Fachwissen rund ums Fenster für den Unterricht

Veröffentlicht am 05.09.2023 07:09 von NH-Nachrichten

Visits: 1035

Fachverband Tischler NRW unterstützt Berufsschulen mit umfangreichen Musterpaketen und Videos

Insgesamt 15 Exponate umfasst das Musterpaket für Berufsschulen, das – wie hier am Pictorius-Berufskolleg in Coesfeld – ab sofort für den Unterricht eingesetzt werden kann.
Foto: Tischler NRW

„Die Fertigung und die Montage von Fenstern und Türen sind zentrale Betätigungsfelder des Tischlerhandwerks“, betont Franz-Josef Wiegers, technischer Betriebsberater beim Fachverband Tischler NRW. „Im Ausbildungsrahmenplan und in den Lehrplänen der Berufsschulen sind die Herstellung, der Einbau und die Wartung von Bauelementen daher fest verankert.“ Um die Auszubildenden in ihrer Lehrzeit noch besser mit diesem Thema vertraut zu machen, hat Tischler NRW zu Beginn des Ausbildungsjahres 2023/24 rund 70 Berufsschulstandorte in Nordrhein-Westfalen mit aktuellen Tür- und Fenstermustern ausgestattet.

„Unser Ziel ist es, die Nachwuchstischler und ­tischlerinnen bereits in der Ausbildung über die immer komplexer werdenden Anforderungen und technischen Möglichkeiten rund um den Fensterbau zu informieren“, so Wiegers. „Die Fertigung und der Einbau von Bauelementen ist ein sehr anspruchsvolles Themenfeld, bei dem viel Fachwissen notwendig ist.“ Vom grundsätzlichen Aufbau von Holz­ und Kunststofffenstern über Beschläge, Abdichtung und Sicherheitstechnik bis hin zur Lüftung und Vorwandmontage: Mithilfe der insgesamt 15 verschiedenen Muster lassen sich die verschiedenen Aspekte im Berufsschulunterricht thematisieren.

Vorteil für den Lerneffekt
„Dinge live erleben und im wahrsten Sinne des Wortes begreifen zu können, ist ein riesiger Vorteil für den Lerneffekt“, sagt Ansgar Kuhlbusch, Abteilungsleiter des Fachbereichs Holztechnik am Pictorius­Berufskolleg in Coesfeld. „Wir freuen uns daher sehr, künftig das Thema Fenster sehr anschaulich in den Unterricht einbeziehen zu können.“ Diese Möglichkeit besteht ab sofort für die über 70 Berufsschulstandorte in NRW, an denen Tischlerinnen und Tischler unter­ richtet werden – und von denen ein Großteil bereits mit den Musterpaketen ausgestattet wurde.

Investition in die Zukunft
Möglich wurde diese flächendeckende Ausstattung durch eine Zusammenarbeit von Tischler NRW mit zahlreichen Fensterbaubetrieben und Zulieferunternehmen, die die unterschiedlichen Materialien und Exponate für die Berufsschulen kostenfrei zur Verfügung gestellt haben. „Für uns ist das eine sinnvolle Investition in die Zukunft des Tischlerhandwerks“, betont Benjamin Zackenfels, Produktionsleiter bei der Venschott Fenstersysteme GmbH in Greven. Und Bernd Feldmann, Produktionsleiter bei Wigger Fenster + Fassaden in Rosendahl, ergänzt: „Regelwerke und ständige technische Neuerungen machen den Umgang mit Bauelementen sehr komplex. Umso sinnvoller ist es, sich auch in der Berufsschule intensiv damit auseinanderzusetzen.“ Das gilt auch für das Thema Gebäudesicherheit. „Tischlereien bilden mit rund 85 Prozent die größte Gruppe der Fachbetriebe, die sich mit dem mechanischen Einbruchschutz beschäftigen. Daher begrüßen wir die Initiative, das Thema Fenster und Türen bereits in der Ausbildung stärker in den Fokus zu nehmen“, sagt Rolf Bremicker, Sicherheitsexperte bei der Abus KG.

Neben den Firmen Abus, Venschott und Wigger Fenster + Fassaden wurde das Projekt für die Berufsschulen in NRW unterstützt durch die Brammertz GmbH, die Kemp Holzbearbeitung GmbH & Co.KG, die Tischlerei Kolb, die Meesenburg Großhandel KG, die Möllers + Reismann GmbH & Co. KG, Regel­air, Remmers, Semco Glas, Siegenia Aubi, Simonswerk, Tremco illbruck und die Wimmelmeier Fenster und Türen GmbH & Co. KG.

Ergänzendes Videomaterial
Zu allen Musterpaketen gibt es auf der Lernplattform Tischler-Schreiner-Campus für den Unterricht ergänzendes Videomaterial, in dem die verschiedenen Themen rund ums Fenster sowie die einzelnen Exponate genauer erläutert und erklärt werden.
nrw.tischler-schreiner-campus.de

 

Fachverband des Tischlerhandwerks Nordrhein-Westfalen
Kreuzstraße 108 – 110
D-44137 Dortmund
T.  +49 (0)231 / 91 20 10-0
verband@tischler.nrw

Print Friendly, PDF & Email


(Nächster Beitrag) »