Mittelstandsinitiative Energiewende und Klimaschutz verlängert

Veröffentlicht am 15.12.2022 11:41 von NH-Nachrichten

Aufrufe: 1025

 

Mehr als 25.000 erreichte Betriebe, über 2.500 Energieberatungen, über 14 Millionen Euro ausgelöste Energieeffizienzinvestitionen: Die Zwischenbilanz der “Mittelstandsinitiative Energiewende und Klimaschutz (MIE)” kann sich sehen lassen. Zur zweiten Verlängerung der MIE bis Ende 2025 durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz erklärt Hans Peter Wollseifer, Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH):

„Bei fast 90 Prozent unserer Betriebe sind die Energiekosten seit dem Beginn des Jahres im Mittel um gut 60 Prozent gestiegen – da kommt die Verlängerung der Mittelstandsinitiative Energiewende und Klimaschutz zum richtigen Zeitpunkt. Denn es ist klar: Gerade die energieintensiven Handwerksbetriebe müssen auf die enorm gestiegenen Energiekosten reagieren. Energieeffizienz lohnt sich gerade jetzt. Denn die günstigste Kilowattstunde ist die, die man gar nicht erst verbraucht.

Über 65 Handwerkskammern, Fachverbände sowie weitere Partner des Handwerks nutzen bereits die Instrumente der MIE. Das ist gut, wir wollen aber die gesamte Organisation auf diesem Weg mitnehmen. Daher freuen wir uns über die Verlängerung des erfolgreichen Energieeffizienzprojekts. Denn mit den Mitteln des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz können wir die bestehenden Energieeffizienzinstrumente – etwa das E-Tool – noch besser machen. Und wir können neue Themen wie die Solarstromerzeugung und -nutzung im Gewerbebetrieb oder den Ausbau der Elektromobilität sowie alternativer Antriebstechnologien angehen und die MIE weiter konsequent mit der Energiewechsel-Kampagne des Bundes verzahnen. Energieeffizienz im Handwerk ist eine echte Win-Win-Win-Situation: Kosten senken, Klima schützen, Betriebe zukunftsfähig machen – das Handwerk wird auch hier weiter mit Leidenschaft anpacken.“

 

Zur Mittelstandsinitiative Energiewende und Klimaschutz
Die MIE wurde 2012 gegründet und bietet Betriebsinhabern im Rahmen von Vor-Ort-Besuchen konkrete Informationen zur Identifikation von Energieeinsparpotenzialen und zur Verbesserung der Energieeffizienz. Sie ist ein gemeinsames Projekt des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz und des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH).

Kontakt:

Zentralverband des Deutschen Handwerks

Abteilung Presse- und ÖffentlichkeitsarbeitMohrenstraße 20/21
10117 Berlin

+49 30 20619-370
presse@zdh.de
www.zdh.de

Print Friendly, PDF & Email