Neues Förderprogramm: „Mittelstand Innovativ & Digital“ (MID)-Invest

Veröffentlicht am 12.07.2021 13:34 von Redaktion

Aufrufe: 93

Mit MID-Invest hat das Land NRW das Förderprogramm Mittelstand Innovativ und Digital um einen dritten Förderbereich erweitert. Ziel ist, die digitale Transformation in kleinen und mittleren Unternehmen umfassend zu gestalten und bei den erforderlichen Investitionen zu unterstützen.

MID-Invest

Während die ersten beiden Förderbereiche bereits erfolgreich die Beratung, Entwicklung und Umsetzung von Digitalisierungsvorhaben in KMU über MID-Gutscheine für Digitalisierung, Analyse und Innovation, sowie über den Förderbereich MID-Assistent/in Personalkosten fördern, fokussiert dieser dritte Bereich Investitionen.

MID-Invest unterstützt branchenübergreifend kleine und mittlere Unternehmen darin, Investitionen in spezifische technologiebasierte Hardware und Software zu tätigen, die von den bereits bestehenden Gutscheinvarianten nicht umfasst werden. Der in der Krise entstandene Digitalisierungsschub soll durch MID-Invest fortgesetzt und verstärkt werden.

Hierfür stellt die Landesregierung finanzielle Mittel aus dem NRW- Rettungsschirm zur Verfügung.

Ziele des Förderprogramms MID-Invest sind:

  • Anregung zu mehr Investitionen im Bereich der digitalen Technologien, um die Folgen der Krise zu überwinden.
  • Verbesserung der Digitalisierung und IT-Sicherheit der Geschäftsprozesse und Geschäftsmodelle der geförderten Unternehmen.
  • Stärkung der Wettbewerbs- und Innovationsfähigkeit durch den erreichten digitalen Fortschritt im Betrieb.

Eile ist geboten!

Das Förderverfahren ist zweistufig angelegt.

Schritt 1: Losverfahren

Schritt 2: Antragstellung.

Die Registrierung, die Bestätigung zur Teilnahme am Losverfahren und die Antragstellung sind ab sofort ausschließlich online möglich.

Gefördert werden:

  • Investitionen in spezifische, technologiebasierte Hard- und Software zur Digitalisierung und Optimierung von Unternehmensprozessen
  • Fachmännische Implementierung/Installation der Hard- und Software sind im Rahmen der Investition förderfähig, sofern vom selben Anbieter angeboten
  • Fördersumme von mindestens 4.000 Euro bis maximal 25.000 Euro
  • Förderquote 50% für kleine Unternehmen und 30% für mittlere Unternehmen
  • Durchführungszeitraum max. 6 Monate

Bei Antragstellung bis zum 31.12.2021 erfolgt die Zuwendung als Kleinbeihilfe.

Bei Antragstellung ab dem 01.01.2022 erfolgt die Zuwendung als De-minimis-Beihilfe

 

Quelle: https://metallhandwerk-nrw.de/aktuell/neues-foerderprogramm-mittelstand-innovativ-digital-mid-invest-601

Print Friendly, PDF & Email





Ähnliche Nachrichten

  • Förderung der Elektromobilität: Dortmund baut Netz aus Ladepunkten an Straßenlaternen auf