Stadt Hagen weiht rekonstruierte Gartenanlage Hohenhof ein

Veröffentlicht am 08.05.2023 16:46 von NH-Nachrichten

Views: 7400

Hagen (idr). Gut ein Jahr nach dem ersten Spatenstich sind die Arbeiten an der Gartenanlage des Hohenhofs in Hagen fast abgeschlossen. Jetzt wurde die nach historischem Vorbild rekonstruierte Anlage, die zu den Standorten der Internationalen Gartenausstellung (IGA) Metropole Ruhr 2027 gehört, offiziell eingeweiht. Sie “repräsentiert die Vielfalt des Ruhrgebiets und setzt ein Zeichen für die Zukunft nachhaltiger Projekte”, so Karola Geiß-Netthöfel, Aufsichtsratsvorsitzende IGA Metropole Ruhr gGmbH und Direktorin des Regionalverbandes Ruhr (RVR).

Rekonstruiert wurde der Garten basierend auf dem Entwurf des Architekten und Künstlers Henry van de Velde aus dem Jahr 1907 mit seiner sehr strukturiert-architektonischen Entwurfssprache und den sozialreformerischen Planungsansätzen des Gartenarchitekten Leberecht Migges von 1913. Nach der Fertigstellung präsentiert sich die Anlage nicht nur nach historischem Vorbild, sondern wird darüber hinaus auch ökologisch nachhaltig weiterentwickelt. Sie besteht aus einem gärtnerisch intensiv gestalteten Teil im unmittelbaren Umfeld des Gebäudekomplexes sowie einem weitestgehend landschaftlich belassenen Bereich im weiterem Umfeld. Durch die Pflanzung von Bäumen und Sträuchern und das Anlegen von Obstwiesen und Saumbiotopen soll ein Beitrag zur Klimaresilienz und zum Erhalt der Artenvielfalt geleistet werden.

Der Wiederherstellung der Gartenanlage wird von EU und Land NRW mit mehr als 1,8 Millionen Euro gefördert.

Pressekontakt: Stadt Hagen, Charlien Schmitt, Telefon: 02331/207-3503, E-Mail: charlien.schmitt@stadt-hagen.de

Print Friendly, PDF & Email