Wirtschaftsbericht Ruhr 2021: Beschäftigung in der Metropole Ruhr hat sich stark gewandelt

Veröffentlicht am 03.09.2022 14:36 von Redaktion

Aufrufe: 394

Essen/Metropole Ruhr (idr). Arbeitsmarkt im Wandel: Die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten in der Metropole Ruhr ist in zehn Jahren um 16,1 Prozent gewachsen. Das zeigt der Wirtschaftsbericht Ruhr 2021 der Business Metropole Ruhr GmbH, der heute (2. September) in Essen vorgestellt wurde. Seit 2011 sind 250.540 Beschäftigungsverhältnisse geschaffen worden. Insgesamt waren damit im letzten Jahr 1.809.054 Menschen im Ruhrgebiet sozialversicherungspflichtig beschäftigt.

Der Anteil an Hochqualifizierten mit akademischen Abschlüssen hat dabei stark zugenommen (+81,8 Prozent). Heute arbeiten 268.628 Menschen mit Studienabschluss im Ruhrgebiet, 2011 waren es noch 147.752 gewesen. Zum Vergleich: 1.064.828 Beschäftigte haben einen anerkannten Berufsabschluss. 277.842 haben keine Berufsausbildung abgeschlossen.

Auch die Beschäftigung von Frauen hat sich dynamischer als bei den Männern entwickelt. Im Zehnjahresvergleich sind heute 19,8 Prozent mehr Frauen beschäftigt (Männer +13,1 Prozent). Die Metropole Ruhr vollzieht bei diesen Entwicklungen bundesweite Trends: Auch der Anteil an ausländischen Beschäftigten ist seit 2011 um 91,4 Prozent gewachsen (bundesweit +120,6 Prozent). Genauso wie die Anzahl der Beschäftigten in Teilzeit, die um 71 Prozent zugenommen (bundesweit +74,6 Prozent) hat.

Im vergangenen Jahr waren in der Metropole Ruhr insgesamt 1.809.054 Menschen sozialversicherungspflichtig beschäftigt, 1,6 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Damit liegt das Ruhrgebiet beim Wachstum zwischen NRW (+1,7 Prozent) und Bund (+1,4 Prozent). Allein 2021 hat die Gesamtbeschäftigung in der Metropole Ruhr um 28.785 Beschäftigte zugelegt. Die Corona-Pandemie hat die Beschäftigungsentwicklung im Ruhrgebiet damit zwar verlangsamt, aber nicht unterbrochen.

Seit dem niedrigsten Beschäftigungsstand im Jahr 2006 mit 1,46 Millionen Arbeitsplätzen sind in der Metropole Ruhr rund 350.000 neue Jobs entstanden.

Den ganzen Bericht zum Download: https://www.business.ruhr/invest/presse

Pressekontakt: Business Metropole Ruhr GmbH, Benjamin Legrand, Telefon: 0201/65213181, E-Mail: legrand@business.ruhr

Print Friendly, PDF & Email
Letzte Artikel von Redaktion (Alle anzeigen)