Ein halbes Jahrhundert erfolgreich im Fahrzeuglackierer-Handwerk

Veröffentlicht am 30.05.2022 17:15 von NH-Nachrichten

Aufrufe: 1311

Dortmund, 30.05.2022

Autolackiererei Köchling in Büren begeht 50-jähriges Betriebsjubiläum mit hochrangigen Gästen / Silberner Meisterbrief für Inhaber Ralf Köchling / Vertreter des Fachverbands Lack- und Karosserietechnik Westfalen gratulieren und übergeben Ehrenurkunden des Handwerks

Gratulation zum doppelten Jubiläum: (v.l.) Vorsitzender des Fachverbands Lack- und Karosserietechnik Westfalen Heinz-Bernd Raue, Silbermeister Ralf Köchling mit Frau Ellen Köchling, Anna Köchling und Senior Bernhard Köchling, stv. Bürgermeister Wigbert Löper und Verbands-Geschäftsführer Volker Walters.
Foto: Fachverband Lack- und Karosserietechnik Westfalen

Gleich doppelten Grund zum Feiern gab es am Sonntag bei der Autolackiererei Köchling in Büren. Vor rund 50 Jahren, am 22. März 1972, hatte Senior-Chef Bernhard Köchling sein Unternehmen an der Werkstraße gegründet. Parallel zum Firmenjubiläum konnte Sohn Ralf Köchling auf 25 Jahre als Maler- und Lackierermeister Fachrichtung Autolackiererei zurückblicken. Aus diesem Grund waren Heinz-Bernd Raue, Vorsitzender des Fachverbands Lack-und Karosserietechnik Westfalen, und Verbandsgeschäftsführer Volker Walters eigens nach Büren gereist, um vor Ort zu gratulieren. „Ein halbes Jahrhundert erfolgreiche Arbeit im Fahrzeuglackiererhandwerk ist der Beweis dafür, dass Sie qualitativ hochwertige Arbeit leisten und Ihre Kunden mit Ihnen zufrieden. Das ist ein guter Grund zu feiern“, so Heinz-Bernd Raue in seiner Laudatio. „Mit meisterlichen 25 Jahren als Fahrzeuglackierer haben Sie zudem persönlich bereits eine beachtliche berufliche Karriere hinter sich. Im Namen aller Mitgliedsbetriebe gratulieren wir sehr herzlich zum zweifachen Jubiläum und wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg in Ihrem Handwerk.” Anschließend übergaben die beiden Verbandsvertreter die Ehrenurkunde des Handwerks zum 50-jährigen Bestehen des Betriebs und den Silbernen Meisterbrief.

1972 eine Lücke geschlossen

Senior Bernhard Köchling, der am 20. Mai 90 Jahre alt geworden ist, hatte mit der Gründung seines Unternehmens 1972 eine Lücke in der Bürener Unternehmenslandschaft geschlossen. Der Betrieb, den der Maler- und Lackierermeister neu aufbaute, war seinerzeit der einzige, der professionelle Fahrzeuglackierungen in der Stadt anbot. Vor allem Autohäuser gehörten in den ersten Jahren zu seinen Auftraggebern und blieben ihm als Kunden zum großen Teil bis heute treu. Was zunächst als Drei-Mann-Betrieb mit Inhaber, einem Mitarbeiter und einem Auszubildenden begann, entwickelte sich mit wachsenden Aufträgen rasch weiter. Schon 1977 wurde deshalb ein Anbau der Halle notwendig, wenig später eine eigene Trockenkabine eingerichtet.

Zweite Generation baut Betrieb weiter aus

2005 übernahm Sohn Ralf Köchling den Betrieb. Der heute 57-Jährige hatte zunächst seine Lehre bei einem Fahrzeuglackierunternehmen in Lippstadt absolviert und dann die Meisterschule besucht. Am 10. Mai 1989 legte er erfolgreich seine Prüfung als Maler- und Lackierermeister Fachrichtung Fahrzeuglackierung vor der Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe zu Bielefeld ab. In der Folgezeit baute er das Unternehmen weiter aus, errichtete 2018 eine weitere Halle zum Lagern lackierter Teile und zog privat 1994 in ein neues Wohnhaus angrenzend an das Firmengelände. Heute hat die Autolackiererei Köchling insgesamt fünf Beschäftigte und erledigt vor allem Lack- und Karosseriearbeiten für die Kfz-Werkstätten in der Region, aber auch für Privatkunden. In den 50 Jahren, die der Betrieb jetzt besteht, absolvierten insgesamt 16 Auszubildende eine Lehre im Fahrzeuglackiererhandwerk. Derzeit wird übrigens noch ein Auszubildender gesucht.

 

 

 

Kontakt:
Fachverband Lack- und Karosserietechnik Westfalen
Lange Reihe 62, 44143 Dortmund
Tel.: 0231 5177 – 161
E-Mail: helms@handwerk-dortmund.de
https://fzl.handwerk-dortmund.de/

Print Friendly, PDF & Email