Ehrung und Blumen für 40 erfolgreiche Betriebsjahre

Veröffentlicht am 19.11.2021 10:22 von Redaktion

Aufrufe: 61

Pressemitteilung

 

                                                                                                                     Dortmund, 19.11.2021

 Autolackiererei Geist in Ennepetal begeht rundes Gründungsjubiläum / Inhaber Heinrich Geist in Dortmund mit Ehrenurkunde des Fahrzeuglackiererhandwerks ausgezeichnet

Gratulation zum Jubiläum: (v.l.) Verbandsvorsitzender Heinz-Bernd Raue, Karin Geist und Heinrich Geist, sowie Volker Walters, Geschäftsführer des Fachverbands Lack- und Karosserietechnik Westfalen.  Foto: Fachverband Lack- und Karosserietechnik Westfalen

Auf 40 erfolgreiche Jahre im Fahrzeuglackiererhandwerk kann die Autolackiererei Geist in Ennepetal zurückschauen. 1981 wurde das Familienunternehmen, das sich auf qualitativ hochwertige Fahrzeuglackierung und Karosserie-Instandsetzung spezialisiert hat, von Heinrich Geist gegründet. Anlässlich des Jubiläums war der Senior des Familienbetriebs, der auch heute noch mit 75 Jahren die Geschäftsleitung innehat, zusammen mit seiner Frau nach Dortmund zum Fachverbands Lack- und Karosserietechnik Westfalen eingeladen worden. Dort erhielt der Lackierermeister aus den Händen des Verbandsvorsitzenden Heinz-Bernd Raue und des Geschäftsführers Volker Walters eine Ehrenurkunde des Handwerks verliehen. „Es ist eine ganz besondere Leistung, wenn ein Handwerksbetrieb, wie Sie ihn in Ennepetal gegründet haben, sich vier Jahrzehnte erfolgreich am Markt behaupten kann“, so Heinz-Bernd Raue. „Dieser Erfolg ist immer auch eng verbunden mit einem großen persönlichen Einsatz der ganzen Familie. Darum gratuliere ich Ihnen und Ihrer Frau persönlich sehr herzlich zum Jubiläum.“

Als junger Meister selbstständig gemacht

Heinrich Geist, der ursprünglich in Bayern geboren wurde, war schon als Kind mit seiner Familie nach Hagen gezogen und wuchs dort auf. Als junger Mann absolvierte er eine Lehre in der Industrie, wechselte nach dem Wehrdienst aber ins Handwerk und arbeitete als Lackierer für mehrere Opel-Autohäuser der Region. Nach erfolgreichen Jahren als Geselle zog es ihn schließlich auf die Badische Malerfachschule in Lahr im Schwarzwald, wo er seine Meisterausbildung machte. Mit 35 Jahren wagte sich der frischgebackene Meister dann mit seinem eigenen Betrieb in Ennepetal in die Selbstständigkeit. Standen am Anfang noch viele kleine Lackierarbeiten im Auftragsbuch des jungen Unternehmens, spezialisierte sich der Betrieb mit den Jahren immer weiter auf die Autolackiererei und Karosserie-Instandsetzung. Mit der Zeit wuchs die Firma, zog 2013 in ein neues Gebäude an der Hagener Straße, dem heutigen Firmensitz, um. Hier bietet die Autolackiererei Geist heute mit sechs Beschäftigten einen fachlich kompetenten Service auch für Unfallreparaturen, Sonderlackierungen und Restauration an sowie einen Glasbruch-Service und die kompetente Abwicklung von Versicherungsschäden.

Ausbildung war stets ein großes Anliegen

Eines der wichtigsten Ziele für Heinrich Geist war während der gesamten vier Jahrzehnte immer die Förderung und Ausbildung des beruflichen Nachwuchses. Bereits kurz nach der Gründung 1981 nahm er einen ersten Auszubildenden in den Betrieb und führte diese Tradition über die Jahre hinweg weiter – auch mit vielen Umschülern. Unter den Absolventen waren auch Beschäftigte, die dem Betrieb die Treue hielten, selbst ihren Meister machten und bis heute im Familienunternehmen mitarbeiten. Seit 1986 ist auch einer seiner beiden Söhne im Betrieb, der heute an maßgeblicher Stelle mitarbeitet. Heinrich Geist ist mit seinen 75 Jahre selbst noch als Geschäftsführer aktiv. Wenn es nach ihm geht, will er seinen Beruf noch möglichst lange ausüben und als Meister im Handwerk arbeiten.

 Kontakt:

Fachverband Lack- und Karosserietechnik Westfalen
Lange Reihe 62
44143 Dortmund
Tel.: 0231 5177 – 161
E-Mail: helms@handwerk-dortmund.de
https://fzl.handwerk-dortmund.de/

 

Print Friendly, PDF & Email