Leistungssport und Jugendkultur im Fokus: Digitale Ruhr Games-Sonderedition startet Anfang Juni

Veröffentlicht am 18.05.2021 10:17 von Redaktion

Aufrufe: 71

Die Ruhr Games finden in diesem Jahr als digitale Sonderedition statt. Vom 3. bis 6. Juni kämpfen Top-Talente in 15 Sportarten vier Tage lang um die begehrten Medaillen sowie Qualifikationen für anschließende Meisterschaften und Olympia. Alle Wettbewerbe sowie ein ausgewähltes Kulturprogramm werden live aus dem Vonovia-Ruhrstadion und weiteren Sportstätten in Bochum gestreamt und teilweise im Fernsehen übertragen. Die internationalen und nationalen Leistungssport-Wettkämpfe finden mit einem strengen Hygienekonzept und ohne Präsenz-Publikum statt. Veranstalter ist der Regionalverband Ruhr (RVR), das Land NRW fördert die Ruhr Games.

Die digitale Sonderedition der Ruhr Games ist das wichtigste Wettkampf-Event für Jugendsport seit über einem Jahr. In 45 Disziplinen werden 219 Entscheidungen um Platz 1 getroffen und insgesamt 334 Erstplatzierte gekürt. Highlights sind die ersten jemals ausgetragenen Europameisterschaften im BMX Flatland, die Deutschen Meisterschaften im Beachvolleyball, Klettern (Speed und Bouldern) und in Sportakrobatik sowie internationale Turniere u. a. im Handball und Basketball. Das digital präsentierte Kulturprogramm umfasst u. a. die eigens inszenierte Auftaktzeremonie der Ruhr Games sowie Urban Art, Music- und Dance-Sessions sowie Behind-the-Scenes-Dokumentationen. Die großen Konzerte nationaler Headliner entfallen in diesem Jahr.

RVR-Regionaldirektorin Karola Geiß-Netthöfel betont: “Mit den Ruhr Games ist es innerhalb weniger Jahre gelungen, internationale und nationale Jugend-Spitzenwettkämpfe in der Metropole Ruhr zusammenzuführen und mit neuen Kunstformen, Jugendkultur und europäischer Begegnung zu einem Erfolgskonzept zu verschmelzen. Wir hätten gerne wieder mit mehreren zehntausend Gästen ein großes Festival gefeiert, aber angesichts der aktuellen Lage bringen wir die Sonderedition der Ruhr Games in diesem Jahr digital und zeitgemäß direkt zu den Jugendlichen.”

Mit bis zu 18 parallelen Einzelstreams und einer mehrstündigen Highlightsendung an allen vier Tagen live auf der nationalen Sportstreaming Plattform sportdeutschland.tv sowie der Live-Übertragung der (Kletter-Wettkämpfe) durch ARD und ZDF im Rahmen der “Finals” schaffen die Ruhr Games auch digital maximale Sichtbarkeit und Reichweiten.

Infos: http://www.ruhrgames.de

Hinweis für die Redaktion: Die ausführliche Presseinformation und ein Foto finden Sie unter http://www.presse.rvr.ruhr. Die Akkreditierung erfolgt ausschließlich über https://bit.ly/RG21_akkreditierung.

Pressekontakt: Radar Musik und Unterhaltungs GmbH, Philipp Christmann, Tatjana Lang, Telefon: 0234/32487-16, -23, E-Mail: a.wellenberg@radar-net.de, t.lang@radar-net.de; RVR, Pressestelle, Jens Hapke, Telefon: 0201/2069-495, E-Mail: hapke@rvr.ruhr

Print Friendly, PDF & Email