Alle Zeichen auf Grün

Veröffentlicht am 08.02.2022 08:49 von Redaktion

Aufrufe: 1659

Fachverband Tischler NRW sucht nachhaltige Ideen – Alfred-Jacobi-Preis 2022 für Umweltstrategien in der Tischlerei

Der Innovationspreis für das nordrhein-westfälische Tischlerhandwerk wird am 15. September 2022 im Rahmen des Treffpunktes Tischler in Bochum vergeben.
Bild: Tischler NRW

Das Tischlerhandwerk in Nordrhein-Westfalen steckt voller guter Ideen – das beweisen die Betriebe Tag für Tag aufs Neue. Diese Kreativität und Innovationskraft möchte der Fachverband Tischler NRW gemeinsam mit den über 80 Unternehmen aus dem Kreise der „Tischlerpartner NRW“ regelmäßig mit dem Alfred-Jacobi-Preis – dem Innovationspreis für das nordrhein-westfälische Tischlerhandwerk – belohnen.

2022 dreht sich bei dem Wettbewerb alles um das Thema Umweltschutz und Nachhaltigkeit. Die Preise im Gesamtwert von 12.000 Euro werden in zwei Kategorien vergeben: einmal für Betriebe mit bis zu neun Mitarbeitern und einmal für Betriebe ab zehn Mitarbeitern.

Öko? Logisch!
Durch die Verarbeitung des Rohstoffes Holz ist das Tischlerhandwerk von jeher ein naturverbundenes Handwerk. In Zeiten, in denen Klimaschutz, nachhaltiges Denken und ressourcenschonendes Handeln wie kaum ein anderes Thema die Menschen bewegt, möchten auch viele Betriebe in diesen Bereichen zusätzliche Zeichen setzen. Von einem besonders umweltfreundlichen Produkt oder Herstellungsverfahren über den Einsatz von Lastenfahrräder und eine energieeffiziente Werkstatt bis hin zur Vermeidung von Verpackungsmüll gibt es zahlreiche Ansatzpunkte für nachhaltige Ideen.

12.000 Euro Preisgeld
Alle Betriebe, die sich am Wettbewerb beteiligen möchten, müssen ihre Bewerbungsunterlagen bis spätestens 30. Juni 2022 beim Fachverband Tischler NRW einreichen. Der Alfred-Jacobi-Preis wird im Rahmen des Treffpunktes Tischler NRW am 15. September 2022 im RuhrCongress in Bochum verliehen. Aufgerufen zum Innovationswettbewerb sind alle Tischlerbetriebe in NRW. Das Preisgeld beträgt insgesamt 12.000 Euro. Pro Kategorie (Betriebe bis neun Mitarbeiter und Betriebe ab zehn Mitarbeiter) werden jeweils 3.000, 2.000 und 1.000 Euro an die drei Erstplatzierten vergeben. Über die Vergabe der Preise entscheidet eine fünfköpfige Jury, bestehend aus Gereon Blönnigen (Häfele GmbH & Co. KG), Heico Cuwalsky (Adler-Deutschland GmbH), Markus Hinnüber und Wolfgang Hoffmann (beide Vorstand Tischler NRW) sowie Dr. Johann Quatmann (Hauptgeschäftsführer Tischler NRW).

Teilnahmeunterlagen und nähere Informationen zum Wettbewerb: www.tischler.nrw/ajp

Fachverband des Tischlerhandwerks Nordrhein-Westfalen
Kreuzstraße 108 – 110
D-44137 Dortmund
T.  +49 (0)231 / 91 20 10-0
F.  +49 (0)231 / 91 20 10-10
verband@tischler.nrw

Print Friendly, PDF & Email
Letzte Artikel von Redaktion (Alle anzeigen)