Archäologen entdecken mittelalterlichen Bohlenweg in Dortmund

Veröffentlicht am 28.04.2021 15:18 von Redaktion

Aufrufe: 59

Archäologen haben am Ostentor in Dortmund einen Bohlenweg aus Eichenhölzern freigelegt und dokumentiert. Es ist der älteste bekannte Weg, über den Bürger, Händler und Reisende von Osten kommend in das mittelalterliche Dortmund gelangten.

Das Alter der bis zu 1,90 Meter langen Eichenhölzern wurde in einem Labor in Miami mit Hilfe von Radiokohlenstoffdatierung bestimmt. Demnach wurden die Bäume, aus denen der Weg gebaut wurde, 1116 bis 1219 nach Christus gefällt, mit einer Wahrscheinlichkeit von 34,9 Prozent sogar aus einer Zeit zwischen 1042 und 1108. Damit ist der Bohlenweg womöglich älter als das Ostentor selbst. Die Hölzer werden zur Konservierung nach Schleswig in das Museum für Archäologie Schloss Gottorf gebracht. In einigen Jahren wird der mittelalterliche Weg rekonstruiert und im Museum präsentiert.

Infos: http://www.dortmund.de

Pressekontakt: Stadt Dortmund, Christian Schön Telefon: 0231/50-25677, E-Mail: cschoen@stadtdo.de

Print Friendly, PDF & Email