Augenoptikerinnung Westfalen begrüßt neuen stellvertretenden Obermeister und neuen Lehrlingswart

Veröffentlicht am 30.04.2024 11:40 von NH-Nachrichten

Views: 198

Viel Engagement für das Ehrenamt

Am 18. April 2024 trafen sich die Mitglieder der Augenoptikerinnung Westfalen (AOI Westfalen) zur Innungsversammlung in Dortmund. Neben Vorträgen standen auch Wahlen auf der Agenda. Nach dem plötzlichen Tod des geschätzten langjährigen stellvertretenden Obermeisters Dirk Wölpert im vergangenen Jahr, wurde dessen Position neu besetzt. Das Amt tritt nach einstimmiger Wahl Augenoptikermeister Ralph Hönl (Optik Hönl, Iserlohn), bisheriger Lehrlingswart der Innung, an.

Augenoptikerinnung Westfalen begrüßt den neuen stellvertretenden Obermeister Ralph Hönl (links) und den neuen Lehrlingswart Felix Mats Weber (rechts) Foto: AOV NRW

Hönl ist bereits seit 1998 ehrenamtlich in der AOI Westfalen tätig. Seine erste Tätigkeit war hier die Mitarbeit im Gesellenprüfungsausschuss: „Die Organisation von Gesellenprüfungen benötigt die Mithilfe von erfahrenen und jungen Gesellen sowie selbstständigen Augenoptikern. Wenn sie sich nicht bereit erklären würden, bei der Prüfung mitzuhelfen und zu prüfen, dann wäre eine Prüfung nicht oder nur durch Fremdfachkräfte möglich und dann dementsprechend sehr teuer und aufwendig.“

Das ehrenamtliche Engagement ist für Hönl aus verschiedenen Gründen wichtig. „Die nächsten Jahre werden für alle herausfordernd werden. Fachkräftemangel bei Augenoptikern und die weitere Filialisierung in der Augenoptik, wie auch der Einfluss von KI in unserer Branche verlangen von uns ein Umdenken.“ Dabei kann die Innung begleiten, unterstützen und im Sinne der Augenoptiker steuern.

Als Lehrlingswart war Hönl immer Ansprechpartner der Auszubildenden, wenn Probleme auftraten. Diese wichtige Aufgabe übergibt er nun in neue Hände.

Einstimmig gewählt, übernimmt Felix Mats Weber das Amt des Lehrlingswartes der AOI Westfalen. Der 29-Jährige hat 2019 seinen Meister an der HFAK absolviert. Noch während der Prüfungsphase haben seine heutige Geschäftspartnerin Stefanie Poggenpohl und er zusammen die Firma Sehenswert GmbH in Hattingen gegründet und im November 2019 das Geschäft eröffnet.

Schon früh war Weber klar, dass er sich ehrenamtlich und hier vor allem für die jungen Leute einsetzen möchte: „Ich selbst habe damals eine qualitativ fantastische Ausbildung machen dürfen und finde es wichtig, dass gerade in Zeiten der stetigen Akademisierung, die Ausbildung nicht aus dem Fokus gerät. Da unsere Branche auch vom Fachkräftemangel nicht verschont ist, ist eine qualitativ gute Ausbildung in meinen Augen unglaublich wichtig.“ In seiner Tätigkeit als Lehrlingswart möchte Weber den Auszubildenden bestmöglich beratend und bei Problemen in der Schule oder im Betrieb vermittelnd zur Seite stehen.
Die Innung ist lebendig – sie lebt vom konstruktiven und engagierten Einsatz ehrenamtlich Tätiger. Die Innung unterstützt das Interesse gerade auch jüngerer Kollegen für ein ehrenamtliches Engagement. Insofern freuen sich die westfälischen Innungsmitglieder, dass Felix Mats Weber der Weg ins Ehrenamt eröffnet werden konnte.

Quelle:

Augenoptiker- und Optometristenverband NRW (Landesinnungsverband)
Generationenweg 4
44225 Dortmund

Print Friendly, PDF & Email