100 Jahre Museum Folkwang in Essen: Vorverkauf für große Impressionisten-Ausstellung beginnt

Veröffentlicht am 01.09.2021 10:57 von Redaktion

Aufrufe: 126

Am 1. September startete der Vorverkauf für die große Sonderausstellung “Renoir, Monet, Gauguin. Bilder einer fließenden Welt”, mit der das Museum Folkwang in Essen im kommenden Jahr sein 100-jähriges Bestehen feiert. Vom 6. Februar bis 15. Mai 2022 setzt die Schau unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier die Sammlung des Spätimpressionismus des Museums Folkwang in Dialog mit den Beständen des National Museum of Western Art in Tokio.

Zum ersten Mal seit den 1950er-Jahren werden Hauptwerke aus der Sammlung des japanischen Unternehmers Kojiro Matsukata wieder in größerem Umfang in Europa zu sehen sein. Präsentiert werden z. B. die Bilder “Im Boot” von Claude Monet und “Stürmische See” von Edouard Manet. Die ebenfalls gezeigte Arbeit “Der Hafen von Saint-Tropez” von Paul Signac gehörte einst zur Ursprungssammlung des Museums Folkwang.

Die Werkliste umfasst darüber hinaus Namen wie Paul Cézanne, Gustave Courbet, Auguste Rodin, Christian Rohlfs, Henry van de Velde und Vincent van Gogh. Anhand von rund 120 Werken verdeutlicht die Ausstellung, wie sich der Impressionismus von einer zunächst kritisch beäugten Kunstrichtung zu dem Stil entwickelte, der heute als Beginn der modernen Kunst gilt.

Im Anschluss an die Essener Präsentation wird das National Museum of Western Art unter dem Titel “People and Nature” einen zweiten Teil der Ausstellung in Tokio zeigen.

Infos: https://www.museum-folkwang.de

Pressekontakt: Museum Folkwang, Yvonne Dänekamp, Telefon: 0201/8845-160, E-Mail: yvonne.daenekamp@museum-folkwang.essen.de

Print Friendly, PDF & Email