Planungen für Bottroper Rathaus-Anbau sollen gestoppt werden

Veröffentlicht am 05.09.2023 06:56 von NH-Nachrichten

Views: 448

idr 2023/1129 (Krö)
05.09.2023

Ruhrgebiet
Städtebau, Politik

Bottrop (idr). Die Stadt Bottrop wird die Planungen für den millionenschweren Rathaus-Anbau voraussichtlich stoppen. Gründe sind die steigenden Kosten bei Krediten, Bauarbeiten, Energie, die weiterhin hohe Inflation, zurückgehende Haushaltseinnahmen der Stadt und die Folgen des russischen Angriffskriegs auf die Ukraine. Die für die Rathauserweiterung vorgesehene Investition von über 100 Millionen Euro sei nicht zu finanzieren, so die Stadt.

Der Verwaltungsvorstand empfiehlt der Politik, das laufende Vergabeverfahren anzuhalten. Folgt der Rat der Empfehlung, wird die Planung durch die Architekten nicht fortgeführt. Zunächst wird der Hauptausschuss in der kommenden Woche über den Planungsstopp beraten.

Angesichts der begrenzten Mittel haben laut Verwaltung Schulprojekte und der Bau zweier Feuerwehrwachen Priorität. Für den weiteren Umgang mit maroden Verwaltungsgebäuden sollen jetzt Alternativen geprüft werden.

Informationen unter https://www.bottrop.de/rathaus/erweiterung/artikel-rathauserweiterung/pkhaank.php

Pressekontakt: Stadt Bottrop, Pressestelle, Telefon: 02041/703207, E-Mail: presse@bottrop.de

Print Friendly, PDF & Email