Redaktion

 

Zweiradmechaniker-Innung startete Ausflug nach Nimwegen und Xanten

Zu einem zweitägigen Innungsausflug startete am zweiten September-Wochenende die Zweiradmechaniker Innung Dortmund und Lünen. Ziel der Reisegesellschaft unter Leitung von Obermeister Klaus Gerhardy, Ehrenobermeister Hans Jürgen Weinrich und Geschäftsführer Volker Walters waren die Städte Nimwegen und Xanten.


Forderungsmanagement beim Handwerkerfrühstück

Um das wichtige Thema „Mahnung“  ging es am Dienstag beim regelmäßig stattfindenden Handwerkerfrühstück des Versorgungswerks der Kreishandwerkerschaft Dortmund und Lünen. Hartmut Irmer, Key-Account, Vertriebsleiter und Prokurist der Creditreform, referierte vor rund 15 interessierten Zuhörern über „Unangenehme Themen beim Kunden richtig ansprechen – oder  wie mahne ich richtig?“


Familienfest im Verkehrsmuseum war voller Erfolg bei Jung und Alt

Der Wettergott war der Innung für Elektrotechnik Dortmund und Lünen wohlgesonnen. Bei spätsommerlichen Temperaturen konnten Obermeister Volker Conradi und Geschäftsführer Assessor Joachim Susewind am Samstag rund 120 Gäste zum Familienfest der Innung begrüßen. Am historischen Veranstaltungsort, dem Nahverkehrsmuseum „Bahnhof Mooskamp“ in Dortmund-Niedernette, fanden die Innungsmitglieder und Partner der elektro-und informationstechnischen Handwerke viel Gelegenheit für den fachlichen und vor allem persönlichen Austausch.


Einigung auf Rückkehr zur Meisterpflicht

Die Rückkehr zur Meisterpflicht ist auf der Zielgeraden. Die Koalitionsfraktionen und das Bundeswirtschaftsministerium haben sich heute auf die Wiedereinführung der Meisterpflicht in 12 Gewerken und auf einen Gesetzentwurf geeinigt. „Wir sind damit am Ziel einer langen Reise”, erklärt Martina Gralki-Brosch, Bundesinnungsmeisterin und Vorsitzende des Zentralverbands Werbetechnik, Bundesinnungsverband der Schilder- und Lichtreklamehersteller. „Seit über 15 Jahren haben wir für die Rückkehr zur Meisterpflicht gekämpft und für unser Handwerk geworben. Wir sind sehr zufrieden mit der Entwicklung und bedanken uns bei allen, die uns auf diesem Weg begleitet und unterstützt haben.”


Rohbau für Dortmunds Wohnungsbau-Großprojekt steht

Auf Dortmunds größtem innerstädtischen Wohnungsbauprojekt hängt der Richtkranz: Der Rohbau des Quartiers mit 222 Wohnungen und 365 Mikroapartments neben der BVB-Zentrale ist fertiggestellt. Auf dem 10.900 Quadratmeter großen Grundstück entsteht ein Quartier mit einer Wohnfläche von insgesamt 26.600 Quadratmetern.


Coole Frisurentrends bei der Hair Show 2019 in der DASA

Aufregende Haarschnitte, brilliante Farben, modische Styles: Die Frisurentrends der Herbst/Winter-Saison 2019/2020 stehen am Sonntag, den 15. September, im Mittelpunkt der Hair Show 2019 der Friseur-Innung Dortmund und Lünen. Ab 18.18 Uhr gehen die Models auf den Laufsteg und werden live von echten Könnern des Fachs frisiert. Creative Director Dirk Twieling und Teamleiter Marcel Kamin von der Friseur-Innung Dortmund und Lünen moderieren die zweistündige Veranstaltung, bei der auch handwerkliche Tipps von Profis für Profis gegeben werden.


RWI senkt Konjunkturprognose

Das RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung senkt seine Prognose für das deutsche Wirtschaftswachstum in diesem Jahr von 0,8 auf 0,4 Prozent. Es mehren sich die Anzeichen, dass die Schwächephase anhält und die Konjunktur in Deutschland in einen Abschwung übergeht. Für 2020 erwarten die Wissenschaftler statt 1,4 jetzt 0,9 Prozent Wachstum und für 2021 wieder einen Anstieg auf 1,3 Prozent.


„Superhelden“ starten ins Dachdecker-Handwerk

39 neue Auszubildende konnte die Dachdecker-Innung Dortmund und Lünen jetzt im Rahmen einer Feierstunde begrüßen. In den Räumen der DEG Dach-Fassade-Holz eG an der Hannöverschen Straße fand Dirk Sindermann, Obermeister der Dachdecker-Innung Dortmund und Lünen, starke Worte für den Start ins Berufsleben.


Gebäudereiniger-Innung spricht 45 Auszubildende frei

Im Rahmen einer Feierstunde wurden am Samstag in der Schulungsstätte der Gebäudereiniger-Innung Dortmund insgesamt 45 Absolventen der Sommer- und Winter Gesellenprüfung 2018/2019 freigesprochen und in den Gesellenstand erhoben. Die Prüflinge kamen aus den Bezirken der Innungen Dortmund, Ruhr-Wupper-Südwestfalen und Nordwestfalen.


App simuliert Fahrten mit dem E-Auto

Ein E-Auto testen, ohne es zu fahren? Das geht. Die Dortmunder Energie- und Wasserversorgung DEW21 stellt Bürgern jetzt eine App zur Verfügung, mit der Verbrauch und Reichweite täglicher Fahrten auf Elektromobilität umgerechnet werden. So können die Nutzer testen, ob sich die Anschaffung eines E-Autos für sie lohnt. Fahrten werden per GPS aufgezeichnet und die Daten umgerechnet.