Freitag, Oktober 13th, 2023

 

Im Jahr 2022 steigerte die NRW-Industrie den Absatzwert von frischem Brot und Brötchen um 8,5 Prozent

Im Jahr 2022 sind in Nordrhein-Westfalen in 421 Betrieben 1,2 Millionen Tonnen frisches Brot und Brötchen im Wert von 2,8 Milliarden Euro industriell produziert worden. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als Statistisches Landesamt anlässlich des Welttages des Brotes (16. Oktober 2023) mitteilt, war der Absatzwert damit um 8,5 Prozent höher als ein Jahr zuvor. Die produzierte Menge ging im selben Zeitraum um 2,3 Prozent zurück. Der durchschnittliche Absatzwert pro Kilo Brot/Brötchen stieg um 10,9 Prozent.