Mit Hygienekonzepten: Start frei für die Weihnachtsmärkte der Metropole Ruhr

Veröffentlicht am 04.11.2021 16:59 von Redaktion

Aufrufe: 332

idr 2021/1597 (au)
04.11.2021

Ruhrgebiet, Xanten
Freizeit, Vermischtes

2019 leuchtete der Weihnachtsbaum in Dortmund auch in grünem Licht. Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Roland Gorecki

Metropole Ruhr (idr). Gebrannte Mandeln, Glühwein und Weihnachtmusik feiern ein Comeback: Nach coronabedingten Absagen im vergangenen Jahr sollen Weihnachtsmärkte in diesem Jahr nach aktuellem Planungsstand wieder Einzug in die Innenstädte halten. In der Metropole Ruhr haben Veranstaltergemeinschaften und Stadtmarketing-Teams Hygienekonzepte ausgearbeitet und Attraktionen vorbereitet. Ein aktueller Überblick:

Den Auftakt macht der Essener Stadtteil Steele. Bereits ab heute, 4. November, lädt die Fußgängerzone rund um den Kaiser-Otto-Platz zum Schlendern und Verweilen ein. In der darauffolgenden Kalenderwoche 45 folgen dann unter anderem Dortmund und Duisburg. Alle drei Weihnachtsmärkte sind bis zum 30. Dezember geöffnet und können auch nach dem Weihnachtsfest besucht werden.

Der Großteil der Betreiber setzt auf eine 3G-Regelung für Geimpfte, Genese und Getestete. Für letztere genügt ein regulärer Schnelltest. Die Überprüfung der Nachweise soll je nach Markt unterschiedlich verlaufen: Der Zugang zu Hernes “Cranger Weihnachtszauber” auf dem Kirmesgelände am Rhein-Herne-Kanal wird mit Eingangskontrollen versehen, an denen die Nachweise vorgezeigt werden müssen. In Xanten kann das Gelände des Marktes grundsätzlich auch ohne Nachweis betreten werden, die einzelnen gastronomischen Stände kontrollieren allerdings beim Ausschank. In Dortmund wollen Standbetreiber und Ordnungsamt stichprobenartig auf dem gesamten Markt kontrollieren. Einzig Duisburg setzt auf eine strengere 2G-Regel.

Natürlich dürfen Klassiker wie Glühwein, gebrannte Mandeln und Weihnachtsbäume nicht fehlen – zahlreiche Märkte locken aber darüber hinaus mit besonderen Attraktionen. Über den Köpfen der Besucherinnen und Besucher in Bochum schwebt wieder der “Fliegende Weihnachtsmann”: Die beliebte Hochseilshow erzählt zwischen dem 18. November und dem 23. Dezember zweimal täglich eine Weihnachtsgeschichte. An den Wochenenden vom 2., 3. und 4. Advent lädt das Schloss Broich in Mülheim an der Ruhr zum mittelalterlichen Weihnachtsmarkt ein – Vorführungen in traditioneller Schmiedekunst und wärmender Met inklusive. Das Gelände rund um das CentrO Oberhausen bietet zwischen dem 12. November und dem 23. Dezember gleich drei unterschiedliche Weihnachts-Erlebnis-Welten: vom nostalgischen, sprechenden Märchenbaum bis zur rasanten Rodelbahn ist da für jeden etwas dabei. In Hattingen werde es Licht: Der Weihnachtsmarkt findet ab dem 22. November bis zum 22. Dezember statt und wird begleitet von illuminierten Skulpturen regionaler und internationaler Kunstschaffender, die entlang der alten Stadtmauer präsentiert werden. Auch für besondere Adventsfeiern ist gesorgt: An der Dortmunder Galopprennbahn steht zwischen dem 18. November und 23. Dezember ein Weihnachtsmarkt speziell für Firmenfeiern zur Buchung bereit. In Unna werden Klein und Groß ab dem 15. November bis zum 22. Dezember traditionell täglich mit Geschichten vom Kasperle unterhalten.

Durch die Anforderungen an die Schutzvorkehrungen im Zuge der Corona-Pandemie fallen dennoch zahlreiche, vor allem kleinere Märkte mit kürzeren Zeiträumen aus. Dies betrifft unter anderem den Lichter-Weihnachtspark im Dortmunder Fredenbaumpark, den Markt im Essener Stadtteil Werden sowie den Weihnachtsmarkt in der Zechenwerkstatt Lohberg in Dinslaken. Zudem kann es durch die dynamischen Entwicklungen der Corona-Pandemie – auch kurzfristig – zu Änderungen der Abläufe der aktuell geplanten Märkte kommen. Interessierte werden daher gebeten, sich vor den Besuchen bei den Veranstaltern zu informieren.

Infos:
https://www.wir-fuer-steele.de/veranstaltungen/steeler-weihnachtsmarkt/
https://visit.dortmund.de/weihnachtsmarkt-dortmund/
https://www.duisburger-weihnachtsmarkt.de/
https://cranger-weihnachtszauber.de
https://www.xanten.de/de/veranstaltungen/22.12.2018-weihnachtsmarkt/
https://bochumer-weihnacht.de
https://www.muelheim-tourismus.de/erleben/events/broicher-schlossweihnacht/
https://www.centro-weihnachtsmarkt.de/
https://www.hattingen-marketing.de/veranstaltungen/hattinger-weihnachtsmarkt/
https://firmenweihnachtsmarktdortmund.de/
https://www.weihnachtsmarkt-unna.de/

Pressekontakt: idr, Redaktion, Telefon: 0201/2069-281, E-Mail: idr@rvr.ruhr

Print Friendly, PDF & Email