Einstimmiges Votum für Präsident Mund

Veröffentlicht am 11.11.2023 14:29 von NH-Nachrichten

Views: 547

Foto (v.l.n.r.): Klemens Hellenbrand, Jürgen Kroos, Stefan Bäckmann, Frank Mund, René Gravendyk, Hermann Kattenstroth, Detlef Peter Grün, Jörg Markwort, Christian Will, Marcus Büttner
Foto: Kfz NRW

Mitgliederversammlung von KFZ-NRW in der BayArena in Leverkusen. Präsident Frank Mund begrüßte die anwesenden Delegierten und Kooperationspartner und zog ein kritisches Resümee des Branchenjahres 2023. Mund betonte, dass es wichtig sei, die Arbeit und Leistung der “Mannschaft” im Kfz-Gewerbe ähnlich wie bei einem Fußballteam zu würdigen und den Stolz auf die Branche auch in herausfordernden Zeiten aufrechtzuerhalten.
Der Landesverband fordert von der Politik zum aktuellen Zeitpunkt nachhaltig positive Entscheidungen für den Mittelstand zu treffen, der einen entscheidenden Beitrag für die Infrastruktur leistet. „In NRW sind die Kfz-Betriebe für die Mobilität von 18 Millionen Einwohnern mit rund 12 Millionen zugelassenen Fahrzeugen verantwortlich. Ohne Mobilität würde unsere Wirtschaftskraft wie ein Kartenhaus in sich zusammenfallen“, führte Mund weiter aus.

Neben den drei Kernthemen „zukünftige Fachkräftesituation“, „Perspektive der Freien Werkstätten“ und „Anforderungen an den Landesverband und seine Mitgliedsinnungen“, standen in diesem Jahr auch Wahlen auf dem Programm. Frank Mund wurde ein seiner Rolle als Präsident von KFZ-NRW einstimmig bestätigt. Die amtierenden Vizepräsidenten Detlef Grün und Hermann Bleker wurden von den Delegierten ebenfalls beauftragt, Ihre Arbeit fortzusetzen, ebenso wie die Vorstandsmitglieder Michael Bähr, Michael Dittmar, René Gravendyk, Reiner Irlenbusch, Hermann Kattenstroth, Jürgen Kroos, Jörg Markwort und Christian Will. Der Obermeister der Kölner Kfz-Innung, Stefan Bäckmann, wurde neu in den Vorstand gewählt. Rolf Mauss, langjähriges Vorstandsmitglied und Ehrenobermeister der Innung Köln, verabschiedete sich aus dem Ehrenamt.

Marcus Büttner, Hauptgeschäftsführer KFZ-NRW, informierte die Anwesenden über den Status Quo des Herzensprojektes des Landesverbandes „Digitale Gesellenprüfung“. Bereits 23 von insgesamt 46 Innungen prüfen inzwischen digital. Büttner rief die Verantwortlichen in den Innungen auf, nicht auf halber Strecke stehen zu bleiben. Ziel sei eine flächendeckende digitale Prüfung in NRW. Geschäftsführer Klemens Hellenbrand informierte über den Stand bei der Modernisierung des Berufsbildes und die Perspektive der beigestellten hoheitlichen Fahrzeugprüfungen.

Die Firma Elexon GmbH, Partner von KFZ-NRW und Spezialist für Ladeinfrastruktur-Lösungen, erläuterte Geschäftsfelder für E-Mobilität. Robin Bohnes, Sales Manager Elexon, stellte das Portfolio und das Rundum-sorglos-Betreuungskonzepte des Unternehmens für Kunden vor und beantwortete die Fragen der Delegierten.

Florian Cichon, Vorstandsvorsitzender Premium Zulasser eG, und Dr. Benedikt Horstenkamp, Geschäftsführer Schilder Reiske GmbH, erläuterten den aktuellen Stand der digitalen Fahrzeugzulassung und die weitere Entwicklung.

Geschlossen wurde die Veranstaltung mit der feierlichen Übergabe der Silbernen Nadel an René Gravendyk, seit 2015 Obermeister der Kfz-Innung Niederrhein. Der Unternehmer übt seit 1992 unterschiedliche Tätigkeiten im Ehrenamt aus. Besonderen Fokus legt er hierbei auf das Thema Aus- und Weiterbildung, aktuell in der Funktion des Vorsitzenden der Berufsbildungsausschüsse in Land und Bund. Seit 2011 ist Gravendyk Mitglied im Vorstand des Landesverbandes NRW, seit 2022 vertritt er die Interessen der Mitglieder auch im Vorstand des Zentralverbandes.

Verband des Kfz-Gewerbes Nordrhein-Westfalen e.V.
Bahnhofsallee 11
40721 Hilden
Telefon: +49 211 – 925 95 0
Telefax: +49 211 – 925 95 90
E-Mail: info@kfz-nrw.de
Homepage: www.kfz-nrw.de

Print Friendly, PDF & Email