Werkstätten des Handwerks bauen Elektromobilität aus

Veröffentlicht am 05.05.2023 09:48 von NH-Nachrichten

Visits: 1186

Pressemitteilung

Dortmund, 05.05.2023

Übergabe der Schlüssel für mehr Elektromobilität mit (v. l.) BKH-Geschäftsführer Volker Walters, Verkaufsleiter Dietrich Friedeheim vom Autohaus Trompeter, BKH-Hausmeister und Fahrer Dirk Schaumann und dem stellv. Geschäftsführer des BKH Martin Rostowski. Foto: Bildungskreis Handwerk e.V. Stefan Müller

Bildungskreis Handwerk e.V. erweitert Fahrzeugbestand um zweiten Elektrotransporter „Made in Herne“ / Dortmunder Bildungsträger zieht positive Bilanz für Elektroflitzer in der täglichen Praxis

Das Handwerk geht nicht nur beim Ausbau der Infrastruktur für die Elektromobilität voran, sondern auch bei seiner Nutzung. Nach fast zwei Jahren im bewährten Einsatz eines Elektro­transporters hat sich der Dortmunder Bildungskreis Handwerk e.V. (BKH) nun für ein zweites, noch größeres Fahrzeug entschieden. BKH-Geschäftsführer Volker Walters und der stellvertretende Geschäftsführer Martin Rostowski konnten am Mittwoch die Schlüssel für den Logistar 200, einen vollelektrischen Transporter des Herner Autoherstellers „Cenntro“ beim Lüner Autohaus Trompeter GmbH entgegennehmen.

Ideal für die Stadt

„Wir haben bisher gute Erfahrungen mit dem Elektrotransporter gemacht. Darum haben wir investiert und unseren Fuhrpark jetzt noch um ein zweites Fahrzeug erweitert“, erklärt Geschäftsführer Volker Walters. „Mit 82 PS, einer Geschwindigkeit von 80 km/h, 260 km Reichweite und rund einer Tonne Nutzlast ist er für das Handwerk gerade auf der Kurz- und Mittelstrecke im städtischen Bereich ideal.“ Auch der stellvertretende Geschäftsführer Martin Rostowski zieht eine positive Bilanz: „Wir setzen die Fahrzeuge hauptsächlich zum Transport von Materialien für die Werkstätten des Handwerks an der Langen Reihe in Dortmund-Körne ein. So wollen wir mit gutem Beispiel vorangehen und zeigen, dass Mobilitätswandel und Klimaschutz im Handwerk möglich sind.“

E-Transporter aus Herne

Der Logistar 200 kommt aus dem Cenntro-Werk in Herne, wo seit 2020 E-Laster gebaut werden. Die Palette der Fahrzeuge umfasst emissionsfrei angetriebene Nutzfahrzeuge in verschiedenen Größen und Ausstattungen. Sogar Hebebühnen und Kühlaufbauten sind möglich. Entsprechend breit aufgestellt ist der Einsatzzweck, zum Beispiel für Lieferservices, Kurier-, Express- und Paket-Dienstleister, Lebensmittelhandel, Garten- und Landschaftsbau, Tourismus, Industrie und Intralogistik und vieles mehr. Das Autohaus Trompeter in Lünen-Brambauer ist exklusiver Vertriebspartner der Cenntro-Fahrzeuge für die Region Dortmund und Lünen.

Über den Bildungskreis Handwerk e.V.

Der Bildungskreis Handwerk e.V. ist ein gemeinnütziger Bildungsträger, der von den Innungen der Kreishandwerkerschaft Dortmund und Lünen gegründet wurde. Seit mehr als 40 Jahren ist er erfolgreich in der Aus- und Weiterbildung tätig. Zu seinen Aufgaben gehören die Umschulung mit anerkannten Berufsabschlüssen und die zielgerichtete Qualifizierung von Arbeitssuchenden. Auf einer Fläche von 10.000 Quadratmetern finden Kurse in acht Werkstätten mit modernen Ausstattungen und qualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern statt. Durch eine individuelle Beratung und pädagogische Begleitung wird die Arbeitsplatzsuche vom BKH aktiv unterstützt.

 

Kontakt und Nachfragen

Bildungskreis Handwerk e.V.
stv. Geschäftsführer Martin Rostowski
Lange Reihe 67, 44143 Dortmund

Tel.: 0231 5177-200; Fax: 0231 5177-196
E-Mail: rostowski@handwerk-dortmund.de
www.bildungskreis-handwerk.de

Print Friendly, PDF & Email





Ähnliche Nachrichten

  • Bildungskreis Handwerk e.V. personell neu ausgerichtet