IKK classic: Bonusprogramm 2022

Veröffentlicht am 08.01.2022 20:26 von Redaktion

Aufrufe: 857

 

 

Claudia Baumeister, IKK-Regionalgeschäftsführerin

Versicherte, die nachweisen, dass sie beispielsweise Vorsorgeuntersuchungen nutzen, sich impfen lassen, an Gesundheitskursen teilnehmen oder regelmäßig Sport treiben, erhalten für ihr Engagement einmal im Jahr einen Bonus. Claudia Baumeister, Regionalgeschäftsführerin der IKK classic in Dortmund, erklärt, wie es geht.

 

Bonusantrag

Den personalisierten Bonusantrag kann man direkt in der IKK Onlinefiliale (https://meine.ikk-classic.de) ausdrucken oder mit wenigen Klicks online anfordern. Für all diejenigen, die den Bonusantrag digital nutzen und einreichen möchten, ist dies über die IKK classic-App (https://www.ikk-classic.de/pk/sp/apps/ikk-classic) jederzeit möglich. „Jedes Familienmitglied füllt einen eigenen Bonusantrag aus. Darauf lassen sich für Groß und Klein alle Bonus-Aktivitäten bescheinigen“, sagt Claudia Baumeister, Regionalgeschäftsführerin der IKK classic in Dortmund. Den Bonusantrag zu teilen oder Bonusmaßnahmen auf Dritte zu übertragen ist nicht möglich. Wer am Bonusprogramm teilnimmt, kann selbstverständlich gleichzeitig an Spartarifen oder DMP-Programmen teilnehmen.

 

Aktivitäten bestätigen lassen

„Der Teilnahmezeitraum beträgt ein Kalenderjahr – vom 1. Januar bis 31. Dezember“, so Claudia Baumeister weiter. Wer bonusfähige Maßnahmen bei einem Arzt oder einem Anbieter (Verein, Übungsleiter) durchgeführt hat, kann sich dort die Aktivität in dem Monat abstempeln lassen, in dem sie stattgefunden haben. Bereits ab der ersten durchgeführten Vorsorgeuntersuchung oder Impfung kann eine Abrechnung erfolgen. Den vollständig ausgefüllten Bonusantrag inklusive Unterschrift und Bankverbindung einfach zur Auszahlung bei der IKK classic einreichen. Das ist jederzeit einmal im Kalenderjahr möglich, spätestens allerdings drei Monate nach Ende des Jahres (bis 31.März).

 

Vorsorgeuntersuchungen und gesundheitsbewusstes Verhalten

„Der Wert der Prämie hängt von der Anzahl der absolvierten Maßnahmen ab, die bei dem Programm berücksichtigt werden“, erläutert Claudia Baumeister. Das persönliche Bonuskonto steigt nach jeder gesetzlichen Vorsorgeuntersuchung um jeweils 10 Euro – das gilt ebenso für Untersuchungen zur Krebsvorsorge oder dem Gesundheits-Check-up, wie für jede gesetzlich vorgesehenen Vorsorgeuntersuchung bei Schwangeren und denen für Kinder (U1 bis U11) und Jugendliche (J1 und J2). Eine Ausnahme ist die Vorsorgeuntersuchung beim Zahnarzt, die alle sechs Monate durchgeführt werden sollte. Diese wird zweimal im Jahr mit jeweils 5 Euro berücksichtigt.

Wer zusätzlich für seine Gesundheit aktiv ist – beispielsweise an einem von der IKK classic geprüften Gesundheitskurs teilnimmt oder aktives Mitglied in einem Fitnesscenter oder Sportverein ist – bekommt einen weiteren Bonus. Für die Teilnahme an mindestens zwei Maßnahmen erhält man je Maßnahme 25 Euro.

 

Geldbonus oder Zuschuss

„Die Höhe des Bonus ist nicht begrenzt“, erklärt Claudia Baumeister. Teilnehmer können einen Geldbonus erhalten – oder einen Zuschuss in doppelter Höhe des Geldbonus für im Kalenderjahr selbst in Anspruch genommene Leistungen. Dazu zählen beispielsweise Geräte zum Messen und Erfassen des eigenen Fitness-/Gesundheitsstatus, die Teilnahme an einer Sportveranstaltung oder einem Geburtsvorbereitungskurs (für den Partner der Schwangeren) sowie eine Private Kranken-Zusatzversicherung der SIGNAL IDUNA Krankenversicherung a.G. Mehr Infos gibt es unter www.ikk-classic.de/bonusprogramm

 

Kontakt:

 

Claudia Baumeister

Regionalgeschäftsführerin

IKK classic

Burgwall 20

44135 Dortmund

claudia.baumeister@ikk-classic.de

Tel.       0231 57583-0
Fax      0800 455 8888-773

Print Friendly, PDF & Email