Zweiradmechaniker-Innung spricht 34 Auszubildende frei

Veröffentlicht am 14.03.2023 11:32 von NH-Nachrichten

Views: 658

Pressemitteilung                                                                                           14.03.2023

 

Absolventen der Sommer- und Wintergesellenprüfung 2022/2023 in den Gesellenstand erhoben / Fünf Prüfungsbeste ausgezeichnet

Nach der Übergabe der Gesellenbriefe stellten sich die frischgebackenen Zweiradmechatroniker mit dem Innungsvorstand und Dortmunds erstem Bürgermeister Norbert Schilff (r.) zu einem Erinnerungsfoto auf. (Fotos: Innung)

Im Rahmen einer Feierstunde in den Räumen der Kreishandwerkerschaft in Dortmund-Körne hat die Zweiradmechaniker-Innung Dortmund und Lünen am Montag (13. März) ihre Auszubildenden freigesprochen. Insgesamt 34 Absolventen der Sommergesellenprüfung 2022 und der Wintergesellenprüfung 2022/2023 erhielten ihre Gesellenbriefe. Ehrengast war Dortmunds erster Bürgermeister Norbert Schilff, der die Grüße und Glückwünsche der Stadt überbrachte. In seiner Anprache erinnerte Schilff an die Bedeutung des Handwerks für die Stadt Dortmund und verwies auf die heute oft mangelnde Wertschätzung und Anerkennung. Ehrenobermeister Hans Jürgen Weinrich und der stv. Obermeister Stefan Müller gratulierten den frischgebackenen Zweiradmechatronikern bei der anschließenden traditionellen Freisprechung und übergaben die Gesellenbriefe. „Herzlichen Glückwunsch, Sie haben es geschafft und Sie haben eine gute Berufswahl getroffen“, so der Ehrenobermeister in seiner Ansprache. „Unser Handwerk ist im Zuge der Mobilitätswende gefragt wie nie und Sie haben genau zum richtigen Zeitpunkt als Fachkraft Ihre Ausbildung beendet. Nutzen Sie die großen beruflichen Chancen, die sich daraus ergeben.“

Prüfungsbeste geehrt

Die Prüfungsbesten der Sommer- und Wintergesellenprüfung zusammen mit Innungsgeschäftsführer Volker Walters (l.), Dortmunds erstem Bürgermeister Norbert Schilff (2.v.l.) und Ehrenobermeister Hans Jürgen Weinrich (r.).

Ein besonderer Glückwunsch des Innungsvorstands ging gleichzeitig an die Prüfungsbesten. Es sind:

 

Sommer-Gesellenprüfung 2022

Fachrichtung Motorradtechnik:

  • Lennart Bambach, Motorradsport Hilbk, Bergkamen

Fachrichtung Fahrradtechnik:

  • Jonathan Marquardt, Zweirad-Welt Neumann, Brilon

 

Winter-Gesellenprüfung 2022/23

Fachrichtung Motorradtechnik:

  • Robert Schipper, Bernd Andree Kfz-GmbH, Witten
  • Niklas van de Hoeve, ECO-DROME GmbH, Hattingen

Fachrichtung Fahrradtechnik:

  • Max Stegmann, Hase Spezialräder, Waltrop

 

Innungsgeschäftsführer Volker Walters empfahl in seinem Schlusswort allen frischgebackenen Gesellinnen und Gesellen, die berufliche Weiterbildung nicht aus dem Blick zu verlieren. „Niemand kann sich auf seinen Lorbeeren ausruhen, denn das Lernen im Beruf hört nie auf“, so der Geschäftsführer. „Wir als Innung stehen dabei an Ihrer Seite, wenn Sie sich fortbilden, weiterqualifizieren oder Ihren Meister machen möchten.“

Starke Vertretung des Berufsstandes

Die Zweiradmechaniker-Innung Dortmund und Lünen ist die berufsständische Interessenvertretung für die Zweirad-Fachbetriebe aus Dortmund und Lünen. Auch einige Feinwerkmechaniker-Betriebe, die in speziellen Arbeitsgebieten tätig sind, sind Mitglied der Innung. Die Meisterbetriebe der Innung bieten eine breite Dienstleistungspalette rund ums Zweirad. Den Schwerpunkt der betrieblichen Aktivitäten bilden die Reparatur, die Wartung und der Verkauf von Motorrädern und Fahrrädern. Ein Schwerpunkt der Innungsarbeit liegt im Ausbildungs- und Prüfungsbereich. Die überbetriebliche Unterweisung der Lehrlinge in den Ausbildungsberufen Zweiradmechaniker und Fahrradmonteur findet im Bildungszentrum Hansemann in Dortmund-Mengede statt.

Kontakt:

Zweiradmechaniker-Innung Dortmund und Lünen

Geschäftsführer: Volker Walters

Lange Reihe 62, 44143 Dortmund

Tel. 0231 / 51 77 151 Fax: 0231 / 51 77 199

E-Mail: jesse@handwerk-dortmund.de

www.zweiradmechaniker.handwerk-dortmund.de

Print Friendly, PDF & Email