Redaktion

 

Ehrung und Blumen für 40 erfolgreiche Betriebsjahre

 Auf 40 erfolgreiche Jahre im Fahrzeuglackiererhandwerk kann die Autolackiererei Geist in Ennepetal zurückschauen. 1981 wurde das Familienunternehmen, das sich auf qualitativ hochwertige Fahrzeuglackierung und Karosserie-Instandsetzung spezialisiert hat, von Heinrich Geist gegründet. Anlässlich des Jubiläums war der Senior des Familienbetriebs, der auch heute noch mit 75 Jahren die Geschäftsleitung innehat, zusammen mit seiner Frau nach Dortmund zum Fachverbands Lack- und Karosserietechnik Westfalen eingeladen worden. Dort erhielt der Lackierermeister aus den Händen des Verbandsvorsitzenden Heinz-Bernd Raue und des Geschäftsführers Volker Walters eine Ehrenurkunde des Handwerks verliehen.


NRW-Handwerk mahnt erneut Recht an, kleinere Gebäude selbst planen zu dürfen

Das NRW-Handwerk fordert die Landesregierung und -Parlament erneut zur Einführung der sog. Kleinen Bauvorlageberechtigung auch in Nordrhein-Westfalen auf. Diesen Beschluss fasste der NRW-Handwerksrat, das oberste Beschlussgremium der Handwerksorganisation in Nordrhein-Westfalen, am Donnerstag nachmittag in Düsseldorf. Die Erlaubnis würde es auch Meisterinnen und Meistern des Zimmererhandwerks und des Maurer-, Betonbauer- und Stahlbetonbauerhandwerks sowie gleichwertig Qualifizierten erlauben, Genehmigungsplanungen für die Änderung, Errichtung sowie den Abbruch von einfacheren Bauwerken als verantwortliche Planfertiger zu unterzeichnen.


Ausbildungssiegel: Top-Betriebe gesucht!

Handwerksbetriebe aus dem Bezirk der Handwerkskammer (HWK) Dortmund haben ab sofort die Chance, sich für das Ausbildungssiegel 2022/25 zu bewerben. Mit der Auszeichnung soll die besondere Qualität der Ausbildung gewürdigt werden. Eine gute Lehre sichert Fachkräfte und damit die Zukunftsfähigkeit der Handwerksunternehmen. Zusätzlich gibt sie jungen Menschen eine wichtige Perspektive für ihr Berufsleben.


Dortmunds Zukunft Macher 2021 stehen fest!

Ein Schadstoffsanierer, ein Onlinehändler für Sauna- und Wellnessartikel und ein IT-Dienstleister – so unterschiedlich diese drei Dortmunder Unternehmen auf den ersten Blick zu sein scheinen, sie haben eines gemeinsam: sie alle geben Menschen eine Chance, die über mehrere Jahre arbeitslos waren und tragen damit mit ihrer Personalpolitik aktiv zum Abbau der Arbeitslosigkeit in Dortmund bei.


Gesellin aus Hessen siegt bei Bundeswettbewerb des Handwerks

Keine leichte Aufgabe hatte in diesem Jahr die Jury des Zentralverbands Schild- und Lichtreklame bei der Bewertung der besten Gesellenstücke im „Praktischen Leistungswettbewerb des Handwerks“. Arbeiten aus insgesamt sieben Bundesländern – allesamt Landessieger – waren in Dortmund eingetroffen und mussten fachlich begutachtet werden.


Modellbauer-Innung ehrt besten Gesellen

Gleich doppelte Gratulationen gab es am Montag für Kai Knittel aus Herdecke von den Vertretern der Modellbauer-Innung für die Handwerkskammerbezirke Dortmund und Münster. Der 25-jährige frischgebackene Technische Modellbauer, Fachrichtung Gießerei, hatte nicht nur als bester Auszubildender die Gesellenprüfung 2021 abgelegt, sondern war auch noch als erster Kammersieger aus dem Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks 2021 hervorgegangen.


Spannendes Möbeldesign überzeugt die Jury

Alexander Cedric Jungbluth hat für sein Gesellenstück einen – im wahrsten Sinne des Wortes – spannenden Gestaltungsansatz gewählt: Seine Buchsäule besteht aus dünnem, mit Nussbaum furnierten Sperrholz, das sich durch zwei geknöpfte Ledergurte unter Spannung gegen einige Böden aus Kernleder beweglich und doch stabil zu einem Regal verbindet. Für diesen ungewöhnlichen wie auch innovativen Ansatz zeichnete die Jury den jungen Tischler aus Mönchengladbach beim Landeswettbewerb „Die Gute Form 2021“ mit dem ersten Preis aus. Insgesamt waren in diesem Jahr 42 Gesellinnen und Gesellen mit ihren Stücken bei dem Wettbewerb auf Landesebene vertreten. Ausgestellt wurden die Möbel Mitte November auf dem Stand des Fachverbandes Tischler NRW im Rahmen der Messe „Mode Heim Handwerk“ in Essen.


Handwerker stellten Weichen für 2022

Bei ihrer diesjährigen Herbstdelegiertenversammlung im Silbersaal der Westfalenhallen haben die Innungsvertreter der Kreishandwerkerschaft Dortmund und Lünen die Weichen für das Handwerksjahr 2022 gestellt. Kreishandwerksmeister Dipl.-Ing. Christian Springer begrüßte die rund 30 Teilnehmer der Tagung sehr herzlich und legte vor der Versammlung seinen Jahresbericht ab.


Auftakt zur Arbeit an der Nachhaltigkeitsagenda des NRW-Handwerks mit Ministerin Ursula Heinen-Esser

Featured Video Play Icon

Die Handwerkskammer Dortmund (HWK) und der Westdeutsche Handwerkskammertag (WHKT) haben am 15.11.2021 gemeinsam nach Dortmund zur Veranstaltung »NACHHALTIGKEIT IST UNSERE SACHE« eingeladen. Die Veranstaltung markierte einen wichtigen Startpunkt zur Entwicklung einer Nachhaltigkeitsagenda des NRW-Handwerks. Der Wirtschaftszweig mit seinen über 190.000 Betrieben und rund 1,2 Millionen Beschäftigten will so eine nachhaltige Entwicklung unterstützen und die politische und gesellschaftliche Diskussion über eine nachhaltige Transformation aktiv mitgestalten. Das Handwerk sieht sich dabei als wichtiger Teil der »Lösung«, wenn es um die großen Zukunftsherausforderungen wie den Klimaschutz geht.


Michael Hilpert erneut zum Präsidenten gewählt

Auf der Mitgliederversammlung des Zentralverbands Sanitär Heizung Klima (ZVSHK) in Frankfurt haben am Donnerstag die Vertreter der 17 Landesverbände Präsident Michael Hilpert (56) im Amt bestätigt. Der SHK-Unternehmer aus Nürnberg war im Oktober 2018 erstmals zum Präsidenten gewählt worden. Wiedergewählt wurden auch Vize-Präsident Norbert Borgmann sowie die vier bisherigen Vorstandsmitglieder Joachim Butz (Bildung und Berufsförderung), Andreas Schuh (Technik und Innovation), Frank Senger (Markt und Wirtschaft), Jens Wagner (Arbeit, Soziales und  Europa).