NRW-Inflationsrate liegt im Januar 2024 bei 3,0 Prozent

Veröffentlicht am 31.01.2024 11:00 von NH-Nachrichten

Views: 216

Im Vergleich zu Januar 2023 stiegen in NRW die Preise für Fernwärme um 38,2 Prozent. Butter war 15,3 Prozent günstiger als ein Jahr zuvor.

Düsseldorf (IT.NRW). Der Verbraucherpreisindex für Nordrhein-Westfalen ist von Januar 2023 bis Januar 2024 um 3,0 Prozent gestiegen (Basisjahr 2020 = 100). Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als Statistisches Landesamt mitteilt, stieg der Preisindex gegenüber dem Vormonat (Dezember 2023) um 0,3 Prozent. Der Verbraucherpreisindex unter Ausschluss der Preisentwicklung bei Nahrungsmitteln und Energie – oftmals auch als Kerninflation bezeichnet – ist zwischen Januar 2023 und Januar 2024 um 3,3 Prozent gestiegen.

NRW-Verbraucherpreise um 3,0 Prozent höher als im Januar 2023

Zwischen Januar 2023 und Januar 2024 stiegen u. a. die Preise für Fernwärme (+38,2 Prozent), Obst (+10,6 Prozent) sowie die Dienstleistungen im Gaststätten- und Beherbergungsbereich (+7,7 Prozent). Günstiger als im Vorjahresmonat waren u. a. die kombinierten Personenbeförderungsleistungen (−27,2 Prozent; Einfluss des Deutschlandtickets), Butter (−15,3 Prozent) und Vollmilch (−10,7 Prozent). Der Energiebereich, wozu die Haushaltsenergien und Kraftstoffe zählen, wirkte insgesamt inflationsdämpfend. So war im Januar 2024 Heizöl (einschließlich Betriebskosten) um 13,7 Prozent, Strom um 7,2 Prozent und Dieselkraftstoff um 6,2 Prozent günstiger als im Januar 2024.

NRW-Verbraucherpreise gegenüber dem Vormonat um 0,3 Prozent gestiegen

Im Vergleich zu Dezember 2023 stiegen im Januar 2024 u. a. die Preise für Fernwärme (+24,7 Prozent) und Nahrungsmittel wie Tomaten (+13,8 Prozent), Gurken (+9,8 Prozent) und Nudeln (+8,9 Prozent). Preisrückgänge verzeichneten u. a. Weintrauben (−13,0 Prozent) und Bekleidung (−4,7 Prozent; darunter Damenjacke-/mantel −10,9 Prozent). Letzteres ist bedingt durch die Preisreduktionen in Bekleidungsgeschäften im Rahmen der „Sales”. (IT.NRW)

 

(027/24) Düsseldorf, den 31. Januar 2024

 

Verbraucherpreisindex für NRW (Basisjahr 2020 = 100) im Januar 2024 – vorläufige Ergebnisse (Wichtige Preisveränderungen) https://www.it.nrw/system/files/media/document/file/27_24.pdf

PDF, 106,25 KB

 

Hinweis:

Diese Pressemitteilung zur Entwicklung der Verbraucherpreise in Nordrhein-Westfalen ist auf Basis vorläufiger Ergebnisse erstellt.

Die endgültigen Ergebnisse für den Berichtsmonat Januar 2024 werden voraussichtlich am 06.02.2024 veröffentlicht. Sie können auf der Internetseite von IT.NRW abgerufen werden:

 

Vorläufige und endgültige Monatsergebnisse zur Entwicklung der Verbraucherpreise nach Hauptgruppen (2-Steller) in NRW finden Sie in der Landesdatenbank NRW in einer Übersichtstabelle unter https://www.landesdatenbank.nrw.de/ldbnrw//online?operation=table&code=61111-06i

 

Eine Tabellenübersicht der vorläufigen und endgültige Monats- und Jahresergebnisse zur Entwicklung der Verbraucherpreise in NRW finden Sie in der Landesdatenbank NRW unter https://www.landesdatenbank.nrw.de/ldbnrw/online?operation=statistic&levelindex=0&code=61111

Print Friendly, PDF & Email