Geschäftslage in der SHK-Branche ist weiter deutlich positiv

Veröffentlicht am 31.08.2022 11:16 von Redaktion

Aufrufe: 639

Effiziente Heizsysteme und nachhaltige Sanitärtrends bestimmen das Angebot


Foto:Rainer Schimm/©MESSE ESSEN GmbH

Vom 6. bis 9. September öffnet in der Messe Essen die SHK ESSEN. Die Fachmesse für Sanitär, Heizung, Klima und digitales Gebäudemanagement gilt als einer der wichtigsten Treffpunkte für die SHK-Branche in Deutschland. 400 Aussteller aus 15 Ländern präsentieren ihr Angebot, das in diesem Jahr insbesondere im Zeichen der Wärmewende und nachhaltiger Sanitärtrends steht. Die Klimaschutzziele und hohen Energiepreise verstärken bei vielen SHK-Betrieben die Nachfrage nach umweltschonenden und kosteneffizienten Heizsystemen. Entsprechend voll sind laut einer repräsentativen Befragung des Zentralverbands Sanitär Heizung Klima die Auftragsbücher der SHK-Innungsbetriebe: 17,9 Wochen reicht der momentane Auftragsbestand in die Zukunft – ein Rekordwert.

„Die Geschäftslage der SHK-Betriebe ist weiterhin deutlich positiv, und das wird auch die kommende SHK ESSEN zeigen. Insbesondere das Heizen in Verbindung mit Strom aus Photovoltaik, Wasserstoff und Wärmepumpen ist von Kunden stark nachgefragt und wird das Angebot der Messe im Heizungsbereich prägen“, erklärt Hans-Peter Sproten, Hauptgeschäftsführer im Fachverband SHK NRW, der ideeller Träger der SHK ESSEN ist. Gleichzeitig sind bundesweit rund 94 Prozent der SHK-Handwerksunternehmen von Lieferproblemen bei nahezu allen SHK-Produkten in Folge der Corona-Krise betroffen. Das sorgt für lange Wartezeiten.

Die positive Stimmung in der SHK-Branche bestätigt auch das SHK-Konjunkturbarometer der Wirtschaftsvereinigung Gebäude und Energie (VdZ). Demnach liegt das SHK-Geschäftsklima im 2. Quartal 2022 mit +42 deutlich im positiven Bereich und fällt besser aus als in der allgemein gewerblichen Wirtschaft.

Die Wärmepumpe als Wachstumstreiber

„Die Heizungsindustrie setzt auf der SHK ESSEN in den Hallen 1 und 3 insbesondere auf das effiziente Heizen mit erneuerbaren Energien wie zum Beispiel mit Wärmepumpen, hybriden Systemen, Pelletkesseln oder wasserstofffähigen Brennwertgeräten“, so Andreas Lücke vom Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie und Vorsitzender des Beirates der SHK ESSEN. Insgesamt ist die Marktentwicklung auch hier positiv: Der BDH weist in seiner Bilanz für das erste Halbjahr 2022 ein Plus von einem Prozent im deutschen Markt gegenüber dem Vorjahr aus. Dies entspricht rund 463.000 in Verkehr gebrachten Wärmeerzeugern. Den größten Zuwachs verzeichneten die Wärmepumpen mit einem Plus von 25 Prozent sowie Biomasse-Kessel, hier insbesondere Pelletheizungen, mit einem Plus von 6 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Fachmesse am Puls der Zeit

Mehr Komfort und Design im Badezimmer, Barrierefreiheit und die digitale und berührungslose Steuerung von Wasseranwendungen – das sind einige der Trends bei Sanitärprodukten und Installationssystemen, deren Hersteller sich auf der SHK ESSEN in den Hallen 5 und 6 präsentieren. Außerdem stark gefragt ist das nachhaltige Badezimmer: Das umfasst neben langlebigen Produkten aus natürlichen Materialien auch effiziente Sanitärtechnik, die Energie und Wasser spart. Im Zuge der Corona-Pandemie hat außerdem das Thema Hygiene an Relevanz gewonnen: Dem trägt die SHK ESSEN mit dem „6. Deutschen Fachforum innenraumhygiene“ in Halle 6 Rechnung. Dort geht es beispielsweise um Hygienelüftung zum Nachrüsten in Schulen und Büros.

„Die SHK ESSEN steht wie kaum eine andere Messe im Zeichen aktueller gesellschaftlicher Entwicklungen. Die Auswirkungen der Corona-Krise, steigende Preise und Unsicherheit bei der Energieversorgung sowie der Klimaschutz gehören zu den bestimmenden Themen im Angebot der Aussteller. Auf der SHK ESSEN können die Besucher vor Ort neue Produkte erleben und vergleichen, die künftig ihr Geschäft bestimmen werden“, erklärt Sabina Großkreuz, Geschäftsbereichsleiterin Marketing bei der Messe Essen.

 

Wichtiger Hinweis zum Ticketkauf

Tickets für die SHK ESSEN gibt es ausschließlich im Online-Shop unter www.shkessen.de. Der Online-Shop ist auch während der Veranstaltung geöffnet. Vor Ort steht ein Terminal zur Verfügung, um Tickets im Online-Shop zu kaufen. Als Zahlungsmittel akzeptiert werden Giropay, Kreditkarten (American Express, Mastercard, Visa), PayPal und Sofortüberweisung.

 

 

Kontakt für Besucher
Besucher-Hotline
+49.(0) 201 7244-0

Ticket-Hotline
+49.(0) 201 7244-0

Quelle: Messe Essen

Print Friendly, PDF & Email
Letzte Artikel von Redaktion (Alle anzeigen)


« (Vorheriger Beitrag)