Arbeitslosenquote in der Metropole Ruhr im April wieder leicht gesunken

Veröffentlicht am 03.05.2022 16:54 von Redaktion

Aufrufe: 83

idr 2022/597 (GaNe)
03.05.2022

Ruhrgebiet
Wirtschaft, Politik

Düsseldorf/Metropole Ruhr (idr). 240.067 Menschen waren im April arbeitslos gemeldet. Das waren 1,1 Prozent weniger als im März und 11,9 Prozent weniger als im Vorjahresmonat. Die Arbeitslosenquote lag bei 8,9 Prozent und damit 0,1 Punkte unter dem Vormonat sowie einen Punkt unter dem Wert von April 2021. Die höchsten Arbeitslosenquoten verzeichnen die kreisfreien Städte Gelsenkirchen (13,4 Prozent) und Duisburg (11,5 Prozent). Mit je 5,9 Prozent weisen der Ennepe-Ruhr-Kreis und der Kreis Wesel ruhrgebietsweit die niedrigsten Arbeitslosenquoten auf. Unter den kreisfreien Städten sind es Bottrop (7,2 Prozent) sowie Hamm und Mülheim an der Ruhr (jeweils 7,9 Prozent).

Hinweis für die Redaktion: Die in der Meldung genannten Arbeitslosenzahlen für das Ruhrgebiet wurden vom Statistikteam des Regionalverbandes Ruhr (RVR) errechnet. Sie weichen von den Daten der NRW-Arbeitsagentur ab, da auch die Zahlen für den Kreis Wesel eingebunden werden.

Infos: http://www.statistik.rvr.ruhr

Pressekontakt: Bundesagentur für Arbeit, Regionaldirektion Nordrhein-Westfalen, Christoph Löhr, Telefon: 0211/4306-554, E-Mail: Nordrhein-Westfalen.PresseMarketing@arbeitsagentur.de; RVR, Regionalstatistik, Julian Evans, Telefon: 0201/2069-528, E-Mail: evans@rvr.ruhr

Print Friendly, PDF & Email
Letzte Artikel von Redaktion (Alle anzeigen)