Arbeitslosigkeit im Ruhrgebiet ist leicht zurückgegangen

Veröffentlicht am 29.04.2021 15:14 von Redaktion

Aufrufe: 56

Die Zahl der Arbeitslosen in der Metropole Ruhr ist im April leicht gesunken. Insgesamt waren 13.616 Menschen arbeitslos gemeldet, 0,7 Prozent weniger als im Vormonat. Die Arbeitslosenquote liegt damit bei 10,1 Prozent. Damit zeigt sich auch in der Region ein saisonüblicher Rückgang bei der Arbeitslosigkeit. NRW-weit sank die Zahl der Arbeitslosen um ein Prozent. Die niedrigste Quote in der Region weist Wesel mit 6,7 Prozent aus. Die mit 15,4 Prozent höchste Arbeitslosenquote meldet Gelsenkirchen, gefolgt von Duisburg (12,7 Prozent).

Im Vergleich zum Vorjahr ist die Zahl der Menschen ohne Arbeit gestiegen: Im März 2020 lag die Arbeitslosenquote im Ruhrgebiet bei 9,6 Prozent.

Hinweis: Die in der Meldung genannten Arbeitslosenzahlen für das Ruhrgebiet wurden vom Statistikteam des Regionalverbandes Ruhr (RVR) errechnet. Sie weichen von den Daten der NRW-Arbeitsagentur ab, da auch die Zahlen für den Kreis Wesel eingebunden werden.

Pressekontakt: Bundesagentur für Arbeit, Regionaldirektion Nordrhein-Westfalen, Stabsstelle Presse und Marketing, Telefon: 0211/4306-555, E-Mail: nordrhein-westfalen.PresseMarketing@arbeitsagentur.de; RVR-Statistik, Petra Lessing, Telefon: 0201/2069-6314, E-Mail: lessing@rvr.ruhr

Print Friendly, PDF & Email