Redaktion

 

Verdiente Verwaltungsmitarbeiterin in den Ruhestand verabschiedet

34 Jahre lang war Sie das freundliche Gesicht am Empfang der Kreishandwerkerschaft Dortmund und Lünen: Ilona Dubberstein aus Dortmund-Wickede. Pandemie-bedingt im kleinen Kreis wurde die 64-jährige Verwaltungsmitarbeiterin am Donnerstag mit Blumen und vielen guten Wünschen in den Ruhestand verabschiedet.


RVR-Geonetzwerk: Interaktive Karte informiert über fast 6.000 Denkmäler in der Metropole Ruhr

Einen Blick in die Geschichte des Ruhrgebiets ermöglicht eine zusätzliche Anwendung im Geoportal des Regionalverbandes Ruhr (RVR). Erstmals zeigt eine interaktive Karte die Standorte von derzeit 5.930 Denkmälern im Ruhrgebiet – vom historischen Rathaus über das prächtige Wohnhaus bis zur bedeutenden Werkssiedlung.


Vivawest investiert 100 Millionen Euro in Modell-Wohnquartier “Bergmannsgrün” in Dortmund

Vivawest plant in Dortmund ein Modellquartier für bezahlbares und klimagerechtes Wohnen. Mehr als 100 Millionen Euro investiert das Unternehmen in das auf fünf Jahre angelegte Projekt “Bergmannsgrün” im Stadtteil Huckarde.


KfW-Förderung abrupt gestoppt: „Ein Black-Monday für das klimaneutrale Bauen.“

Am Montagmorgen gab das Bundeswirtschafts- und Klimaministerium überraschend bekannt, dass sämtliche KfW-Förderkredite für energieeffiziente Gebäude wegen zu hoher Mittelinanspruchnahme gestoppt wurden. Da nicht mehr ausreichend Haushaltsmittel zur Verfügung stehen, ist auch die Förderung zu Sanierungen von Altbauten vorerst ausgesetzt.  Zum überraschenden Förderstopp nehmen Kreishandwerksmeister Christian Sprenger und Obermeister Thomas Pape – Baugewerbe-Innung Dortmund und Lünen – Stellung.


Ruhrgebiet setzt Aufwärtstrend auf dem Logistikmarkt fort

Der Logistikmarkt in der Metropole Ruhr, der bereits besser durch das Pandemiejahr 2020 gekommen war als andere Standorte, setzt im vergangenen Jahr den Aufschwung fort. Mit einem Flächenumsatz von 683.000 Quadratmetern wurde das Vorjahresergebnis um gut zwei Prozent und der zehnjährige Durchschnitt um 42 Prozent übertroffen. Dies ergibt eine Analyse des Immobiliendienstleisters BNP Paribas Real Estate.


Fußballmuseum und Dortmunder Stadtwerke vertiefen Partnerschaft

Das Deutsche Fußballmuseum in Dortmund und die Stadtwerke DSW21 bauen ihre Partnerschaft bis Ende 2024 inhaltlich weiter aus. Der Kooperationsvertrag beinhaltet ein gemeinsames Engagement gegen Rassismus, Antisemitismus und jegliche Form der Diskriminierung. Für gesellschaftliche Werte wie Demokratie, Toleranz und Vielfalt wollen die Partner künftig eng zusammenarbeiten. Dazu soll es u.a. öffentliche Themenabende im Fußballmuseum geben, an denen Interessierte kostenlos teilnehmen können. Außerdem erhalten Kunden der DSW21 ab sofort bestimmte Ticketkontingente und Vergünstigungen für den Besuch im Fußballmuseum.


Fachkräfteentwicklung ist auch ein Thema der Politik

Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck macht Tempo bei der Energiewende. Die Ziele lassen sich jedoch nur erreichen, wenn genügend Fachkräfte bereitstehen. Die E-Handwerke, in deren Zuständigkeit das Installieren von Photovoltaik-Anlagen, Batteriespeichern und Ladeinfrastruktur für Elektromobilität fällt, fordern daher auch die Politik zum Handeln auf.


Glückwünsche zum 90. Geburtstag für ehemaligen Geschäftsführer

Besuch aus der Verwaltung der Kreishandwerkerschaft Dortmund und Lünen (KH) bekam am vergangenen Freitag (14.1.) der Brackeler Karl Kiszka. Anlässlich seines 90. Geburtstages konnte der ehemalige Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft den derzeitigen Geschäftsführer Volker Walters sowie die Verwaltungsmitarbeiterinnen Corinna Rotter-Knopf und Martina Jesse begrüßen. Sie überbrachten die Gratulation der Verwaltung verbunden mit einem Präsent und vielen weiteren persönlichen Glückwünschen anlässlich des besonderen Geburtstags.


Bundesinnungsverband des Gebäudereiniger-Handwerks (BIV) veröffentlicht neuen „Branchenreport“ – „Starten ins neue Jahr mit Fakten-Offensive“

Schon gewusst? Das Gebäudereiniger-Handwerk ist nicht nur Deutschlands beschäftigungsstärkstes Gewerk, sondern in den vergangenen Jahren auch das mit dem dynamischsten Wachstum. Die Zahl der Minijobber sinkt seit Jahren, während die allgemeinverbindlichen Tariflöhne steigen. 40 Prozent der Beschäftigten haben in dieser vielfältig-internationalen Branche keinen deutschen Pass. „Das Gebäudereiniger-Handwerk. Beschäftigungsstark – Systemrelevant – Zukunftsfest“ – seit heute steht der brandneue BIV-Branchenreport der Öffentlichkeit zur Verfügung.


Umfrage: Wirtschaft begrüßt Verzicht der Bundesregierung auf Einsatzbeschränkungen für grünen Wasserstoff

Die neue Bundesregierung wird den Einsatz von Wasserstoff aus erneuerbaren Energien nicht auf bestimmte Anwendungsbereiche wie Industrie und Verkehr begrenzen. So sieht es der Koalitionsvertrag vor. Deutsche Wirtschaftsentscheider bewerten diese Vereinbarung positiv, wie der aktuelle nationale Wasserstoffmonitor zeigt. Erstellt wird der Monitor von Metropole Ruhr, RWE und Thyssenkrupp.