Konjunkturumfrage der Arbeitgeberverbände Ruhr/Westfalen: Weniger als die Hälfte der Betriebe ist mit Geschäftslage zufrieden

Veröffentlicht am 18.07.2023 16:38 von NH-Nachrichten

Views: 270

idr 2023/924 (GaNe)
18.07.2023

Bochum (idr). Jedes fünfte Unternehmen im Mittleren Ruhrgebiet schreibt aktuell Verluste; weniger als die Hälfte (46 Prozent) melden eine gute bzw. befriedigende Geschäftslage. Das sind Ergebnisse der aktuellen Konjunkturumfrage der Arbeitgeberverbände Ruhr/Westfalen mit Sitz in Bochum. Als Gründe werden die hohen Kosten für Rohstoffe und Energie sowie steigenden Lohnkosten und Sozialversicherungsbeiträgen genannt.

Bei den Umsätzen sind die Positivmeldungen von 69,9 auf 28 Prozent gefallen. Stabil bleiben die Investitionszahlen im Inland: 52,2 Prozent (Vorjahr 55,6 Prozent) der Unternehmen planen höhere bzw. gleichbleibend hohe Investitionen in den Standort. 26 Prozent der Befragten wollen Personal abbauen, nur 17,4 Prozent können zusätzliche Mitarbeiter einstellen.

Die Betriebe blicken pessimistisch in die Zukunft: Für das zweite Halbjahr erwarten nur 36 Prozent bessere bzw. gleichbleibend gute Geschäfte. Vor Jahresfrist waren es noch knapp 48 Prozent.

Infos: http://www.agv-bochum.de

Pressekontakt: Arbeitgeberverbände Ruhr/Westfalen, Alexander Füten, Telefon: 0234/58877-79, E-Mail: fueten@agv-bochum.de

Print Friendly, PDF & Email