Im NRW-Ausbaugewerbe waren Mitte des Jahres 3,4 Prozent mehr Personen beschäftigt als ein Jahr zuvor

Veröffentlicht am 16.12.2022 08:11 von NH-Nachrichten

Aufrufe: 672

Mitte 2022 war die Zahl der nordrhein-westfälischen Betriebe im
Ausbaugewerbe mit 5 415 um 3,5 Prozent und die der dort Beschäftigten mit
133 522 um 3,4 Prozent höher als ein Jahr zuvor.

Düsseldorf (IT.NRW). Mitte des Jahres 2022 waren in den 5 415 Betrieben des
nordrhein-westfälischen Ausbaugewerbes 133 522 Personen beschäftigt. Wie
Information und Technik Nordrhein-Westfalen als Statistisches Landesamt
mitteilt, war die Zahl der Betriebe damit um 183 (+3,5 Prozent) und die der
Beschäftigten um 4 431 (+3,4 Prozent) höher als ein Jahr zuvor.

Der ausbaugewerbliche Umsatz (aus Bauleistungen) lag im Jahr 2021 mit rund
16,2 Milliarden Euro um 4,8 Prozent über dem Vorjahresergebnis. Der
Pro-Kopf-Umsatz erhöhte sich 2021 um 1 583 Euro (+1,3 Prozent) auf
121 568 Euro je Beschäftigten (2020: 119 985). Der Gesamtumsatz (einschl.
Handels- und sonstiger Umsätze) des NRW-Ausbaugewerbes war mit
16,5 Milliarden Euro um 4,8 Prozent höher als ein Jahr zuvor (2020:
15,7 Milliarden Euro).

Bei der Interpretation der Zahlen ist zu beachten, dass im Rahmen dieser
Befragung nur Betriebe von Unternehmen mit zehn oder mehr Beschäftigten
berücksichtigt werden. Zum Ausbaugewerbe gehören neben den
Bauinstallationsbetrieben (wie z. B. Elektro-, Gas-, Wasser-, Heizungs-,
Lüftungs-, Klimainstallateure) unter anderem auch Fliesen-, Platten- und
Estrichleger, Bautischler, Glaser, Maler und Lackierer.

IT.NRW erhebt und veröffentlicht als Statistisches Landesamt zuverlässige
und objektive Daten für das Bundesland Nordrhein-Westfalen für mehr als 300
Statistiken auf gesetzlicher Grundlage. Dies ist dank der zuverlässigen
Meldungen der Befragten möglich, die damit einen wichtigen Beitrag für eine
informierte demokratische Gesellschaft leisten. Nur auf Basis
aussagekräftiger statistischer Daten können Entscheidungen in Politik,
Wirtschaft und Wissenschaft getroffen werden. (IT.NRW)

(510 / 22) Düsseldorf, den 16. Dezember 2022

Weitere Informationen:
Ausbaugewerbe in Nordrhein-Westfalen 2020 bis 2022 (Kreisergebnisse)
https://www.it.nrw/atom/16822/direct

Weitere Ergebnisse zur jährlichen Erhebung im Ausbaugewerbe und bei
Bauträgern finden Sie in der Landesdatenbank NRW [1]

[1] https://www.landesdatenbank.nrw.de/ldbnrw/online?operation=statistic&code=44241#abreadcrumb

Print Friendly, PDF & Email