Fünf neue Auszubildende starten bei Kreishandwerkerschaft und Bildungskreis

Veröffentlicht am 10.08.2021 21:07 von Redaktion

Aufrufe: 177

Geschäftsleitung begrüßt angehende Kauffrauen für Büromanagement zum Beginn des neuen Ausbildungsjahres / Handwerksbetriebe in Dortmund und Lünen haben noch offene Ausbildungsplätze zu besetzen.

Herzlich willkommen zur Ausbildung: (v.l. obere Reihe) Hauptgeschäftsführer Joachim Susewind, Stephan Hölter IKK classic, Lea Benjamins, stv. Hauptgeschäftsführer Ludgerus Niklas, Sueda Toluli, Geschäftsführer Volker Walters; (unten) Jana Trottenberg, Valentina Coletta, Dilara Turan. Foto: Kreishandwerkerschaft Dortmund und Lünen

Zum Beginn des neuen Ausbildungsjahres begrüßten jetzt die Geschäftsführung der Kreishandwerkerschaft Dortmund und Lünen und des Bildungskreises Handwerk e.V. ihre neuen Auszubildenden. Insgesamt fünf angehende Kauffrauen für Büromanagement verstärken für die kommenden drei Jahre die Organisationen des Handwerks an der Langen Reihe in Dortmund Körne. Bei der Kreishandwerkerschaft beginnen Lea Benjamins und Jana Trottenberg aus Dortmund sowie Valentina Coletta aus Bönen ihre Ausbildung. Beim Bildungskreis Handwerk treten Dilara Turan und Sueda Toluli ihren Dienst an. Sie kommen ebenfalls beide aus Dortmund.

Gute Voraussetzungen mitgebracht
Für ihre Ausbildung bringen die jungen Frauen, die zum größten Teil in diesem Jahr ihren Schulabschluss gemacht haben, gute Voraussetzungen mit. Sie alle haben Fachoberschulreife, Fachabitur oder Abitur. „Wir freuen uns, dass wir so qualifizierten Nachwuchs uns gewinnen konnten”, begrüßte Hauptgeschäftsführer Joachim Susewind von der Kreishandwerkerschaft am Montag die Auszubildenden. Und auch Volker Walters, Geschäftsführer des Bildungskreises Handwerk eV, freute sich über den beruflichen Nachwuchs: „Es ist in diesen Zeiten eine kluge Entscheidung, eine Ausbildung zu beginnen. Sie ist eine gute Grundlage für eine sichere berufliche Karriere.” Anlässlich des Beginns des Ausbildungsjahres erinnerten beide Geschäftsführer noch einmal daran, dass im Handwerk mit Stand 31.7.2021 noch 738 Ausbildungsplätze frei sind. Auch ein späterer Einstieg in die Berufsausbildung ist noch möglich. Bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz helfen die Kreishandwerkerschaft und die Berater der Dortmunder Bundesagentur für Arbeit gern. Das Handwerk in Dortmund und Lünen stellt auch in diesem Jahr viele attraktive Ausbildungsplätze für junge Menschen zur Verfügung.

 

 

 

Kontakt und Nachfragen:
Kreishandwerkerschaft Dortmund und Lünen Körperschaft des öffentlichen Rechts
Hauptgeschäftsführer Joachim Susewind
Lange Reihe 62 | 44143 Dortmund
Tel: 0231 5177-140 | Fax: 0231 5177-196
E-Mail: niemeier@handwerk-dortmund.de

www.handwerk-dortmund.de
 

 

Print Friendly, PDF & Email