Auf gleich zwei meisterliche Leistungen kann der Wambeler Ömer Güven zurückblicken: Vor 25 Jahren legte er seine Meisterprüfung im Zentralheizungs- und Lüftungsbauerhandwerk vor der Handwerkskammer Dortmund ab. Gleichzeitig gründete der damals 32-jährige noch im gleichen Jahr seinen eigenen Betrieb, der bis heute erfolgreich arbeitet. Anlässlich des Doppeljubiläums waren am Firmensitz an der Rüschebrinkstraße jetzt der Obermeister der Innung für Sanitär, Heizungs- und Klimatechnik Dortmund und Lünen, Ralf Marx, und Geschäftsführer Joachim Susewind erschienen. Zusammen mit dem Vertreter der Handwerkskammer Dortmund, Karlheinz Thom, gratulierten sie dem 57-jährigen Jubilar sehr herzlich und übergaben die Ehrenurkunden des Handwerks.

Doppeltes SHK-Jubiläum für Ömer Güven in Wambel

Mehr

Einen doppelten Grund zur Freude hatte jetzt Ute Wilmes, Inhaberin des Schilder- und Lichtreklameherstellerbetriebs „Wilmes Werbetechnik“ in Hamm. Gemeinsam mit Vertretern der Schilder- und Lichtreklamehersteller-Innung für die Regierungsbezirke Arnsberg und Münster konnte sie jetzt nicht nur das 25-jährige Bestehen ihres Unternehmens, sondern auch ihr 25-jähriges Meisterprüfungsjubiläum feiern. Obermeister Klaus Bellen und Geschäftsführer Ludgerus Niklas von der Schilder- und Lichtreklamehersteller-Innung waren eigens nach Hamm gekommen, um der Unternehmerin herzlich zu gratulieren.

Doppeltes Jubiläum für Hammer Schilder- und Lichtreklameherstellermeisterin

Mehr

»Gerade in Zeiten wie diesen ist es wichtig, den jungen Gründerinnen und Gründern im Handwerk den Rücken zu stärken, denn das Handwerk bietet trotz Corona beste Zukunftschancen.« Mit diesen einleitenden Worten eröffnete der Hauptgeschäftsführer des Westdeutschen Handwerkskammertages (WHKT) sowie der Landes-Gewerbeförderungsstelle des nordrhein-westfälischen Handwerks (LGH), Matthias Heidmeier, den 9. Meistertag NRW in der Alten Schlossfabrik in Solingen. 

Gerade jetzt brauchen Gründerinnen und Gründer im Handwerk Rückenwind

Mehr

Auf Deutschlands Handwerker ist Verlass. 24 Stunden am Tag sägen, hämmern, backen oder reparieren sie und wissen dabei genau, was sie tun – für sich und für ihre Kunden. Anlässlich des 10. Tags des Handwerks am 19. September 2020 soll das mit einem einzigartigen Videoprojekt auf handwerk.de sichtbar werden. Das 24-Stunden-Video-Projekt gibt Einblick in den Tag von Handwerkinnen und Handwerkern. Vom Sonnenaufgang auf dem Kran, über den Feinschliff einer Prothese bis zum Reparatureinsatz in der Nacht.

Tag des Handwerks 2020: 24-Stunden-Video-Projekt

Mehr

Dass Azubi-Speed-Datings in Zeiten von Corona trotzdem möglich sind, zeigen die Handwerkskammer (HWK) Dortmund zusammen mit der Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Dortmund. Wie das geht? Digital natürlich! Zum ersten Mal wird es die beliebte Veranstaltung, auf der junge Menschen unkompliziert in den persönlichen Austausch mit zahlreichen Unternehmen kommen können, auf einer digitalen Plattform geben. Der Rahmen des Azubi-Speed-Datings 2.0 umfasst die Städte Dortmund und Hamm sowie den Kreis Unna. Vom 14. September bis 13. Oktober können Unternehmen und Ausbildungssuchende schnell und unkompliziert zueinanderfinden.

Azubi-Speed-Dating: Eine große Chance für Unternehmen

Mehr

Um Handwerkerinnen und Handwerkern der Zukunft digital gestützte Arbeits- und Assistenzsysteme an die Hand geben zu können, haben Handwerk und Forschung in Dortmund jetzt eine neue Initiative ins Leben gerufen. Das gemeinsame Projekt will Technologien entwickeln, die Handwerksunternehmen bei der Erledigung ihrer Arbeitsaufgaben und der digitalen Dokumentation der Arbeit aktiv unterstützten. Volker Walters, Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Dortmund und Lünen, und Prof. Dr.-Ing. Gerd Grube, Geschäftsführer der Dortmunder IGA mbH, beginnen die Kooperation mit der Entwicklung von ersten Assistenzsystemen auf Basis der Microsoft-HoloLens.

Dortmunder Handwerk und Forschung entwickeln digitale Assistenzsysteme

Mehr

Mit einer kleinen Feier unter Corona-Bedingungen hat die Dachdecker-Innung Dortmund und Lünen am Donnerstag ihre Auszubildenden offiziell in den Gesellenstand erhoben. Insgesamt 16 junge Dachdecker der Winter- und Sommergesellenprüfung 2019/2020 bekamen im Restaurant „Speisekammer“ an der Deusener Straße in Dortmund ihre Gesellenbriefe durch Obermeister Dirk Sindermann und den Prüfungsausschuss-Vorsitzenden Denis Struwe überreicht.

Dachdecker sprachen 16 Auszubildende frei

Mehr

Zu einem ungewöhnlichen Jubiläum konnte jetzt die Raumausstatter-Innung Dortmund und Lünen in Aplerbeck gratulieren. Marina Thatenhorst, Angestellte im Betrieb Erlei Raum und Design GmbH & Co. KG an der Köln-Berliner Straße, beging ihr 45-jähriges Betriebsjubiläum. Innungsgeschäftsführer Ludgerus Niklas ließ es sich nicht nehmen, die Ehrenurkunde zu diesem seltenen Ereignis zusammen mit Betriebsinhaberin Regina Holland-Erlei persönlich an die Jubilarin zu überreichen.

Innung gratuliert zu 45 Jahren Betriebszugehörigkeit

Mehr

Wer vorhat, die Betriebsflotte auf Elektromobilität umzustellen, sollte diese Chance nutzen: Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) fördert Handwerksunternehmen (Nachweis über Eintrag in der Handwerksrolle oder ins Gewerbeverzeichnis), handwerksähnliche sowie kleine und mittlere Unternehmen (KMU), wenn sie ihre Fahrzeugflotte mit Verbrennermotor zeitnah auf elektrisch angetriebene Nutzfahrzeuge umstellen und darüber hinaus Investitionen in die für den Betrieb notwendige Ladeinfrastruktur tätigen wollen. Hybridmodelle und Plug-In-Hybride sind nicht förderfähig, ebensowenig die Installation der Ladeinfrastruktur.

Handwerksbetriebe aufgepasst: Förderung für Elektro-Nutzfahrzeuge

Mehr

Am 3. August haben acht Schulabsolventinnen ihre Ausbildung bei der IKK classic Dortmund begonnen. Sechs der Berufseinsteigerinnen lassen sich zur Sozialversicherungsfachangestellten, zwei zur Kauffrau im Gesundheitswesen mit Schwerpunkt Marketing und Vertrieb ausbilden. „Als großes Unternehmen mit starken handwerklichen Wurzeln übernehmen wir seit vielen Jahren bewusst Verantwortung für die kommenden Generationen“, sagt IKK-Regionalgeschäftsführerin Claudia Baumeister. „Wir bieten nicht nur eine abwechslungsreiche Ausbildung, sondern im Anschluss auch eine nachhaltige berufliche Perspektive.“

Neue Azubis bei der IKK classic in Dortmund

Mehr