Landesregierung richtet zentrale Kontaktstelle ‚Lieferketten für Unternehmen‘ ein

Veröffentlicht am 22.04.2020 08:59 von Redaktion

Aufrufe: 193

22. April 2020

Wirtschaftsminister Pinkwart: Wir unterstützen Unternehmen dabei, gestörte Lieferketten wiederherzustellen

Das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie teilt mit:

Wirtschaftsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart
Foto: Land NRW / Ralph Sondermann

Aufgrund gestörter Lieferketten ist es in den letzten Wochen in produzierenden Betrieben in Deutschland und Nordrhein-Westfalen zu Produktionsproblemen und teils Stillständen gekommen. Die Landesregierung hat daher in Abstimmung mit den Industrie- und Handelskammern sowie den Unternehmer- und Handwerksverbänden eine zentrale Kontaktstelle eingerichtet, an die sich Unternehmen wenden können, die Unterstützung bei der Wiederherstellung von Lieferketten benötigen.

Wirtschaftsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart: „Um die Wirtschaft wiederanzufahren, benötigen wir auch eine enge grenzüberschreitende Zusammenarbeit. Mit der Kontaktstelle Lieferketten schaffen wir für die Unternehmen mit ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine weitere Perspektive, um uns Schritt für Schritt aus der Krise herauszuarbeiten. Ich danke unseren Partnern auf Bundes- und Landesebene für die schnelle Umsetzung.“

Die zentrale Kontaktstelle Lieferketten arbeitet in engem Austausch mit den Industrie- und Handelskammern in Nordrhein-Westfalen – IHK NRW, der Landesvereinigung der Unternehmensverbände Nordrhein-Westfalen e.V. – unternehmer NRW und der Interessensvertretung des Handwerks in Nordrhein-Westfalen – Handwerk.NRW sowie mit den Landesministerien und dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie. Betroffene Unternehmen können sich ab sofort an die zentrale Mailadresse lieferketten@mwide.nrw.de wenden.

Pressestelle des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie
Print Friendly, PDF & Email