FH Dortmund führt europäisches Projekt für digitale Transformation

Veröffentlicht am 08.07.2021 19:42 von Redaktion

Aufrufe: 77

Die FH Dortmund hat die Leitung einer sogenannten “Erasmus+ Wissensallianz” übernommen. Gemeinsam mit den Universitäten Bilbao, Kaunas, Leuven und Trondheim sowie europäischen Unternehmen und Partnerverbänden entwickelt die Universität im Projekt “ProDiT” (Projects for the Digital Transformation) Methoden, um bereits in der Hochschule Management-Kompetenzen für die digitale Transformation zu vermitteln. Konkret entwickeln die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler Lernmodule und Fortbildungen im Bereich Digitalisierungskompetenzen. Dabei gehen sie auf die speziellen Bedarfe von Unternehmen ein. Das Vorhaben wird von der EU bis 2023 mit knapp einer Million Euro gefördert.

Im Ruhrgebiet ist u.a. der ruhrvalley Cluster e.V. als Partner mit dabei, aus Spanien, Litauen und Belgien haben sich entsprechende Innovationsverbünde aus dem Netzwerk “European Partnership in Project and Innovation Management (EuroPIM)” angeschlossen.

Infos unter http://www.fh-dortmund.de

Pressekontakt: FH Dortmund, Anna Badasian, Telefon: 0231/9112-8118, E-Mail: anna.badasian@fh-dortmund.de

Print Friendly, PDF & Email





Ähnliche Nachrichten

  • Förderung der Elektromobilität: Dortmund baut Netz aus Ladepunkten an Straßenlaternen auf