SHK 2.0: Die Digitalisierung kommt

Veröffentlicht am 10.01.2020 10:24 von Redaktion

Aufrufe: 306

SHK ESSEN bietet spannende Einblicke in die digitale Branche von morgen

Die Digitalisierung ist im SHK-Handwerk längst angekommen. Nun gilt es, dass sie im Herzstück Fuß fasst: Im Büro. Der FV SHK NRW bietet insbesondere Frauen am 12.03. mit “Büro-Profi geht auch digital” ein Seminar zum Thema an. Anmeldungen unter:
maurer@shk-nrw.de
Bild: Rainer Schimm

Die SHK ESSEN 2020 bietet mit neuen Hallen sowie innovativen Themen ein rundherum neues Gesicht. Nachhaltigkeit ist Trumpf und findet u.a. in den Bereichen Mobilität oder dem Zukunftsthema Wasserstoff handfeste Beachtung. Die Fachmesse für Sanitär, Heizung, Klima und digitales Gebäudemanagement legt vom 10. bis zum 13. März 2020 auch einen deutlichen Schwerpunkt auf das Thema Digitalisierung im SHK-Handwerk. Neben den fast schon klassisch anmutenden digitalen Produktneuheiten der SHK- Branche nimmt sie den digitalen SHK-Alltag in den Fokus.

Die Digitalisierung schreitet voran und das in allen Lebenslagen. Im Heizungsbereich ist sie längst zum Standard geworden. Moderne Heizkessel kommunizieren über das Internet – Stichwort Fernwartung. Über spezielle Apps steuern Nutzer das gesamte heimische System und sparten so bis zu 15 Prozent der Heizenergie ein und reduzieren CO2. Moderne Klima- und Lüftungsanlagen erkennen Personen im Raum und steuern vollautomatisch Temperatur und Luftzufuhr. Temperaturfühlung ist auch im Sanitärbereich ein digitales Element. Hinzu kommen Lichteffekte oder digital gesteuerte Wasserreduzierung um gezielt Ressourcen zu schonen. In Zeiten des Klimawandels und dessen Bewusstwerdung kommt dem modernen SHK-Handwerk eine Schlüsselrolle zu. Digitale Prozesse sollen es erleichtern. Doch das erfordert Zeit und Geduld. Und auch ein wenig Mut über seinen eigenen Schatten zu springen und digitale Abläufe in ein bisher noch einigermaßen erfolgreiches analoges System einzubinden.

Unternehmen digital

Auftragserfassung, Materialwirtschaft, Faktura-Management – das SHK-Handwerk umfasst weitaus mehr, als die Arbeit auf der Baustelle. Das Büro ist das heimliche Herz des SHK-Betriebes. Immer mehr Prozesse laufen dort digital. Auf der SHK ESSEN erhalten SHK-Unternehmen innerhalb der Start-up-Area in Halle 1 Einblick in marktreife Lösungen zur Digitalisierung im Handwerk. Junge Unternehmen stellen sich mit ihren innovativen Ideen vor. Mit dabei sind zum Beispiel der App-Anbieter craftnote, der Software-Anbieter open Handwerk und das digitale Netzwerk Handwerk connected. Der Fachverband bietet darüber hinaus Frauen der SHK-Branche die Möglichkeit, mit dem Seminar “Büro-Profi geht auch digital” genau dieses Thema aufzugreifen. Eine Anmeldung ist über maurer@shk-nrw.de möglich.

Die SHK ESSEN öffnet vom 10. – 12.03.2020 von 09:00 bis 18:00 Uhr Ihre Tore. Am 13.03.2020 stehen die Aussteller vom 09:00 bis 16:00 Uhr zur Verfügung.

Innungsfachbetriebe erhalten beim Fachverband SHK NRW einen Rabatt-Code, mit dem sie im Ticketshop der Messe Essen die Tickets für 13 Euro statt für 20 Euro erwerben können. Auszubildende erhalten kostenfreie Tickets.

Sie haben Fragen? Sprechen Sie mich gerne an:

Nicole Kühnert
Telefon 0211 69065-11
Telefax 0211 69065-19
E-Mail kuehnert@shk-nrw.de

Print Friendly, PDF & Email





Ähnliche Nachrichten

  • Innung gratuliert Aplerbecker Uli Bingel zum Geschäfts- und Meisterjubiläum