Fahrzeuglackierer erheben 90 Auszubildende in den Gesellenstand

Veröffentlicht am 26.06.2023 15:51 von NH-Nachrichten

Visits: 4779

Pressemitteilung                                                       Dortmund, 26.06.2023

 

 

Fachverband Lack- und Karosserietechnik Westfalen lädt Absolventen der Kammerbezirke Münster und Arnsberg nach Dortmund zur Freisprechungsfeier ein / Anwesende Prüfungsbeste erhalten Ehrenurkunden und Weiterbildungsgutscheine

Die frischgebackenen Gesellinnen und Gesellen des Fahrzeuglackiererhandwerks stellten sich nach der Zeugnisübergabe mit den Verantwortlichen des Fachverbands Lack- und Karosserietechnik Westfalen zu einem Erinnerungsfoto auf.

Im Rahmen einer großen Feier im Ausbildungszentrum des Handwerks in Dortmund-Körne hat das Fahrzeuglackiererhandwerk am Samstag 90 Auszubildende der Winter- und Sommergesellenprüfung freigesprochen. Heinz-Bernd Raue, Vorsitzender des Fachverbands Lack- und Karosserietechnik Westfalen, begrüßte die rund 120 Gäste sehr herzlich. „Sie haben vor drei Jahren eine gute Entscheidung getroffen, Ihr Bestes gegeben und ihre Ziele erreicht“, so der Vorsitzende in seiner Ansprache. „Jetzt können Sie die Früchte Ihrer Mühe ernten, denn gut ausgebildete Fachkräfte werden gerade im Handwerk überall gebraucht. Herzlichen Glückwunsch!”

Ehrung für Prüfungsbeste

Nach der feierlichen Freisprechung übergaben Heinz-Bernd Raue, der Ausbildungsbeauftragte Karsten Zimmer, Julia Bröker von der Handwerkskammer Münster und Verbandsgeschäftsführer Volker Walters die Zeugnisse an die frischgebackenen Gesellinnen und Gesellen. Eine ganz besondere Ehrung bekamen anschließend die anwesenden Prüfungsbesten des Fahrzeuglackiererhandwerks. Die Prüfungsbesten sind:

  • Beatrix Baumert aus Geseke, Ausbildungsbetrieb: Christian Rump, Geseke
  • Jennifer Chemogo-Gbellu aus Witten, Ausbildungsbetrieb Giesselbach GmbH, Witten
  • Cem Kocaman aus Lünen, Ausbildungsbetrieb: Cenk Kocaman, Dortmund
  • Robin Kownatzki aus Hamm, Ausbildungsbetrieb Wacker GmbH, Nordkirchen
  • Maxim Mosch aus Bochum, Ausbildungsbetrieb Fahrzeug-Werke Lueg AG, Bochum

Gratulation für die anwesenden Prüfungsbesten: (v.l.) Ausbildungsbeauftragter Karsten Zimmer, Jennifer Chemogo-Gbellu aus Witten, Beatrix Baumert aus Geseke und der Vorsitzende des Fachverbands Lack- und Karosserietechnik Westfalen Heinz-Bernd Raue.
Foto: Fachverband Lack- und Karosserietechnik Westfalen, Stefan Müller

Die anwesenden Prüfungsbesten erhielten neben einer Urkunde aus den Händen des Vorsitzenden Heinz-Bernd Raue als Geschenk des Fachverbands einen Tankgutschein und einen 300-Euro-Gutschein für eine zweitägige Hochvolt-Schulung. Auch von der Krankenversicherung des Handwerks, der IKK classic, gab es ein Präsent.

„Wir im Handwerk stehen durch Klimawandel und Mobilitätswende in den kommenden Jahren vor großen Herausforderungen beim Umbau unserer Gesellschaft”, hob Volker Walters, Geschäftsführer des Fachverbands Lack- und Karosserietechnik Westfalen, in seinem Schlusswort hervor. „Das erfordert von jedem von Ihnen, sich weiter fortzubilden und sich zu engagieren. Wir als Fachverband stehen dabei an Ihrer Seite.” Anschließend lud der Geschäftsführer die Anwesenden zu einem Imbiss und kühlen Getränken auf der Dachterrasse des Ausbildungszentrums ein.

Kontakt:

Fachverband Lack- und Karosserietechnik Westfalen
Lange Reihe 62
44143 Dortmund
Tel.: 0231 5177 – 161
E-Mail: helms@handwerk-dortmund.de
https://fzl.handwerk-dortmund.de/

Print Friendly, PDF & Email