17,5 Millionen Euro Förderung für das Wasserstoffzentrum Hamm

Veröffentlicht am 07.02.2024 10:27 von NH-Nachrichten

Views: 312

idr 2024/168 (Krö)
07.02.2024

Ruhrgebiet, Hamm
Wirtschaft, Umwelt, Politik

Düsseldorf/Hamm (idr). Das Land NRW forciert den Hochlauf der Wasserstoffwirtschaft und fördert das Wasserstoffzentrum Hamm mit 17,5 Millionen Euro. Der Elektrolyseur ist einer von zweien, deren Aufbau das Land mit insgesamt knapp 30 Millionen Euro unterstützt, um die lokale Wasserstoffproduktion auszubauen.

In Hamm arbeitet die Wasserstoffzentrum Hamm GmbH & Co. KG gemeinsam mit den Gesellschaftern Trianel, Stadtwerke Hamm, Stadtwerke Bochum und der DSW21 Dortmunder Stadtwerke am Aufbau einer 20 Megawatt Elektrolyse-Anlage. Bis zu 1.500 Tonnen grüner Wasserstoff sollen so im Umfeld eines bestehenden Gaskraftwerks jährlich erzeugt werden. Dafür kann die vorhandene Netz-, Wasser- und Transportinfrastruktur genutzt werden. Zur Erhöhung der betrieblichen Flexibilität ist eine stationäre Wasserstoff-Speicherung vorgesehen. Das Investitionsvolumen liegt bei 43 Millionen Euro.

Weitere Informationen unter: www.wirtschaft.nrw/wasserstoff

Pressekontakt: NRW-Ministerium für Wirtschaft, Industrie, Klimaschutz und Energie, Pressestelle, Telefon: 0211/61772-432 E-Mail: moritz.mais@mwike.nrw.de

Print Friendly, PDF & Email