EMA-Tagung: von „Mitarbeiterbindung“ bis „Digitaler Produktpass“

Veröffentlicht am 04.04.2024 13:27 von NH-Nachrichten

Views: 721

Der Fachbereich „Elektromaschinenbau“ lädt am 7. Mai 2024 zur virtuellen EMA-Tagung ein – mit spannendem Vortragsprogramm.

Bild: ArGe Medien im ZVEH

Nur noch alle zwei Jahre wird die EMA-Tagung in Präsenz stattfinden, auf wichtige News aus dem „Elektromaschinenbau“ verzichten muss dennoch niemand, denn auch 2024 lädt der Bereich zu einer Tagung ein – stattdessen im virtuellen Raum.

Am 7. Mai ist es so weit. Dann erwartet Teilnehmer/-innen in der Zeit von 9 bis 17 Uhr wieder ein spannendes Programm mit jeder Menge News und Informationen sowie hochkarätigen Referenten aus dem Verbandsumfeld und der freien Wirtschaft. So geht es bei der Tagung beispielsweise um die zukunftsorientierte Instandhaltung und um Isoliermaterialien für elektrische Maschinen und Antriebe. Aber auch das Thema „Fachkräftegewinnung“ und die Frage „Wie tickt die Generation Z?“ sowie Tipps zur Fachkräftebindung vom Personal-Profi stehen auf der Agenda. Zudem werden Tools für ein erfolgreiches Nachwuchsmarketing in den sozialen Medien vorgestellt.

Nicht minder wichtig sind Infos zur neuen EU-Maschinenverordnung 2023/1230 und dem Anwenden von normativen Vorgaben für die elektrische Sicherheitsprüfung im Elektromaschinenbau. Darüber hinaus gibt es Vorträge zur praktischen Typenschild-App oder auch zum Digitalen Produktpass, der ab 2027 verpflichtend ist und Auswirkungen auf die Arbeit e-handwerklicher Betriebe haben wird.

Die virtuelle EMA-Tagung findet am 7. Mai in der Zeit von 9 bis 17 Uhr statt; Anmeldung unter www.zveh.de/ema-tagung-anmeldung

Quelle:

Zentralverband der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke (ZVEH)Lilienthalallee 4
60487 Frankfurt am Main

Telefon: 069 247747-0
Telefax: 069 247747-19
E-Mail: zveh@zveh.de
Internet: www.zveh.de

 

Print Friendly, PDF & Email