Gute Impulse für Handwerk und Mittelstand

Veröffentlicht am 08.12.2021 19:45 von NH-Nachrichten

Aufrufe: 272

Zum unterzeichneten Koalitionsvertrag erklärt Berthold Schröder, Präsident der Handwerkskammer (HWK) Dortmund:

„Mit dem Koalitionsvertrag hat die Ampel-Koalition viele gute Impulse gesetzt, die es jetzt aufzugreifen und weiterzuverfolgen gilt. Vor allem die stärkere Fokussierung auf die berufliche Bildung ist ein zentraler Punkt, den das Handwerk schon lange gefordert hat. Hierbei muss darauf geachtet werden, dass der vorgesehene Pakt zur Stärkung und Modernisierung beruflicher Schulen in der Folge auch die Bildungsstätten des Handwerks einschließt. Denn Klimaschutz, Energie- und Mobilitätswende sowie Digitalisierung lassen sich nur mit beruflich qualifizierten Fachkräften des Handwerks umsetzen. Dazu braucht es Bildungsstätten, die auf dem aktuellen Stand der Zeit sind.

Berthold Schröder, Präsident der HWK Dortmund; Foto: HWK Dortmund/Marcel Kusch

Die Pläne zur weiteren Digitalisierung und Entbürokratisierung des Verwaltungshandelns bewerten wir ebenfalls positiv. Aus Sicht des Handwerks sind hier insbesondere Fortschritte auf kommunaler Ebene dringend nötig.

Ausdrücklich begrüßen wir das im Vertrag enthaltene Bekenntnis zur Stärkung der Beteiligungsmöglichkeiten von Mittelstand und damit Handwerk an öffentlichen Ausschreibungen und die Beschleunigung der zugrundliegenden Verfahren.

Ein klares Bekenntnis zur Deckelung von Steuern und Abgaben lässt der Vertrag hingegen vermissen. Auch die die Gesamtfinanzierung der teilweise sehr kostenintensiven politischen Vorhaben bleibt unklar. Hier müssen in den kommenden Wochen Inhalte folgen. Das Handwerk steht bereit, sich in die politische Diskussion konstruktiv einzubringen.“

 

Quelle: HWK Dortmund

Print Friendly, PDF & Email