Nach Azubi-Lern-Tool kommt Azubi-Prüf-Tool

Veröffentlicht am 06.09.2022 14:09 von Redaktion

Aufrufe: 505

SHK ESSEN | 06.09.2022

Fachverband SHK NRW stellt digitales Werkzeug-Portfolio vor

Halle 2, Stand 2B03 ist Treffpunkt des Handwerks |Azubi-Prüf-Tool – Der Baukasten für Klausuren unterstützt Lehrer und Lehrerinnen im Berufsschulalltag | Azubi-Lern-Tool, Arbeitssicherheitsportal und Co. – problemlösende digitale Werkzeuge für den betrieblichen Alltag im Fokus der Messepräsenz

Abbildung: Fachverband Sanitär Heizung Klima NRW

Abbildung: Fachverband Sanitär Heizung Klima NRW

Der Fachverband SHK NRW hat es sich zur Aufgabe gemacht, die fachliche Qualität im Ausbildungsberuf „Anlagenmechaniker/in für SHK-Technik“ langfristig zu heben und zu stabilisieren. Bereits in 2012 hat der in Düsseldorf ansässige Verband die landeseinheitliche Gesellenprüfung in NRW eingeführt. Hauptgeschäftsführer Hans-Peter Sproten beschreibt, wie es weiterging: „Wir haben im Zuge der Pandemie erleben müssen, dass allerhand Unterricht in den Berufsschulen ausgefallen ist. Zudem ist bei unserem Ausbildungsberuf eine enorme Dichte und Breite an Lernstoff vorgesehen. Da galt es, ein Werkzeug zu entwickeln, das Azubis über die vier Lehrjahre hinweg beim selbstständigen Lernen unterstützt. Das war die Geburtsstunde des Azubi-Lern-Tools. Nun setzen wir einen drauf und ermöglichen auch Berufsschullehrern über eine separate Anbindung auf den digitalen Pool des Azubi-Lern-Tools mit über 5.000 Aufgaben zuzugreifen, um so ganz leicht adäquate Klausuren zu stellen.“

Azubi-Prüf-Tool – Der Baukasten für Klausuren

Möglich ist das über alle Ausbildungsjahre hinweg, denn die bereitgestellten Aufgaben basieren auf den fünfzehn Lernfeldern, die die Berufsschullehrer selbst Schritt für Schritt vermitteln. Projektleiter Jens Fiedler fasst die Arbeit mit dem Azubi-Prüf-Tool wie folgt zusammen: „Nach dem Login und der Orientierung in den Lernfeldern haben Lehrende die Möglichkeit, sich die Prüfungsfragen zusammenzustellen, diese als PDF-Dokument herunterzuladen und lokal zu verwalten. Das ist praktisch. Schließlich werden die Fragen von unserem Team ständig überarbeitet, angepasst und erweitert.“ Besonderes Augenmerk liegt auf dem Bereich Mathematik. Es gibt einen eigenen Teilbereich, in dem es nur um die Mathematik der einzelnen Lehrinhalte geht. Aus diesem Pool kann man separat schöpfen und vertiefende Tests erstellen: Beispielsweise zur Rohrnetzberechnung.

Lizenzen und Kosten

Das Azubi-Prüf-Tool ist ab Messestart 2022 verfügbar. Zentraler Anlaufpunkt für Interessenten, die das Prüf-Tool oder das Lern-Tool nutzen wollen, ist die Online-Lernplattform des Fachverbandes SHK NRW: www.lernwerk.digital. Hier befindet sich auch die Demoversion des Azubi-Lern-Tools, das Lehrenden einen ersten Eindruck bzgl. des Aufgabenpools vermittelt:

  • Die Kosten für eine Lehrer*in-Lizenz betragen jährlich 75 Euro, zzgl. MwSt.Melden Sie uns Ihr Interesse per E-Mail an info@lernwerk.digital.
  • Es gibt auch Lizenzen für Berufsschulen. Melden Sie uns Ihr Interesse ebenfalls per E-Mail an info@lernwerk.digital.

Azubi-Lern-Tool – SHK-Wissen am Stand testen und gewinnen

Das Azubi-Lern-Tool ist das digitale Werkzeug zur Überprüfung des Wissensstandes im Ausbildungsberuf Anlagenmechaniker/in SHK. Es bietet Azubis und Ausbilder*innen den beschriebenen umfangreichen Aufgaben-Pool für einen kontinuierlichen Lernprozess. Von den Grundlagen bis hin zum Stoff der Gesellenprüfung: Einmal angemeldet, testen Azubis ihre Kenntnisse eigenständig, online und von überall aus. Lesen Sie hier mehr zum Azubi-Lern-Tool.

Nach dem Motto „Hättest du es noch gewusst?“ hat jeder Besucher am SHK-ESSEN-Stand des Fachverbandes die Gelegenheit, sein SHK-Wissen mit drei Fragen aus dem Azubi-Lern-Tool auf die Probe zu stellen. Keine Scheu: Jedem Teilnehmer winkt die Chance auf einen Jochen-Schweizer-Gutschein im Wert von 150 Euro. Einfach testen, Karte ausfüllen, am Stand 2B03 einwerfen und teilnehmen.

Digitale Problemlöser für den betrieblichen Alltag

Es ist unsere Aufgabe, SHK-Innungsfachbetriebe zu beraten und zu unterstützen. Daher haben wir tagtäglich das Ohr ganz nah an den Fragestellungen und Bedürfnissen der SHK-Fachbetriebe. Daraus erwachsen ganz pragmatisch Forschungsprojekte, wie das DigiWerk, oder digitale Werkzeuge mit denen wir die Problemstellungen angehen und möglichst für alle Betriebe lösen, beschreibt Alfred Jansenberger, stv. Hauptgeschäftsführer des Fachverbandes SHK NRW. Dies sind einige Projekte, die wir im Portfolio haben und am Stand 2B03 auf der SHK ESSEN präsentieren:

Das maßgeschneiderte Arbeitssicherheitsportal des Fachverbandes SHK NRW bietet Innungsfachbetrieben die Möglichkeit, die notwendigen Arbeitssicherheitsmaßnahmen für jeden einzelnen Mitarbeiter im Betrieb anzulegen, zu verwalten und zu überwachen. Nach der Profileingabe sämtlicher Angestellter, informiert das System automatisch über notwendige Schulungen und stellt nach bestandenen Prüfungen Zertifikate aus. Erfahren Sie mehr zum Arbeitssicherheitsportal.

Ein weiteres Projekt ist SHK-Anfrage. Ein digitales Werkzeug, um unterschiedlichste intelligente Online-Formulare zu erstellen. Denkbar sind Anfrageformulare für betriebliche Webseiten, Wartungsprotokolle, interne Checklisten oder Auftragsabnahmen für SHK-Innungsfachbetriebe und vieles mehr. Abläufe passgenau digitalisieren und wertvolle Zeit einsparen, das gelingt zum Preis von 7,50 Euro pro Monat. Darin enthalten sind zwei Formulare nach Wunsch. Erfahren Sie mehr unter www.shk-anfrage.de

Das Bildungsportal www.shk-bildung.de mit seinen 80 Bildungspartnern bündelt übersichtlich deutschlandweit Seminare, Workshops und andere Angebote, um SHK-Profis mit wenigen Klicks zu einem gewünschten Angebot zu bringen. Das SHK-Bildungsportal orientiert sich an modernen Suchmaschinenstandards und listet unterschiedlichste Weiterbildungsangebote nach vorgegeben Kriterien in der gesamten Bundesrepublik. Mit Hilfe der Filterfunktionen wird die Suche nach einer Trinkwasserschulung oder einem Seminar zur Heizlastberechnung so einfach und intuitiv, wie die Suche nach einem Hotel. Testen Sie es unter www.shk-bildung.de

Die Qualitätsgemeinschaft SHK-Expert lebt hohe Standards: Regelmäßige und nachgewiesene Weiterbildung des Teams sowie gelebte Servicequalität gegenüber den Kunden. Eine Aufnahmeprüfung stellt sicher, dass die Fachbetriebe in NRW über aktuelles Know-how in den Bereichen SHK-Technik, -Recht und -Betriebswirtschaft verfügen. Die Prüfung wiederholt sich jährlich. Darüber hinaus benötigen sie innerhalb von 24 Monaten eine bestimmte Summe an Bildungspunkten, um ihren Expert-Status zu halten. Schulungen und Weiterbildungsmaßnahmen, die sie u.a. im SHK-Bildungsportal finden, sind hierbei maßgebend. Erfahren Sie mehr unter www.shk.expert

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Fachverband SHK NRW
Wir sind der Zusammenschluss von 56 regionalen Sanitär-Heizung-Klima- und drei Ofen- und Luftheizungsbauer-Innungen. Mit 5.800 angeschlossenen Fachbetrieben sind wir der größte Arbeitgeberverband unserer Branche in Deutschland. Wir vertreten die Interessen der Installateure und Heizungsbauer, Klempner, Ofen- und Luftheizungsbauer sowie Behälter- und Apparatebauer. Alleine das Gewerk der Installateure und Heizungsbauer hat im Jahr 2020 in NRW einen geschätzten Umsatz 9,8 Milliarden Euro erwirtschaftet. www.shk-nrw.de

 

 

Kontakt:

Fachverband Sanitär Heizung Klima NRW

Natascha Daams
Telefon 0211 69065-74
E-Mail daams@shk-nrw.de

Print Friendly, PDF & Email
Letzte Artikel von Redaktion (Alle anzeigen)