April, 2024

 

ZVEH vertritt beim Netzanschlussgipfel Position der E-Handwerke

Beim Netzanschlussgipfel des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (16.04.) diskutierten ZVEH-Präsident Stefan Ehinger und Karsten Joost, Vorsitzender des ZVEH-Lenkungsausschusses Technik, mit Robert Habeck und anderen Wirtschaftsverbänden, wie Netzanschlussprozesse für eine effiziente Energiewende vereinfacht werden können.


Qualifikationsadäquate Beschäftigung wichtig:  Anerkennung kann Türöffner zum Arbeitsmarkt sein

Die Handwerkskammern sind sich ihrer Verantwortung im Thema Anerkennung von im Ausland erworbenen Berufsabschlüssen bewusst und sind für die Aufgaben in Nordrhein-Westfalen zur Umsetzung des Berufsqualifikationsfeststellungsgesetzes gut aufgestellt. Mit ihrem aktuellen Positionspapier, beschlossen auf der WHKT-Vollversammlung am 17. April 2024, zeigen die Kammern auf, dass sie deutlich mehr Verwaltungsverfahren als das Gleichwertigkeitsfeststellungsverfahren nutzen, um den Anerkennungsanliegen der Ratsuchenden gerecht zu werden.


Abwärtsspirale im Wohnungsbau: „Der Ball liegt bei der Politik“

Die vom Statistischen Bundesamt veröffentlichten Zahlen für die Baugenehmigungen von Wohnungen im Februar 2024 lassen die Alarmglocken noch lauter schrillen. “Es ist einziges Trauerspiel. Im Februar haben wir gegenüber dem Vorjahresmonat einen Rückgang der Baugenehmigungen um gut 18 Prozent. Bis zum Februar wurden nur noch 35.000 Wohnungen genehmigt”, hadert Felix Pakleppa, Hauptgeschäftsführer Zentralverband Deutsches Baugewerbe.


Mit neuem Vorstand in die automobile Zukunft

Die Kraftfahrzeug-Innung Dortmund und Lünen hat einen neuen Vorstand. Am Montag (15. April) wählte die Innungsversammlung turnusgemäß die Mitglieder ihres höchsten Gremiums und der Ausschüsse für die nächsten 5 Jahre. Rund 50 wahlberechtigte Vertreter von Innungsbetrieben waren in das Eventhaus in Dortmund-Syburg gekommen. Sie hatten nach den obligatorischen Beschlüssen zur Jahresabrechnung 2023 und der Entlastung von Vorstand und Geschäftsführung vor allem eine wichtige Satzungsänderung zu beschließen.


Gemeinsame Erklärung der Allianz FÜR Vergaberecht

Die Allianz FÜR Vergaberecht von Verbänden aus Industrie, Handel und Handwerk setzt sich für ein vereinfachtes Vergaberecht, bundesweit einheitliche Vergabebestimmungen sowie dafür ein, nicht immer mehr öffentliche Aufträge dem Vergaberecht zu entziehen.


Skepsis sinkt – Metallhandwerk erholt sich

Zum Ende des ersten Quartals 2024 sinkt die Skepsis metallhandwerklicher Unternehmen merklich. Dessen ungeachtet bleiben große Herausforderungen, insbesondere die hohen bürokratischen Aufwendungen, die weiterhin unklaren wirtschaftlichen Entwicklungen und der Fachkräftemangel sind offene Flanken erfolgreichen Handelns.


75 Jahre Zentralverband Sanitär Heizung Klima

Der Zentralverband Sanitär Heizung Klima (ZVSHK) feiert dieses Jahr sein 75-jähriges Bestehen. Diesen besonderen Anlass würdigt der Verband mit einer Jubiläumsveranstaltung am 6. Juni 2024 im Deutschen Technikmuseum Berlin im Nachgang zu seiner Mitgliederversammlung. Der Vorstand mit Präsident Michael Hilpert wird dabei rund 250 Gäste aus der Verbandsorganisation und der SHK-Branche begrüßen können. Die Veranstaltung über den Dächern der Hauptstadt wird die bewegte Geschichte des Verbands Revue passieren lassen, auf die Verbandserfolge zurückblicken und die Zukunftsperspektiven für das organisierte SHK-Handwerk aufzeigen. Die Festrede wird der Präsident des Zentralverbands des Deutschen Handwerks Jörg Dittrich halten. Anlässlich des Jubiläums wird Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier Verband und Branche zudem in einer schriftlichen Grußbotschaft würdigen.


FAF 2024: Start-ups zeigen auf der FAF wo’s lang geht

Start-ups setzen auf kreative Lösungen, um Bauprojekte sicherer, effizienter und praxisorientierter zu organisieren und durchzuführen. Vom 23. bis 26. April 2024 präsentiert die FAF – FARBE AUSBAU & FASSADE Erfindergeist und Innovationskraft ausgewählter Unternehmen auf der FAF START-UP AREA in Halle 7 (Stände 123 ff.) gleich neben den FAF FORUM.


NRW: Menschen ab 10 Jahren schliefen 2022 im Schnitt 8 Stunden und 38 Minuten täglich

In der Nacht zum 31. März 2024 wurden die Uhren wieder um eine Stunde auf die Sommerzeit vorgestellt. Schliefen die NRW-Bürgerinnen und Bürger an diesem Tag aufgrund der inneren Uhr eine Stunde weniger? Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als Statistisches Landesamt mitteilt, schliefen die 16 Millionen Bürgerinnen und Bürger ab zehn Jahren im bevölkerungsreichsten Bundesland im Jahr 2022 durchschnittlich 8 Stunden und 38 Minuten pro Tag.


E-Handwerke 2023 an Installation von 550.000 Photovoltaik-Anlagen beteiligt

2023 war ein gutes Jahr für den Solarbereich: Deutschlandweit wurden über eine Million Photovoltaik-Anlagen (PV-Anlagen) mit einer Gesamtleistung von 14,75 Gigawatt installiert – fast das Doppelte der in 2022 installierten Leistung (7,5 GW / 370.000 Anlagen). Die E-Handwerke haben an dieser Steigerung einen erheblichen Anteil. Das ergibt eine Hochrechnung des ZVEH, die auf den Ergebnissen seiner Frühjahrskonjunkturumfrage 2024 unter 1.762 Betrieben sowie der aktuellen Ausgabe der Handwerkszählung beruht.