Maler- und Lackierer-Innung erhebt 56 Auszubildende in den Gesellenstand

Veröffentlicht am 16.08.2021 16:37 von Redaktion

Aufrufe: 273

 

Dortmund, den 16.08.2021

Interesse an der Ausbildung im Handwerk ist ungebrochen / Noch Ausbildungsplätze in Dortmund und Lünen frei

Für ein Erinnerungsbild zum Abschluss der Ausbildung stellten sich die freigesprochenen Gesellinnen und Gesellen am Ende der Veranstaltung auf.

Mit einer Corona-gerechten Freisprechungsfeier hat die Maler- und Lackierer-Innung Dortmund und Lünen am Freitag 56 Auszubildende in den Gesellenstand erhoben. Im Ausbildungszentrum des Handwerks in Dortmund Körne erhielten im Beruf Maler- und Lackierer/in insgesamt 21 Absolventinnen und Absolventen der Sommer-Gesellenprüfung 2021 und 5 Absolventinnen und Absolventen der Winter-Gesellenprüfung 2020/2021 ihren Gesellenbrief. Gleichzeitig wurden 23 Bau- und Metallmaler/innen sowie 7 Bauten- und Objektbeschichter/innen freigesprochen.

„Unser Beruf hat trotz der Pandemie in den vergangenen eineinhalb Jahren nichts an Attraktivität eingebüßt“, resümierte Obermeister Matthias Behr in seiner Ansprache. „Eine solide Ausbildung, wie Sie sie erfolgreich abgeschlossen haben, steht nach wie vor für den Einstieg in eine erfolgreiche berufliche Karriere im Handwerk. Dazu gratuliere ich Ihnen ganz herzlich.“ Als weitere Mitglieder des Vorstandes gratulierten auch der stellvertretende Obermeister Sascha Sturz und Lehrlingswart Peter Fuchs den frischgebackenen Gesellinnen und Gesellen sehr herzlich. Gleichzeitig ehrte der Vorstand die Prüfungsbesten des Jahrgangs.

Gratulation für die beste Auszubildende: (v.l.) Innungsgeschäftsführer Joachim Susewind, Inhaber des Ausbildungsbetriebs Frank Reinicke, Prüfungsbeste Maler- und Lackiererin Alexandra Wenisch, Obermeister Matthias Behr. Fotos: Maler- und Lackierer-Innung Dortmund und Lünen

Es sind als

 

  • Prüfungsbeste Maler- und Lackiererin
    Alexandra Wenisch vom Ausbildungsbetrieb Frank Reinicke in Dortmund

 

  • Prüfungsbester Bau- und Metallmaler
    Benedikt Janik vom Kolping Bildungszentrum Ruhr in Witten

 

Die Prüfungsbeste Alexandra Wenisch wurde außerdem von Lars Schild, dem Vertreter der MEG Rhein-Ruhr eG (Maler-Einkauf Rhein-Ruhr eG), mit dem Förderpreis der Malereinkaufsgenossenschaft ausgezeichnet.

 

In diesem Jahr noch Ausbildungsplätze frei

Zum Abschluss der Freisprechungsfeier appellierte Obermeister Matthias Behr an die anwesenden Gesellinnen und Gesellen, für ihren Berufsstand zu werben. „Wir haben derzeit noch Ausbildungsplätze in unseren Betrieben frei und Sie sind als erfolgreiche Absolventinnen und Absolventen die besten Botschafter unseres Berufs“, so der Obermeister. „Sprechen Sie darüber mit Verwandten und Freunden und werben Sie für eine Ausbildung im Maler- und Lackiererhandwerk.“ Wer sich für eine Ausbildung interessiert, findet Fachbetriebe der Innung im Internet unter www.maler.handwerk-dortmund.de Dort sind auch weiterführende Links zu Ausbildungs- und Praktikumsbörsen zu finden.

 

Kontakt:

Maler- und Lackierer-Innung

Dortmund und Lünen

Geschäftsführer Joachim Susewind

Lange Reihe 62 | 44143 Dortmund

Tel:  0231 5177-123 | Fax:  0231 5177-196

niemeier@handwerk-dortmund.de

www.maler.handwerk-dortmund.de

 

Print Friendly, PDF & Email