und Lünen

 

Kontakt und Nachfragen:

Kraftfahrzeug–Innung Dortmund und Lünen

Geschäftsführer Ludgerus Niklas

Lange Reihe 62 | 44143 Dortmund

Tel: 0231 5177-152 | Fax: 0231 5177-197

www.handwerk-dortmund.de

 

 

Print Friendly, PDF & Email