25 meisterliche Jahre im Dachdeckerhandwerk

Veröffentlicht am 10.12.2021 14:57 von Redaktion

Aufrufe: 193

Pressemitteilung

 

                                                                                         Dortmund, den 10.12.2021

 

Dachdeckermeister Dirk Sindermann aus Dortmund-Brackel erhält den Silbernen Meisterbrief / Dachdecker-Innung Dortmund und Lünen gratuliert zum Jubiläum / Engagierter Obermeister macht sich stark für die Digitalisierung des Dachdeckerhandwerks.

 

Herzliche Glückwünsche zum Silbernen Meisterbrief mit (v.l.) dem stellvertretenden Obermeister der Dachdecker-Innung Dortmund und Lünen Jürgen Rohpeter,  Innungsgeschäftsführer Ludgerus Niklas sowie Jubilar und Obermeister Dirk Sindermann. Foto: Dachdecker-Innung Dortmund und Lünen.

Auf 25 erfolgreiche Jahre als Dachdeckermeister kann der Dortmunder Dirk Sindermann zurückblicken. Anlässlich des Jubiläums kamen jetzt der stellvertretende Obermeister der Dachdecker-Innung Dortmund und Lünen, Jürgen Rohpeter, und Innungsgeschäftsführer Ludgerus Niklas an den Heßlingsweg nach Dortmund-Brackel, um persönlich zu gratulieren. Gemeinsam überreichten sie dem Jubilar eine Ehrenurkunde des Handwerks. „Sie haben mit großer Umsicht und Weitblick nicht nur Ihren eigenen Betrieb aufgebaut, sondern sich auch vorbildlich in der Innung engagiert”, lobte der stellvertretende Obermeister Jürgen Rohpeter. „Darum überbringe ich die herzlichen Glückwünsche aller Innungsbetriebe und überreiche Ihnen Ihren Silbernen Meisterbrief verbunden mit dem Wunsch für weitere fünfundzwanzig erfolgreiche Jahre im Dachdeckerhandwerk.”

 

Leidenschaftlicher Dachdecker

Dirk Sindermann hatte im Alter von 16 Jahren seine Lehre im Dachdeckerhandwerk begonnen und darin seinen Traumberuf gefunden. Konsequent bildete sich der leidenschaftliche Handwerker weiter und entschloss sich nach mehreren Jahren als Geselle, seinen Dachdeckermeister zu machen. Er besuchte das Bildungszentrum des westfälischen Dachdeckerhandwerks im sauerländischen Eslohe und legte 1996 erfolgreich die Meisterprüfung vor der Handwerkskammer Arnsberg ab. Zwei Jahre später bestand er auch die Prüfung zum Klempnermeister. 1998 wagte Dirk Sindermann dann zusammen mit einem Kollegen den Schritt in die Selbstständigkeit. Waren es am Anfang noch klassische Dachdeckerarbeiten, die er in seinem jungen Betrieb erledigte, spezialisierte sich Dirk Sindermann mit den Jahren immer weiter. Seit 2006 ist er Gebäudeenergieberater, seit 2008 Fachkraft für die Sanierung von Feuchteschäden und Schimmel und seit 2013 Experte für die Förderprogramme des Bundes. Gleichzeitig wurde er 2013 zum öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen für das Dachdeckerhandwerk ernannt. Mit den Jahren wuchs auch der Betrieb immer weiter. 2013 wechselte Dirk Sindermann von seinem Gründungsstandort in Deusen nach Dortmund-Brackel in einen Neubau des Unternehmens. Heutiger Arbeitsschwerpunkt des Dachdeckerbetriebs mit 20 Beschäftigten ist neben einer breiten Palette von fachlich hochwertigen Dachdeckerarbeiten vor allem die energetische Gebäudesanierung.

 

Engagement für das Handwerk

Ein großes Anliegen war es Dirk Sindermann in all den Jahren stets, sein Handwerk weiter nach vorn zu bringen. Von Anfang an engagierte er sich mit seinem Unternehmen in der Dachdecker-Innung Dortmund und Lünen, wurde 2007 erstmals als Beisitzer in den Vorstand berufen und 2014 zum Obermeister gewählt. Dieses Amt füllt der heute 49-jährige Doppel-Handwerksmeister mit großer Leidenschaft aus, ist seit 2017 auch Vorstandsmitglied im Landesverband des Dachdeckerhandwerks Westfalen und seit 2018 Mitglied im Fachausschuss Metall beim Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks in Köln. Auf Bundesebene treibt Dirk Sindermann vor allem die Umsetzung von Digitalisierungsprozessen im Dachdeckerhandwerk voran und ist selbst Mitglied in einer bundesweiten Arbeitsgruppe, die sich diesem Fachthema widmet. Vor Ort in Dortmund kümmert sich Dirk Sindermann vor allem um den beruflichen Nachwuchs und geht dabei mit gutem Beispiel voran. In seinem Unternehmen wird seit der Gründung ausgebildet und aktuell absolvieren zwei angehende Dachdecker ihre Lehre im Betrieb.

 

Kontakt und Nachfragen:

Dachdecker-Innung Dortmund und Lünen
Geschäftsführer Ludgerus Niklas
Lange Reihe 62
44143 Dortmund
Tel. (0231) 51 77 -111
Fax. (0231) 51 77 -197
E-Mail: trost@handwerk-dortmund.de

Print Friendly, PDF & Email