125-jähriges Firmen-Jubiläum: Innung gratuliert Grabmale Schmidt

Veröffentlicht am 20.01.2021 16:21 von Redaktion

Aufrufe: 148

Pressemitteilung

 

Dortmund, 20.01.2021

 

Obermeister der Bildhauer- und Steinmetz-Innung Dortmund und Lünen überreicht Urkunden zum besonderen Jubiläum / Erfolgreiches Familien-Unternehmen aus Lünen kümmert sich seit vier Generationen um individuelle Grabgestaltung

Obermeister Frank Asbeck (r.) und Geschäftsführer Ludgerus Niklas (M.) von der Bildhauer- und Steinmetz-Innung Dortmund und Lünen gratulieren Gregor Schmidt zum 125-jährigen Bestehen seines Unternehmens. Foto: Innung

Ein Unternehmen 125 Jahre lang und in vierter Generation erfolgreich am Markt zu halten – das ist nicht alltäglich. Um diese besondere Leistung entsprechend zu würdigen, überreichten Obermeister Frank Asbeck und Geschäftsführer Ludgerus Niklas von der Bildhauer- und Steinmetz-Innung Dortmund und Lünen am Mittwoch persönlich die Urkunden der Innung und der Handwerkskammer sowie ein Präsent an Gregor Schmidt, den Inhaber des Steinmetzbetriebs Grabmale Schmidt in Lünen. „125 Jahre als Handwerksunternehmen sind ein Zeichen für zufriedene Kunden und die hohe Qualität der geleisteten Arbeit. Wir gratulieren Ihnen ganz herzlich und freuen uns, ihr Traditionsunternehmen als Innungsmitglied in unseren Reihen zu wissen“, sagte der Obermeister. „Und wir sind uns sicher, dass es noch viele Jahre erfolgreich weitergehen wird.“

 Unternehmen in vierter Generation

1896 gründete Josef Schmidt, der ursprünglich aus Soest stammte, in erster Generation in Lünen einen Steinmetzbetrieb mit dem Schwerpunkt Maßwerke und Kirchenfenster. Sein Sohn Alfred Schmidt übernahm die Firma während der Kriegswirren und übergab sie wiederum 1960 an Helmut Schmidt, den Vater des jetzigen Besitzers Gregor Schmidt. So wurde das Wissen über die hochwertige Bearbeitung von Grab- und Natursteinen über Generationen weitergetragen. Das Unternehmen arbeitete an verschiedenen Standorten in Lünen, der heutige Firmensitz im Bauhaus-Stil an der Cappenberger Straße 153 entstand erst Anfang der 1970er Jahre. Gregor Schmidt leitet den Betrieb seit 1995.

 Steinmetz mit Leib und Seele

Nach dem Fachabitur für Gestaltung begann Gregor Schmidt 1986 seine Steinmetz- und Steinbildhauer-Lehre im väterlichen Betrieb,1993 legte er die Meisterprüfung ab. Der 53-Jährige führt den Betrieb heute mit zwei langjährig bewährten Angestellten, der Arbeitsschwerpunkt liegt bei der Grabsteingestaltung. „Im Prinzip kümmern wir uns um alles, was mit Natursteinen zu tun hat. Wir gestalten Grabmale, gravieren Schriften, restaurieren verwitterte Steine“, erzählt er begeistert. Er ist mit seiner Firma übrigens nicht nur Innungsmitglied seit vielen Jahrzehnten, sondern auch Beisitzer im Vorstand der Innung.

 

Kontakt und Nachfragen:

 

Bildhauer- und Steinmetz-Innung Dortmund und Lünen

Geschäftsführer Ludgerus Niklas

Lange Reihe 62

44143 Dortmund

Tel: 0231/5177-142

Fax: 0231/5177-197

E-Mail: Birkholz@handwerk-dortmund.de

 

Print Friendly, PDF & Email


« (Vorheriger Beitrag)